×
Baby

Wickeltasche: Was Sie unbedingt immer dabei haben sollten

Gerade bei längeren Ausflügen, müssen Sie Ihr Baby auch unterwegs wickeln. Damit Ihnen dabei nichts fehlt, sollten Sie Ihre Wickeltasche […]

Wickeltasche: Was Sie unbedingt immer dabei haben sollten

Wickeltasche: Was Sie unbedingt immer dabei haben sollten

Gerade bei längeren Ausflügen, müssen Sie Ihr Baby auch unterwegs wickeln. Damit Ihnen dabei nichts fehlt, sollten Sie Ihre Wickeltasche sorgfältig packen.

Die richtige Wickeltasche

Sie müssen sich nicht gleich eine neue Wickeltasche kaufen, wichtig ist nur, dass diese bestimmte Kriterien erfüllt. Die drei wichtigsten Punkte sind die Größe, die Aufteilung und die Handhabung.

Größe:

Testen Sie einfach aus, ob alle Dinge in Ihre Wickeltasche passen. Allerdings sollte die Tasche auch nicht zu groß sein, da sie sonst schnell unhandlich werden kann.

Aufteilung:

Besonders praktisch sind Taschen, die verschieden große Fächer haben. Dies ermöglicht eine bessere Übersicht.

Handhabung:

Wenn Sie oft mit dem Kinderwagen unterwegs sind, empfiehlt sich ein langer Tragegurt.
Sie können sich auch für einen Rucksack entscheiden.

Checkliste Wickeltasche: Was muss alles rein?

Windeln:

Nehmen Sie am besten immer mindestens drei frische Windeln mit. Irgendwann können Sie ungefähr abschätzen, wie oft Ihr Kind gewickelt werden muss und können so die Anzahl anpassen.

Wickelunterlage:

In jede Wickeltasche gehört eine Wickelunterlage, die faltbar und leicht abwaschbar ist.

Plastiktüten:

Nicht immer haben Sie die Möglichkeit, eine volle Windel gleich zu entsorgen.
Deshalb empfehlen sich Plastiktüten, bis Sie den nächsten Mülleimer finden.

Feuchttücher:

Sie erleichtern Ihnen das Leben, da sie sich nicht nur super gut für den Popo Ihres Babys, sondern auch für Ihre Hände eignen. Achten Sie darauf, dass diese parfümfrei sind, um die Haut Ihres Babys nicht zu reizen.

Wundschutzcreme:

Sie sind damit ideal gewappnet, falls Ihr Baby mal einen wunden Po bekommt.

Stilleinlagen:

Falls Sie unterwegs stillen und nicht wollen, dass sich unschöne Milchflecken auf Ihrem Oberteil abbilden.

Wechselkleidung:

In die Wickeltasche gehört in jedem Fall ein Satz frische Babyklamotten. Sie wissen nie, was einmal auf einem Ausflug passiert. Auch ein Wechseloberteil für Sie ist nicht verkehrt.

Fläschen oder Brei:

Für den Fall, dass Ihr Baby unterwegs hungrig ist und Sie nicht stillen.

Trinken:

Falls Ihr Baby Durst bekommt, eignet sich Wasser, oder ungesüßte Tees.

Schön, wenn man es dabei hat

Gut in einer Wickeltasche macht sich auch ein Tuch, mit dem Sie sich beim stillen abdecken können. Ebenfalls nützlich ist ein Erste-Hilfe-Set, falls einmal kleine Unfälle passieren.
Auch das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes, oder ein Kuscheltier, können Sie einpacken.

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!