Diese Auswirkung haben Casting-Shows wie „The Voice Kids“ auf Kinder

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

„Du hast so schön gesungen, bitte komm in mein Team!“ Oder „Ich kann noch was von dir lernen!“ sind die Standard-Sätze bei der Casting-Show „The Voice Kids“. Hier treten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf und zeigen, wie auch bei „The Voice of Germany“ ihre schönen Stimmen. Wenn sie die Juroren überzeugen, drücken diese ihren roten Knopf und „battlen“ sich dann (mit den oben genannten Standardsätzen) um die kleinen Kandidaten.

Doch, wie auch bei anderen Casting-Shows kann es auch bei „The Voice Kids“ nur einen Gewinner oder eine Gewinnerin geben – ergo, der Rest der kleinen Bewerber und Bewerberinnen wird zwangsläufig verlieren. Dass diese Enttäuschung fatale Folgen für die Psyche der Kinder, auch noch lange nach der Sendung haben kann, ist vielen nicht bewusst.

Schein und Sein – Enttäuschung ist vorprogrammiert

Natürlich sehen Kinder nicht, dass es sich bei Casting-Shows um inszenierte Sendungen handelt. Sie können meist nicht einschätzen, was es heißt, öffentlich vermarktet und zur Show gestellt zu werden.

Abgesehen davon übt es natürlich enormen Druck und Stress auf die Kinder aus, vor einem Millionenpublikum zu stehen und zu singen. Paula Honkanen-Schobert, Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes, trifft es auf den Punkt, wenn sie über „The Voice Kids“ sagt:

„Casting-Shows produzieren sehr viele Verlierer, und nur einer kann gewinnen. Aber Kinder sollen ja individuell ihre Stärke zeigen. In diesem Konzept ist die Enttäuschung vorprogrammiert.“

Das trifft ebenfalls auf andere Sendungen dieser Art zu. Von „Germany’s Next Top Model“ und dessen Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein von Mädchen möchte ich hier gar nicht erst anfangen.

Deshalb sollten Eltern Ihre Kinder nicht zu Casting-Shows schicken

Klar, man möchte als Eltern die Wünsche der Kinder unterstützen. Abgesehen davon bin ich mir sicher, dass bestimmt die ein oder anderen Eltern ihren eigenen Wunsch nach Ruhm auf Ihre Kinder projizieren, die dann zu solchen Casting-Shows geschickt werden.

Kinder verlieren bei sowas leicht den Realitäts-Bezug und denken wirklich, dass sie dadurch endlich berühmt werden. Aber jetzt mal ehrlich – welcher Gewinner irgendeiner „The Voice of Kids“ hat es wirklich geschafft? Also ich meine wirklich. Ich kann mich zumindest an keinen erinnern.

Dem Gewinner oder der Gewinnerin wird übrigens ein Ausbildungsvertrag über 15.000 € versprochen, ebenso ein Plattenvertrag. Die Eltern dürfen dann darüber entscheiden, ob dieser angenommen wird oder nicht.

Und was ist mit der Schule? Da wird dann wohl in kauf genommen, das Schuljahr noch einmal zu wiederholen. Wenn sie wieder kommen, sie die Teilnehmer bekannt wie ein bunter Hund – und können wahrscheinlich nicht mal ungestört über den Schulhof laufen.

Dieses Erlebnis hat auf jeden Fall einen Einfluss auf die Kindheit und braucht Verarbeitungszeit – das sollte und darf man als Eltern nicht unterschätzen.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top