21. Schwangerschaftswoche

27 cm
0.31 - 0.35 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben
SSW 21: Entwicklung des Babys
SSW 21: Entwicklung des Babys

Halbzeit! Mit der 21. SSW hast Du die erste Hälfte Deiner Schwangerschaft hinter Dir. Jetzt startest Du in den 6. Schwangerschaftsmonat und die Zweite Hälfte Deiner Schwangerschaft. Wir zeigen Dir, was Dich in der 21. SSW alles erwartet.

 

Das passiert bei Dir

Verlagerung des Körperschwerpunkts

Weil Dein Baby und damit die Gebärmutter immer weiterwachsen, verlagert sich der Schwerpunkt Deines Körpers immer weiter nach vorne. Die Schwangerschaftshormone lockern zudem Deine Bänder und Gelenke. Betroffen sind vor allem die Gelenke an Füßen und Armen.

Deshalb solltest Du ab der 21. SSW bestenfalls bequeme Schuhe tragen und vor allem auf High Heels verzichten. In unbequemen Schuhen kannst Du schnell den Halt verlieren, stolpern und Dich verletzen. Außerdem beugen bequeme, flache Schuhe Rückenschmerzen vor.

Gewichtszunahme

Zwischen 4,5 und 7 kg nehmen Frauen im Durchschnitt bis zur 21. SSW zu. Durch eine gesunde Ernährung und körperliche Bewegung kannst Du eine unkontrollierte Gewichtszunahme in der Schwangerschaft vermeiden.

Sollte Deine Waage trotzdem ein paar mehr Kilos anzeigen, als Dir lieb ist, mach Dir darüber keine Gedanken. Meistens verschwinden viele Kilos nach der Geburt ganz von alleine wieder. Dann verbrennt der Körper viele Nährstoffe und Energie und wird die in der Schwangerschaft angesammelten Fettpölsterchen beim Stillen wieder los.

Das Fitness Programm fur Schwangere

Kindsbewegungen

Die meisten werdenden Mütter spüren mittlerweile die Bewegungen Ihres Babys sehr deutlich. Das ist bei dir nicht der Fall? Solange Dein Arzt bestätigt, dass Dein Baby ansonsten fit und gesund ist, ist das nicht weiter schlimm. Vielleicht ist es einfach etwas schüchterner und weniger aktiv im Bauch.

Schwangerschaftsbeschwerden in der 21. Woche und was Du dagegen tun kannst

Rückenschmerzen

In der 21. SSW ist Dein Bauch ordentlich gewachsen, schließlich ist Dein Baby schon 27 cm groß. Die Gebärmutter wächst nun immer weiter nach oben.

Das zusätzliche Gewicht von Fötus, Gebärmutter, Fruchtwasser und Plazenta wirkt sich ab der der 21. SSW durchaus auf Deinen Rücken und Dein Becken aus. Deshalb machen sich verstärkt Beschwerden im Rücken bemerkbar.

Natürlich bist Du bereit Rückenschmerzen für die Entwicklung Deines Schatzes auf Dich zu nehmen, trotzdem sind das nicht die schönsten Seiten Deiner Schwangerschaft.

Du kannst Deinen Rücken am besten entlasten, wenn Du nicht zu lange stehst und nichts Schweres hebst. Alles, was schwerer als 5 kg ist, solltest Du jemand anderem überlassen.

Außerdem solltest Du beim Heben darauf achten, in die Hocke zu gehen und mit geradem Rücken wieder aufzustehen. So kannst Du Deinem Rücken helfen und Schmerzen vorbeugen.

Was ist in der 21. SSW auf dem Ultraschall zu erkennen?

In der 21. SSW entwickelt sich das Gehirn Deines Babys weiter. Auf dem Ultraschall zeigen sich diese Entwicklungen durch die erkennbaren Hirnfurchen, die sich in dieser Woche zeigen.

Langsam aber sicher wird Dein Baby immer mehr zu einem winzigen Menschen und bekommt immer mehr Ähnlichkeit mit einem Neugeborenen.

Wie hoch ist das Risiko einer Fehlgeburt in der 21. SSW?

Nach wie vor ist das Risiko einer Fehlgeburt mit 0,5 % sehr gering. Schon seit der 14. SSW ist das Risiko auf diesen Minimalwert gesunken und bleibt bis zur 24. SSW bei diesem Wert.

Für Dich besteht soweit kein Grund zur Sorge. Wenn es Dir gut geht, dann geht es Deinem Baby in der Regel auch gut.

Das passiert beim Baby

Seit der 20. SSW wird Dein Baby nicht mehr vom Scheitel bis zum Steiß, sondern vom Scheitel bis zur Ferse gemessen. Somit ist es um die 27 cm lang und circa 350 g schwer.

In Deinem Bauch ist noch genug Platz, sodass es auch weiterhin toben und seine Muskeln trainieren kann. Durch das Training werden die Bewegungen Deines Nachwuchses immer zielgerichteter und koordinierter.

Der Schlafrhythmus Deines kleinen Schatzes ist jetzt ausgeprägt. Du beeinflusst ihn mit Deinem Verhalten. Lärm, helles Licht und Deine Nahrungsaufnahme haben Auswirkungen auf seinen Schlafrhythmus.

Wenn es um Dich herum laut und hell ist und Du unregelmäßig isst, dann schläft Dein Baby auch unregelmäßig. Hast Du dagegen einen geregelten Tagesablauf mit regelmäßigen Mahlzeiten und einem ordentlichen Schlafrhythmus, so wird auch Dein Baby einen regelmäßigen Schlaf haben.

Außerdem hat Dein Baby genau wie Du schon in der 21. SSW eine liebste Schlafposition. Es kann die kleinen Händchen unter dem Kinn falten, den Kopf auf die Brust senken oder ihn nach hinten legen.

Auch die Mimik und Gestik Deines Nachwuchses wird immer weiter ausgeprägt. Man erkennt mittlerweile nicht nur die Augenbrauen. Es sind eindeutig die kleinen Wimperchen zu erkennen. Sogar die Nägel sind bereits gewachsen. Sie müssen aber noch aushärten.

So entwickelt sich Dein Baby in der 21. SSW

Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt in der 21. SSW auf der Weiterentwicklung des Gehirns und der Sinneswahrnehmungen.

Bis zur 21. SSW konnte Dein Baby bereits riechen, schmecken und hören. Es kann jetzt das getrunkene Fruchtwasser und seine Aromen im Geschmack unterschieden und schmeckt deshalb auch das, was Du zuvor gegessen hast.

Die Aromen speichert das Baby im Gedächtnis ab und erkennt sie nach der Geburt beim Trinken der Muttermilch wieder.

Dein Baby nimmt ganz deutlich Deine Stimme wahr. Andere stimmen wie die Deines Partners und anderer vertrauter Personen sind Deinem Baby ebenfalls vertraut. Es kann diese Stimmen unterscheiden und wiedererkennen.

Bekannte Stimmen wirken auf Dein Baby beruhigend. Rede viel mit ihm und animiere auch deinen Partner dazu. Einige Väter haben die Erfahrung gemacht, dass das Baby nach der Geburt ihre Stimme wiedererkennt und sich auf ihrem Arm direkt wohler gefühlt hat.

So erschafft ihr durch Reden schon während der Schwangerschaft eine besondere Beziehung zu eurem Baby.

Außerdem kannst Du Dein Baby schon jetzt an eine bestimmte Melodie gewöhnen. Nach der Geburt wird es diese Musik wiedererkennen und sich direkt sicherer und geborgener fühlen.

Das ist jetzt wichtig

Konkretisierungsphase

Du befindest dich ab der 21. SSW in der Konkretisierungsphase der Schwangerschaft. Die Wochen zwischen der 21. SSW und der 40. SSW gelten als die konkrete Phase der Schwangerschaft.

Einerseits spürst Du die Bewegungen Deines Babys nun intensiv und Dein Bauch wird immer deutlicher, sodass die Schwangerschaft für Dich und Dein Umfeld nicht mehr abstrakt verläuft, sondern ein konkretes Bewusstsein dafür entsteht.

Bei Deinem Baby bezieht sich die Konkretisierungsphase vor allem auf die Gehirnentwicklung und die Schärfung der Sinnesorgane.

Die Konkretisierungsphase ist für alle Beteiligten eine spannende Zeit. Denke immer daran: Was Dir gut tut, das wird auch Deinem Baby gut tun.

Zweite große Vorsorgeuntersuchung mit Ultraschall

Bis zur 22. SSW hast Du noch Zeit für die zweite große Vorsorgeuntersuchung mit Ultraschall. Da hast Du die Chance Deinen kleinen endlich Schatz wiederzusehen. Vielleicht hast Du Dein Baby seit der ersten Vorsorgeuntersuchung zwischen der 9. SSW und der 12. SSW nicht mehr gesehen. Du wirst Staunen, wie sehr sich Dein Baby weiterentwickelt hat.

Der Arzt stellt dabei fest, wie Dein Baby liegt, wie groß es ist und kontrolliert die Herztöne. Bei der allgemeinen Basis-Ultraschalluntersuchung wird auch die Größe vom Kopf und Bauch sowie die Länge des Oberschenkelknochens ermittelt.

Die Lage der Plazenta wird ebenfalls genaustens untersucht. Je nachdem wo sie sitzt kann es weitere Vorkehrungen bezüglich der Behandlung oder Geburt geben.

Außerdem wird bei der Untersuchung neben dem Entwicklungsstand des Babys dein gesundheitlicher Zustand festgestellt. Dabei checkt der Frauenarzt Deine Gewichtszunahme, Deinen Blutdruck und Deinen Gehalt an Eisen. Auch Dein Urin wird auf Keime, Zucker und Eiweiß untersucht.

Zusätzlich zur Basis-Ultraschalluntersuchung kannst Du eine erweiterte Ultraschalluntersuchung durchführen lassen. Sie wird ebenfalls von der Krankenkasse bezahlt. Hierbei werden neben den grundlegenden Dingen aus der Basisuntersuchung auch die weiteren Körperteile untersucht.

Das Gehirn wird auf seine Funktionalität überprüft sowie der Brustkorb mit dem Herz, der restliche Körper, der Magen und die Blase.

Anhand dieser Ergebnisse kann der Entwicklungsstand Deines Babys genauer bestimmt und gegebenenfalls Komplikationen erkannt werden.

Am besten besprichst Du direkt mit Deinem Frauenarzt die Möglichkeiten der erweiterten Untersuchung durch und lässt Dich direkt vom ihm dazu beraten.

So kannst Du Deinen Körper in der 21. SSW unterstützen

Beckenbodengymnastik

In der 21. SSW ist es sinnvoll, mit dem Training des Beckenbodens zu starten. Die Muskeln des Beckenbodens sind zwei miteinander verzweigte Muskeln, die zwischen den Beinen bis zum Schambein entlanglaufen.

Sie halten die Organe wie Gebärmutter, Blase und Enddarm an der richtigen Stelle und kontrollieren den Schließmuskel. Eine schwache oder verletzte Beckenbodenmuskulatur kann zu Schmerzen, verschobenen Organen, Inkontinenz oder sogar Hämorrhoiden führen.

Besonders in der Schwangerschaft ist die Beckenbodenmuskulatur besonders wichtig, weil sie den Körper unterstützt, das zusätzliche Gewicht zu tragen. Zudem helfen sie bei den Wehen und sorgen für eine bessere Heilung, wenn während der Geburt Schnitte oder Risse im Damm entstehen.

Du siehst, dass ein trainierter Beckenboden durchaus hilfreich für die Schwangerschaft ist. Wenn Du glaubst, dass Dein Beckenboden noch etwas Training vertragen kann, dann ist das kein Problem. Du hast noch genug Zeit, ihn ordentlich zu trainieren.

Wenn Du Yoga machst, oder einen speziellen Sportkurs für Schwangere besuchst, kann es sein, dass das Beckenbodentraining schon in die Übungen integriert ist.

Du kannst such gezielt ausschließlich den Beckenboden trainieren: Spanne die Schließmuskeln von After und Blase zusammen an und versuch sie nach innen zu ziehen. Trainiere dabei nicht die Beine, den Po oder den Bauch, sondern konzentriere Dich ausschließlich auf die Schließmuskeln.

Diese Übung hilft natürlich nur, wenn Du sie regelmäßig wiederholst. Über den Tag verteilt solltest Du Deinen Beckenboden mehrere Minuten trainieren. Deine Hebamme hat dazu bestimmt noch einige praktische Tipps für Dich.

Vag!na Workout

Wichtige Fakten zur 21. SSW: Das solltest Du wissen

Dein Baby ist jetzt mit circa 27 cm so groß wie ein Bund Spargel und wiegt 350 g.

Das Gehirn entwickelt sich weiter, es zeigen sich die ersten Falten und die Sinneswahrnehmungen entwickeln sich weiter.

Dein Baby hat in der 21. SSW feste Schlaf- und Wachzeiten, erkennt Deine Stimme und die Stimme anderer vertrauter Menschen.

Hebammen Tipp

Lass es ruhig angehen!

In der 21. SSW verlagert sich durch das zusätzliche Gewicht der Schwangerschaft Dein Körperschwerpunkt nach vorne und es kann vermehrt zu Rückenproblemen bei Dir kommen.

Daher ist es für Dich jetzt am besten, wenn Du bequeme Kleidung wie Still-BHs, Schwangerschaftshosen und flache, feste Schuhe trägst, um Deinen Körper zu entlasten.

Du solltest nicht mehr als 5 kg heben und auf einen rückenschonenden Alltag achten.

Gönn dir Pausen und Ruhezeiten. Ruh Dich aus und leg die Beine hoch, wann immer es möglich ist.

FAQ

Videos zur 21. SSW

Isabel berichtet von ihren 21. SSW und ihrem nächsten großen Ultraschall.

Shirin erzählt Dir von ihren Veränderungen in der 21. SSW.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top