×
Kindernachrichten

Wieder Probleme bei VW

Bei der Firma VW (Volkswagen) gibt es schon wieder große Probleme. Diesmal [...]

Wieder Probleme bei VW

Wieder Probleme bei VW

Bei der Firma Volkswagen (VW) gibt es schonwilder Probleme. Diesmal können die Autos nicht fertiggestellt werden.

Streit zwischen VW und anderen Firmen

VW streitet im Moment mit zwei anderen Firmen. Diese Firmen liefern Teile an Volkswagen, die dann in den Autos eingebaut werden. Doch jetzt fehlen wegen diesem Streit die Teile, weil VW keine bekommt. Deshalb können jetzt die Autos nicht fertig gebaut werden. Besonders schlimm ist es beim Modell VW Golf, denn hier musste die gesamt Produktion jetzt gestoppt werden.

Kurzarbeit für die Mitarbeiter

Das ist nicht nur für Volkswagen schlecht. Wenn weniger Autos gebaut werden, können sie auch weniger Autos verkaufen. Doch auch die Mitarbeiter müssen unter diesem Streik leiden. Weil die Teile fehlen können die Mitarbeiter nicht mehr arbeiten. Deshalb gibt es für die Leute jetzt Kurzarbeit. Die Chefs von Volkswagen und der beiden anderen Firmen versuchen nun, den Streit zu beenden. Hoffentlich gelingt das recht schnell.

Erklärung der schwierigen Wörter:

Kurzarbeit bedeutet, dass die Mitarbeiter weniger arbeiten und deshalb auch weniger Geld bekommen. Dafür werden sie nicht entlassen. Weil die Arbeiter während der Kurzarbeit weniger verdienen, bekommen sie vom Staat etwas Geld dazu, das sogenannte Kurzarbeitergeld.

Bewertung:
Bewertungen: 833 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Luise Veltmann

Luise wohnt mit ihrem Mann, ihrem zweijährigen Sohn Max und bald auch mit Kind Nr. 2 in Lübeck. Wenn Sie neben der Arbeit als Autorin für den Elternkompass die Zeit findet, dann geht Luise ins Fitnessstudio oder zeichnet. Die Zeit ist aber knapp, denn der kleine Max liebt es mit seiner Mama zum Kinderturnen zu gehen und Oma und Opa zu besuchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!