Babyartikel » Buggy

Buggy Test

Unsere 5 Empfehlungen

Babyartikel » Buggy

Buggy Test

– Unsere 5 Empfehlungen –

Mutter & Redakteurin Sabine Engels
Mutter & Redakteurin
Sabine Engels

Hallo, meine Name ist Sabine und ich lebe mit meinem Mann und unseren 4 Kindern Carlo, Tim, Luke und Emma in Hamburg. Ich bin leidenschaftliche Mutter und habe mich für Euch auf die Suche nach den besten Buggys gemacht.

Hallo, meine Name ist Sabine und ich lebe mit meinem Mann und unseren 4 Kindern Carlo, Tim, Luke und Emma in Hamburg. Ich bin leidenschaftliche Mutter und habe mich für Euch auf die Suche nach den besten Buggys gemacht.

– Redakteurin und Mutter – 

SABINES TOP 5 BUGGY EMPFEHLUNGEN

Da ich schon 4 Kinder habe, weiß ich, wie wichtig es ist, den richtigen Buggy zu kaufen...

…Dieser soll schließlich den Alltag erleichtern. Auf dem Markt gibt es eine nahezu riesige Auswahl an Buggys, deswegen will ich Dir helfen, dass ideale Modell für dich zu finden. Ich nehme dir die Arbeit ab und stelle dir meine Top 5 Buggys vor, die alle wichtigen Sicherheitskriterien erfüllen. Vom Preis-Leistungs-Sieger, bis hin zum super leichten Buggy – jetzt musst nur noch DU entscheiden, welcher Buggy deinen Anforderungen am ehesten entspricht. Viel Spaß beim Lesen und Shoppen.

 

Tipp Nr. 1

Der Preis-Leistungs-Sieger

Knorrbaby Sportwagen V-Easy Fold

Preistipp
Knorr Baby V-Easy Fold Sportwagen Buggy black-white*
Knorr Baby V-Easy Fold Sportwagen Buggy black-white
Preis: € 97,21
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 8:48 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ ideal für die Stadt geeignet (Gummireifen)

✅ bis 15 kg belastbar

✅ leicht auf- und zusammenklappbar 

✅ Rückenlehne 3-fach verstellbar 

✅ verstellbare Fußstütze 

✅ mit abnehmbarem Schutzbügel

✅ Verdeck mit Sonnenblende

✅ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

❌ benötigt zusammengeklappt viel Platz

❌ Schieber nicht höhenverstellbar (107 cm)

❌ nicht mit Babyschale kombinierbar

❌ Bezüge nicht abnehmbar, nur Sitzauflage waschbar

Tipp Nr. 2

Der Allrounder für jedes Gelände

JOIE Sportwagen „Litetrax 4 Air“

Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 10:17 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ sowohl für Land als auch für Stadt geeignet (Luft- bzw. Luftkammerräder)

✅ inklusive Regenverdeck und Getränkehalterung

✅ Joie Babyschale und Babyschale i-Gemm benötigen keinen Adapter

✅ belastbar bis 15 kg

✅ leicht auf- und zusammenklappbar (mit einer Hand)

✅ Rückenlehne 4-fach verstellbar 

✅ Beinablage verstellbar

✅ mit abnehmbarem Schutzbügel

✅ mithilfe eines Adapters mit Babyschale kombinierbar

✅ Verdeck mit Sonnenblende

Nachteile

❌ mit 11 kg relativ schwer

❌ Bezüge sehr umständlich abnehmbar

❌ Schieber nicht höhenverstellbar (103 cm)

Tipp Nr. 3

Der Rundum-Sorglos-Buggy

Quinny Zapp Xtra 2

Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 10:17 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ ideal für die Stadt geeignet (kleine Luftkammerräder)

✅ Sitzeinheit in beide Richtungen einsetzbar und verstellbar

✅ belastbar bis 15 kg

✅ Handhabung: leichtes auf – und zusammenklappen

✅ mittels Adapter mit Babyschale kombinierbar

✅ Bezüge abnehm – und waschbar

✅ Verdeck mit Sonnenblende

✅ inklusive Regenverdeck, Einkaufskorb, Sonnenschirmclip und Adapter

✅ kleines Klappmaß

Nachteil

❌ Beinstütze nicht verstellbar

❌ Schieber nicht höhenverstellbar (104 cm)

❌ Kein Schutzbügel im Lieferumfang enthalten

Tipp Nr. 4

Das Must have für Komfort

Peg-Pérego Pliko P3

Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 8:48 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ ideal für die Stadt geeignet (Kunststoff-Schaumräder)

✅ belastbar bis 15 kg

✅ leicht auf- und zusammenklappbar 

✅ Rückenlehne 4-fach verstellbar (Liegeposition)

✅ Beinablage verstellbar

✅ mit abnehmbarem Schutzbügel

✅ Schieber höhenverstellbar (99 bis 105 cm)

✅ mithilfe eines Adapters mit Babyschale kombinierbar

✅ Bezüge abnehm- und waschbar

✅ Verdeck mit Sonnenblende

✅ inklusive Geschwisterboard (mit 20 kg belastbar)

Nachteile

❌ zusammengeklappt sperrige Länge

Tipp Nr. 5

Der leichte und komfortable Buggy

Chicco Ohlalà


Preistipp
Chicco Buggy Ohlalà, tropical jungle*
Chicco Buggy Ohlalà, tropical jungle
Preis: € 115,88 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 10:17 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ für die Stadt geeignet (Kunststoffräder)

✅ mit 3,8 kg extrem leicht

✅ belastbar bis 15 kg

✅ leicht auf- und zusammenklappbar

✅ Rückenlehne stufenlos verstellbar (Liegeposition)

✅ verstellbare Beinablage

✅ mit abnehmbarem Schutzbügel

✅ mit Fuß-Feststellbremse

✅ Einkaufskorb bis 5 kg belastbar

✅ Bezüge abnehm- und waschbar

✅ inklusive Regenschutz

Nachteile

❌ Schieber nicht höhenverstellbar (101 cm)

❌ nicht ab Geburt (mit Babyschale) nutzbar

❌ kein Verdeck mit Sonnenblende

❌ kein Sichtfenster im Verdeck

BUGGY BERATUNG

Welcher Buggy passt zu mir? So findest Du ganz schnell das passende Modell!

Dein Kind wird langsam größer und du überlegst, ob du dir nicht einen Buggy anschaffen solltest? Aber du weißt nicht, wie Du den perfekten Buggy findest? Da es sehr viel Auswahl gibt, solltest Du dir zunächst überlegen, wozu du diesen benötigst. Willst du einen Buggy als Zweitwagen, oder als Kinderwagenersatz anschaffen? Buggy verfügen über ein unterschiedliches Maß an Komfort für Eltern und Kind. Wenn der Buggy nur als Zweitwagen angeschafft werden soll, kannst du in diesem Bereich Abstriche machen. Gewicht, Klappmaß und Wendigkeit, spielen dann eine größere Rolle. Der Buggy als Kinderwagenersatz sollte hingegen etwas mehr bieten, da er auch auf längeren Strecken zum Einsatz kommt. Die meisten Eltern sind auf der Suche nach Allroundern, die sie sowohl in der Stadt, als auch auf unebenen Wegen nutzen können. 

Buggy Entscheidungsbaum
Buggy Entscheidungsbaum

Du bist Typ A und möchtest den Buggy als wendigen Zweitwagen

 

Empfehlung 1: Preis-Leistungs-Sieger Knorr-Baby V-Easy Fold ab 66,85 €

Der Knorrbaby Sportwagen V-Easy Fold ist mit seinem unschlagbaren Preis, der Sieger in der Klasse der Buggys als Zweitwagen. Er überzeugt im Alltag durch seine verstellbare Rückenlehne und Beinablage, bis hin zur kompletten Liegefläche. Durch seine einfache Handhabung ist er ideal für die Stadt, aber er taugt auch für längere Ausflüge. Der durchgehende Schieber schafft auch Komfort für die Eltern, die den Buggy einhändig schieben können.

Empfehlung 2: Der leichte und komfortable Chicco Ohlala ab 87,99 €

Der leichteste Buggy auf dem Markt, taugt ziemlich viel. Im Vergleich zu ähnlich leichten Buggys, kann er noch in anderen Bereichen punkten: Er bietet Ihrem Kind Komfort. Er ist optimal geeignet für die Stadt und ebene Wege. Durch den durchgehenden Schieber, kannst Du auch diesen Buggy einhändig bedienen. Rückenlehne und Beinablage sind zur Liegefläche verstellbar und der Einkaufskorb ist ausreichend groß, als auch gut erreichbar.

Du bist Typ B und möchtest den Buggy als Ersatz für den alten Kinderwagen!

Nun hast du schon einmal eine sehr wichtige Entscheidung getroffen. Die Anzahl der Produkte, aus denen Du wählen kannst, hat sich verringert. Typ A bleibt noch die Auswahl zwischen zwei Buggys und Typ B sogar noch drei Buggys.

Empfehlungen für Typ B: Buggy als Kinderwagen Ersatz

Für den Buggy als Kinderwagenersatz, empfehle ich dir 3 Modelle. Der Joie Litetrax 4 Air, der Peg-Pérego Pliko P3 und der Buggy von Quinny, eignen sich perfekt für Dich. Alle meiner Empfehlungen sind mit einer Babyschale kombinierbar, so dass Du sie schon ab der Geburt nutzen kannst. Der Buggy Peg-Pérego Pliko P3 verfügt sogar über einen verstellbaren Schieber, den Du deiner Größe individuell anpassen kannst.

Der Knorrbaby Sportwagen V-Easy Fold ist mit seinem unschlagbaren Preis, der Sieger in der Klasse der Buggys als Zweitwagen. Er überzeugt im Alltag durch seine verstellbare Rückenlehne und Beinablage, bis hin zur kompletten Liegefläche. Durch seine einfache Handhabung ist er ideal für die Stadt, aber er taugt auch für längere Ausflüge. Der durchgehende Schieber schafft auch Komfort für die Eltern, die den Buggy einhändig schieben können.

BUGGY INFO

So findest Du den perfekten Buggy

Damit Du den idealen Buggy für dich findest, beantworten wir dir hier die häufigsten Fragen zu Preis, Funktion, Liegefläche und Co.

 

Braucht man wirklich einen Buggy?

Du brauchst einen Buggy, wenn du eine leichtere und wendigere Alternative zu deinem Kinderwagen benötigst. Buggys sind nicht so sperrig und daher optimal für den Alltag, oder eine anstehende Reise. Die meisten Buggys sind multifunktional, dein Kind kann sitzen, liegen und auch eine Babywanne, oder -schale lässt sich anbringen. Er ist schnell auf- und wieder zusammengeklappt und kompakt ab der Geburt nutzbar.

Du brauchst keinen Buggy, wenn dein bisheriger Kinderwagen leicht und wendig genug für den Alltag ist, oder du Dein Baby ohnehin lieber tragen willst.

 

Woran erkennt man ein gutes Modell?

Der Buggy sollte, egal, ob Du ihn als Nachfolger des Kinderwagens, oder als Zweitwagen willst, Komfort und Sicherheit bieten. Er sollte also ausreichend Platz haben, einen weichen Sitz und nicht umkippen, wenn Dein Kind nicht stillsitzt. Ein geringes Gewicht und ein kompaktes Klapp Maß sind ebenfalls von Vorteil.

 

Worauf Du beim Kauf achten solltest:

Gewicht und Klapp Maß: Der Buggy hat ein kleineres Klapp Maß, als der Kinderwagen, was ihn praktisch und unkompliziert macht. Das Klapp Maß hängt davon ab, ob der Buggy einen durchgehenden, oder zwei separate Schieber hat. Letzteres lässt sich kleiner zusammenfalten.
Ein geringeres Gewicht ist grundsätzlich vorteilhaft, gerade im öffentlichen Straßenverkehr.
Wenn du häufig auf unebenen Wegen unterwegs bist, ist eine gute Federung notwendig.

Räder: Die meisten, einfachen Buggy sind mit Hartgummi -bzw. Kunststoffrädern ausgestattet. Einige Modelle haben auch hochwertige Luftkammerräder. Diese sind gerade auf Asphalt besonders leise, sowie leicht und robust, aber auch pflegeintensiver. Wenn Du überwiegend in der Stadt unterwegs bist, dann reichen die Hartgummi-/Kunststoffräder vollkommen. Generell gilt, dass größere Räder einen höheren Fahrkomfort haben.
Je kleiner die Räder, desto wendiger ist der Buggy.

Komfort und Sicherheit: Ein Mindestmaß an Komfort und Sicherheit, sollte bei jedem Buggy gegeben sein. Dazu gehört eine verstellbare Rückenlehne, eine verstellbare Beinauflage, ein gepolsterter Sitz, ein anpassbarer 5-Punkt-Gurt, ein großer Einkaufskorb und eine höhenverstellbare Schiebegriff für die Eltern.

Schieber: Ein Buggy mit durchgehendem Schieber, ist leichter zu lenken und lässt sich auch einhändig bedienen. Eine Verstellmöglichkeit der Schieberhöhe ist von Vorteil, wenn du und Dein Partner unterschiedlich groß seid.

TIPP: Die richtige Höhe erkennst Du daran, dass sich der Schieber in Höhe des Bauchnabels befindet.  

Beschaffenheit des Einkaufskorb: Der Einkorfskorb unter dem Buggy sollte gut erreichbar und am Besten 5 Kilogramm aushalten. So kann man problemlos alles Notwendige verstauen.

Bremse: Die Bremse an den Hinterrädern des Buggys, sollte sich leicht feststellen und lösen lassen. Einige Buggys haben zusätzlich noch eine Handbremse, was aber nicht zwingend notwendig ist.

 

Fragen und Antworten

Wie viel kostet ein guter Buggy?

Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht. Buggys, bei denen der reguläre Preis unter 50 Euro liegt, taugen meistens nicht viel. Es gibt aber immer wieder Reduzierungen, wichtig ist, dass Du alle Funktionen und Kriterien berücksichtigst. Unsere Empfehlungen liegen zwischen 65 und 270 Euro.

Welcher ist der beste Buggy?

Es kommt darauf an, auf was Du wert legst. Möchtest Du einen Kinderwagenersatz, oder einen Zweitwagen, für kleinere Touren? Es gibt nicht den perfekten Buggy, manche passen besser, als andere, zu Ihren Bedürfnissen.

Wie relevant ist die Liegeposition bei einem Buggy?

Es ist sehr wichtig, dass es überhaupt eine flache Liegefläche gibt! Es passiert häufig, dass Dein Kind im Buggy einschläft und ohne Liegeposition, hängt der Kopf Deines Kindes, meist seitlich aus dem Buggy heraus.

Ist ein Buggy mit Liegeposition auch für Neugeborene geeignet?

Nein! Neugeborene verfügen noch nicht über die notwendige Körperspannung und der zurückgelehnte Sitz eines Buggys, bietet ihnen keinen Halt. Ideal ist eine Babyschale, die sich mit Hilfe von Adaptern auf den Buggy klicken lässt.

Wie bringt man einen Fußsack am Buggy an?

Der Fußsack hat im Rückenbereich Schlitze, durch die man ganz einfach die Gurte des 5-Punkt-Gurtsystem ziehen kann. Nachdem Du den Fußsack angebracht hast, kannst du Dein Kind hineinsetzen, es anschnallen und den Fußsack vorne schließen.

Ab wann und wie lange kann man einen Buggy nutzen?

Bei der Nutzungsdauer, kommt es vor allem auf die Größe und das Gewicht Deines Kindes an. Du kannst den Buggy zum ersten Mal nutzen, wenn Dein Kind alleine sitzen kann – dies ist etwa mit 6 bis 9 Monaten der Fall. Die meisten Buggys sind bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm nutzbar. Dass Dein Kind zu groß für den Buggy geworden ist, merkst Du daran, dass der Kopf über die Rückenlehne hinausragt. Je flexibler der Buggy in seinen Einstellungen ist, desto länger ist er nutzbar.

Passt eine Babyschale auf jeden Buggy?

Nein! Nicht auf jeden Buggy, lässt sich eine Babyschale anbringen. Ein Buggy, der mit einer Babyschale kompatibel ist, ist lange Zeit nutzbar und man ist trotzdem mobil. Sehe in den Produktbeschreibungen nach, ob der Buggy sich auch für Ihr Baby eignet. Bei dem Kauf eines Buggys, ist es nützlich, sich vor Ort ein Bild zu machen. Du kannst überprüfen, wie dieser sich schieben lässt und auch die Verarbeitung muss dir schließlich zusagen. Online ist der Buggy dafür meist günstiger.

 

Quellen

www.stern.de

www.chip.de

www.expertentesten.de

www.test.de

Bewertung:
Bewertungen: 510 Ihre Bewertung: {{rating}}