Produktratgeber » Mobilität » Kinderfahrräder » Kinderfahrrad – mehr Mobilität für die Kleinsten

Kinderfahrrad – mehr Mobilität für die Kleinsten

Die Freiheit, mit dem Rad zur Schule zu fahren, zum Freund zu radeln oder einfach in der Natur herumzutollen – für Kinder ist das Fahrrad ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Damit die Kleinen sicher unterwegs sind, sollten Eltern jedoch einige Punkte beachten, bevor es losgeht. Ein Kinderfahrrad sollte wichtige Eigenschaften wie ein gutes Bremssystem und wichtige Sicherheitsbestimmungen erfüllen. Auch die Größe spielt für den Kauf eine wichtige Rolle. Zu große oder zu kleine Fahrräder können für Dein Kind unbequem oder sogar gefährlich sein.

Damit das Kinderfahrrad zu einem tollen Begleiter im Alltag wird und der nächsten Outdoor-Tour nichts mehr im Weg steht, findest Du hier die drei besten Modelle im Vergleich. Hilfreiche Vorteile und Nachteile sollen Dich bei der Wahl unterstützen und Dir einen Anhaltspunkt bieten. Weiter unten findest Du hilfreiche Informationen rund um die Größe, Verkehrssicherheit und das Bremssystem von Kinderfahrrädern.

Kinderfahrrad in 20 Zoll

Talson 20 Zoll Kinderfahrrad mit Shimano 6-Gang und Beleuchtung nach STVO Blackgreen
  • 20 Zoll Jungenfahrrad mit 6-Gang Shimano-Schaltung und Alu-Felgen
  • Aluminiumfelgen, Alubremsgriffe, Sportsattel
  • mit Beleuchtung vorne und hinten batteriebetrieben
  • Das Fahrrad ist zu 75% vormontiert
  • Niedrigste Sattelhöhe beträgt 63cm - Empfohlene Körpergröße ist zwischen 115 und 130 cm
  • Sattel, Vorderlicht, Rücklicht, Schutzblech-Set, Felgen und Speichenreflekoren können in Farbe und Design vom Produktbild abweichen.

Das Produkt der Marke Talson ist für Kinder ab 115 cm geeignet. Das Fahrrad überzeugt mit 6 Gängen. Das auffällige Design in Schwarz und Grün kannst Du individuell an die Größe Deines Kindes anpassen. Die niedrigste Sattelhöhe beträgt hierbei 63 cm, wobei der Rahmen eine Höhe von 32 cm hat.

Vorteile:

  •  6-Gang Shimano-Schaltung (Drehgriffschaltung)
  • bequemer Sportsattel
  • Aluminiumfelgen und Aluminium Bremsgriffe
  • wird zu 75% vormontiert geliefert
  • das Fahrrad verfügt über einen Gepäckträger
  • Speichenreflektoren, Vorderlicht, Rücklicht und Schutzblech-Set sind enthalten

Nachteile:

  • da es sich um ein Fahrrad mit Kettenschaltung handelt, ist keine Rücktrittbremse vorhanden
  • das Rad besitzt keine Federung

Freestyle Kinderfahrrad für Mädchen und Jungen

RoyalBaby Freestyle Kinderfahrrad Jungen Mädchen mit Stützräder Fahrrad 12 Zoll Blau
  • 1---Sehr coole Optik. BMX-inspirierter Aufbau, sehr schöne Farben. Im Vergleich zu gewöhnlichen Cartoon-Fahrrädern und niedlichen Fahrrädern ist es anders. Der Eyecatcher schlechthin unter den Kinderfahrrädern.
  • 2---Entworfen für Kinder. Patentierter RoyalBaby-Handbremshebel mit kurzer Reichweite, besser geeignet für Kinderhände, mit breiten 2,4''-Reifen, die leichtgängig, robust und langlebig sind, Stahlrahmenlagern und -felgen, sehr guten Verarbeitungsqualität und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • 3---Sicher und zuverlässig. EU ISO9098/ISO4210/REACH-zertifiziert und genießen das Vertrauen von Millionen von Familien in mehr als 80 Ländern weltweit. Der Lenker hat eine Einschlagsbegrenzung, Caliper Bremse, Geschlossener Kettenschutz, Sicherer fahren.
  • 4---Einfacher zu fahren. Mit abnehmbaren Stützrädern für 12, 14, 16 Zoll damit Kinder schnell fahren lernen können. Die rutschfesten Pedale und gedichteten Lager sind sehr leichtgängig. Verstellbarer Lenker und Sitz, geeignet für Kinder unterschiedlicher Größe.
  • 5---RoyalBaby Fahrrad ist ein wichtiges Geschenk für die Kindheit. Motorik, Förderung der Koordination, erbesserung des Gleichgewichtssinnes, paß für Freizeit, Eltern und Kinder genießen eine wunderbare und unvergessliche gemeinsame Zeit. ein perfektes Geschenk für Ihr kinder an Geburtstagen und Feiertagen.

Das Fahrrad von RoyalBaby in 12 Zoll kann von Deinem Kind benutzt werden, wenn es eine Körpergröße von 85 – 105 cm hat. Die breiten Reifen und der Handbremsenhebel mit kurzer Reichweite wurden speziell auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst. Das Design überzeugt mit bunten Farben.

Vorteile:

  • eigens entwickelte Handbremse mit kurzer Reichweite
  • extra breite und robuste Reifen
  • Einschlagsbegrenzung des Lenkers
  • geschlossener Kettenschutz für sicheres fahren
  • abnehmbare Stützräder
  • rutschfeste Pedale
  • verstellbarer Lenker und Sitz

Nachteil:

  • das Rad besitzt keinen Gepäckträger

Praktisches Kinderfahrrad mit Rücktritt

Prometheus Kinderfahrrad 14 Zoll Jungen mit Stützräder ab 3-4 Jahre Mädchen Rücktritt 14zoll BMX Modell 2022 in Blau Schwarz
  • PROMETHEUS SICHERHEITSPAKET: mit Alu-Glocke, Lenkerpolster, TüV zertifizierte Lenkergriffe, reflektierenden Non-Slip-Pedale, Kettenschutz, Schutzbleche, abnehmbaren Stützrädern und extra großen Reflektoren rund um das Kinderrad.
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Fahrrad in dieser Größe. Alu V-Brake von HAWK am Vorderrad. Zwei voneinander unabhängige Bremssysteme, so wie es der Gesetzgeber für sichere Kinderfahrräder vorschreibt.
  • LEICHT STABIL UND SICHER: Ein richtiges Fahrrad für Kinder ab 3 - 4 Jahren - Der eigens von uns konstruierte Rahmen ist leicht und sieht sportlich aus, ohne das die kleinen Fahrer auf einen tiefen Einstieg verzichten müssen.
  • KIDS BIKE 14 ZOLL BLUE: Absolut individuell einstellbares Jungenfahrrad mit hochwertigen Aluminium Komponenten und großem Verstellbereich - In Höhe und Neigungswinkel einstellbarer Lenker. Hochwertiger, bequemer und in Höhe sowie Neigungswinkel einstellbarer Kindersattel.
  • SICHERHEIT UND QUALITÄT IM FOKUS: Dieses Premium Junior Velo erfüllt sämtliche Normen und Anforderungen der EU DIN ISO 8098. Absolut kindgerecht. Wichtige Informationen & technische Details finden Sie in der Beschreibung.

Das 14 Zoll-Kinderfahrrad von Prometheus ist für Kinder zwischen 3-4 Jahren geeignet. Die Stützräder sorgen für mehr Sicherheit und Stabilität. Das kindergerechte Bremssystem mit Rücktrittbremse und einer Bremse am Vorderrad sorgt während der Fahrt für mehr Sicherheit. Den Sattel und den Lenker kannst Du an die Größe Deines Kindes anpassen.

Vorteile:

  • Sicherheitspaket mit TÜV zertifiziertem Lenkergriffen
  • Non-Slip-Pedalen
  • abnehmbare Stützräder
  • extra große Reflektoren
  • Besitzt eine Rücktrittbremse und eine Bremse am Vorderrad
  • sehr leicht an die Körpergröße anpassbar

Nachteil:

  • die Aufbauanleitung sollte genau gelesen werden, sonst gestaltet sich der Zusammenbau etwas schwieriger

Das Wichtigste in Kürze

Vor dem Kauf eines Kinderfahrrads solltest Du einige Merkmale beachten und überprüfen, bevor Dein Kind die Welt mit dem neuen Rad entdecken kann:

Größe

Bei der Größe von Kinderfahrrädern gibt es einige Faktoren, die Du beachten solltest. Zunächst einmal ist es wichtig, das Alter und die Größe Deines Kindes zu berücksichtigen. In der Regel sollte Dein Kind mindestens 80 cm groß sein, damit es mit dem Fahrrad gut umgehen kann.

Die meisten Fahrradhersteller geben die Rahmengröße in Zoll an. In der Regel sollten Kinder zwischen drei und sechs Jahren ein Fahrrad mit 12 Zoll Rädern haben, während Kinder zwischen sechs und neun Jahren ein Fahrrad mit 16 Zoll Rädern benötigen.

Die Rahmengröße sollte so gewählt werden, dass Dein Kind bequem auf dem Rad sitzen und Treten kann, ohne dass die Beine gestreckt werden müssen.

Bremssystem

Bremssysteme für Kinderfahrräder sollten den Bedürfnissen Deines Kindes angepasst sein. Die Bremsen sollten leicht zu bedienen sein und eine gute Bremswirkung haben. Bevor das Fahrrad benutzt wird und auch regelmäßig während der Nutzung, ist eine Prüfung der Bremsen zu empfehlen. Einige Kinderfahrräder verfügen über ein Bremssystem, das das Rad blockiert, wenn Dein Kind die Bremse betätigt. Dies verhindert, dass Dein Kind das Rad beim Fahren verlassen kann. Andere Modelle verfügen über ein Bremssystem, das das Rad nicht blockiert, wenn das Kind die Bremse betätigt. Bei diesem Bremssystem kann Dein Kind das Rad beim Fahren verlassen.

Straßensicherheit


Eine ausreichende Straßensicherheit ist bei Kinderfahrrädern besonders wichtig. Hierzu gehören vor allem ein geeignetes Brems- und Beleuchtungssystem. Zu der Beleuchtung zählen eine Lampe am Lenker, eine Rückleuchte sowie mehrere Speichenreflektoren. Die Felgen des Fahrrads sollten zudem so beschaffen sein, dass sie im Falle eines plötzlichen Stopps oder einer Kollision nicht beschädigt werden. Reifen mit groben und ausreichenden Profil finden auf einer nassen Fahrbahn mehr Halt und rutschen weniger schnell weg. Die Lenkung des Fahrrads muss stabil sein und darf nicht zu leicht nachgeben. Zusätzlich sollte das Fahrrad über einen Klingel- oder anderen Warnton verfügen, um andere Verkehrsteilnehmer rechtzeitig warnen zu können.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kinderfahrrad

Was muss ich bei einem Fahrrad für Anfänger beachten?

Ein Rad für Anfänger solle eine niedrige Sattelhöhe und Überstandshöhe vor dem Sattel besitzen. Oft sind zwei Handbremsen praktischer als eine Rücktrittbremse. Außerdem sollte auf ein geringes Gewicht des Rads geachtet werden.

Welches Kinderfahrrad kann für welches Alter genutzt werden?

  • 4-6 Jahre (100-125 cm Körpergröße) : 16-18 Zoll
  • 6-8 Jahre (120-135 cm) : 20 Zoll
  • 8-12 Jahre (130-150 cm) : 24 Zoll
  • 11-13 Jahre (140-160 cm) : 26 Zoll

Welche Teile muss ein Fahrrad besitzen, damit es verkehrssicher ist?

Damit ein Fahrrad verkehrssicher ist, braucht es eine Klingel, zwei rutschfeste Pedalen mit gelben Rückstrahlern und zwei voneinander unabhängigen Bremsen. Außerdem sind ein Frontstrahler, eine rote Rückleuchte und zwei Speichenreflektoren pro Rad nötig.

Luise wohnt mit ihrer Familie in Lübeck. Mit ihrem Sohn Max geht sie gerne ins Kinderturnen und gemeinsam besuchen sie gerne Oma und Opa. Wenn Luise nicht gerade für den Elternkompass schreibt und Zeit für sich hat, ist sie gerne im Fitnessstudio aktiv oder tobt sich beim Zeichnen kreativ aus.