×
Schwangerschaftskalender

31. SSW: Gewicht und Entwicklung

Die Entwicklung der kindlichen Organe ist in der 31. SSW fast vollständig abgeschlossen. Ab der 31. SSW geht es vermehrt […]

Die Entwicklung der kindlichen Organe ist in der 31. SSW fast vollständig abgeschlossen. Ab der 31. SSW geht es vermehrt darum, Gewicht zuzulegen und weiter zu Wachsen. Ihr Baby wiegt in dieser Schwangerschaftswoche um die 1.600 Gramm und wird bis zur 36. SSW noch um die Hälfte zunehmen. Erst wenn es ein Gewicht von 2.500 Gramm erreicht, gilt das Kind nicht mehr als Frühgeburt. Um die Entwicklung zu begünstigen und auch um Gewicht zuzunehmen braucht Ihr Baby auch in der 31. SSW noch Nährstoffe und wichtige Vitamine.

 

31. SSW: Entwicklung der Lungen geht weiter

Auch in der 31. SSW schreitet die Entwicklung der Lungen voran. Die Lungen sind in der 31. SSW soweit ausgeprägt, dass sie sich vollständig aufblasen können. Das Surfactant wird nun in größeren Mengen produziert und verhindert, dass sich die Lungen verkleben oder in sich zusammenfallen können. Doch in den meisten Fällen wird diese wichtige Substanz noch nicht ausreichend produziert und so würde ein Kind, das in der 31. SSW zur Welt kommen noch mit einer künstlichen Beatmung unterstützt. Erst ab der 36. SSW ist das Baby soweit entwickelt, dass es sich selbst versorgen und ohne Hilfe überleben kann. Übrigens: Die meisten Kinder kommen etwa zehn Tage früher als berechnet zur Welt und etwa 40 % aller Kinder kommen als Frühgeburt zu Welt. Die Gründe dafür sind sehr verschieden und bei den meisten Frühgeburten können sie nicht ermittelt werden.

 

31. SSW: Warum das Gewicht so eine große Rolle spielt

Das Gewicht trägt entscheidend dazu bei, um zu bestimmen, ob das Kind bei einer vorzeitigen Geburt überleben kann. Ein Gewicht von etwa 1.600 Gramm bringt es in der 31. SSW schon auf die Waage. Noch etwas mehr als die Hälfte wird Ihr Baby bis zum errechneten Geburtstermin zunehmen. Erst wenn Ihr Baby um die 2.500 Gramm zugenommen hat, was meistens bis zum Ende der 36. SSW der Fall ist, hat es ausreichend Gewicht auf den Hüften um sich selbst zu versorgen. Bis zur 36. Schwangerschaftswoche nimmt Ihr Baby also noch Gewicht zu um nicht nur seinen Wärmehaushalt eigenständig regulieren zu können, sondern auch um Fettreserven für die Zeit nach der Geburt zu sammeln. Ab der 36. SSW müsste es nicht mehr zunehmen, wird das Fett aber ansetzen.

Damit Ihr Baby gesund zunimmt und auch kräftig an Gewicht ab der 31. SSW zulegen kann, werden nun die meisten Nährstoffe aus Ihrer Nahrung direkt an Ihr Baby weitergegeben. Das bedeutet auch, dass Sie nun wesentlich mehr auf Ihre Ernährung achten sollten. Nach wie vor braucht Ihr Baby nicht nur Eisen, sondern auch Jod, Vitamine und andere Spurenelemente, wie Magnesium. Essen Sie daher nicht viel, sondern ausschließlich gesund und ausgewogen. Stellt Ihr Frauenarzt bei den Untersuchungen fest, dass ein Mangel an Nährstoffen vorliegt, wird er Ihnen noch zusätzlich Präparate verschreiben. Nehmen Sie, auch wenn Sie es gut meinen, keine Nahrungsergänzungsmittel ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Hat Ihr Körper zu viele Nährstoffe, wie zum Beispiel Eisen, wird das in den Organen abgesetzt und kann zu Schäden führen.