Bettwäsche für Kinder – worauf sollten Eltern achten?

Kuschelige Kinderbettwäsche wünscht man sich bunt und farbenfroh, robust und pflegeleicht. Aber auf welche Merkmale sollten Eltern ganz besonders achten bei der Bettwäschewahl für Kinder? 

Gesundheit schützen mit schadstofffreien Materialien

Kinderbettwäsche umfasst das Sortiment für Babys, Kinder und Jugendliche. Je jünger die Kinder sind, umso empfindlicher reagiert ihre Haut auf ungesunde Inhaltsstoffe in Textilwaren. Leider können sich chemische Rückstände bei diversen Verarbeitungsschritten in den Textilfasern ansammeln. Sie gelten als Auslöser für Allergien und Asthma. Eltern können beim Kauf von Bettwäsche darauf achten, dass ein Textilsiegel die schadstofffreie Qualität der Bettwäsche gewährleistet. Das am häufigsten verwendete Siegel für schadstofffreie Textilqualität ist das OEKOTEX Standard 100 Siegel. Alle Bettwäschen gehören bei OEKOTEX zur streng untersuchten Produktklasse 1. Erhalten Sie nach Prüfung das Standard-100-Siegel, sind sie selbst für Säuglinge unbedenklich. Sehr positiv ist dabei, dass in dem Fall alle Bestandteile der Bettwäsche diese Qualität haben – also auch die Garne für Nähte, Knöpfchen oder Reißverschluss. Im Alltag weniger bekannt ist das GOTS-Siegel. Es ist speziell im Bereich Bio-Baumwolle ein Garant für hervorragend schadstoffarme Qualität. Beachtenswert ist, dass Bio-Baumwolle nicht automatisch rückstandsfrei ist. Das hängt von der Faserreinigung, Verarbeitung, Färbung und Lagerung der Textilien ab. Siegel zur Schadstofffreiheit sind deshalb eine wichtige Entscheidungshilfe. 

Wohlfühleffekt – hochwertig verarbeitete Materialien

Jugendliche möchten ab einem gewissen Alter nicht mehr in Bettbezügen liegen, die mit lustigen Drachen oder bunten Flugzeugen bedruckt sind. Sie entwickeln ihren eigenen Geschmack und wünschen sich erwachsenere Bettwäsche. Hier dürfen Eltern die gleichen Maßstäbe anlegen wie bei  ihrer eigenen Bettwäsche. Es sind die feinen Details, an denen sich hochwertige Bettwäsche zeigt: saubere und gerade Nähte, feine und weiche Dichte des Materials, keine heraushängenden Fäden, ein Textilsiegel und sehr gute Materialqualität. Auch kleinere Kinder benötigen gut verarbeitete und robuste Bettwäsche, die eine Kissenschlacht aushält, ohne dass Knöpfe abreißen oder Nähte kaputt gehen. Sie sollte sich außerdem geschmeidig und weich anfühlen. Auf diese Qualität sollten Eltern erst recht bei Babybettwäsche achten. Speziell sollte auf harte, steife Farbaufdrucke verzichtet werden und die  Nähte sollten so fachgerecht vernäht sein, dass sie die Babyhaut nicht kratzen und reizen können. Baumwolle ist allgemein ein ideales Material für Bettwäsche. Für Säuglinge und Kleinkinder eignet sie sich aus hygienischen Gründen ganz besonders. Hat die Wäsche helle Farben, kann sie speziell nach einer Kinderkrankheit dank Kochwäsche von allen Keimen befreit werden. Allgemein sollte Kinderbettwäsche häufig gewechselt werden. Es empfehlen sich pflegeleichte Materialien, die nicht aufwändig gebügelt werden müssen. 


Details der Auswahl und Ausstattung für die optimale Kinderbettwäsche

Gerade bei Kindern sollte das Material an die bestehenden Jahreszeiten angepasst werden. Glatte, kühle Materialien wie Satin sind bestenfalls im Hochsommer geeignet. Kinder benötigen für das Geborgenheitsgefühl im Schlaf eher wärmende Kuschelbettwäsche. Im Winter sind Biber, Flanell und Jersey die beste Wahl, im Sommer die klassische Baumwollwäsche. Beim Verschluss sind Reißverschlüsse anstelle von Knopfleisten sinnvoll. Kinder bewegen sich viel im Schlaf, so rutscht die Bettdecke nicht teilweise aus den Öffnungen. Die Design-Auswahl für Kinder ist groß. Ob Lieblingsfilm, lustige Figuren oder niedliche Tiermotive – ab einem bestimmten Alter freuen sich die Kinder, wenn sie bei der Auswahl mitbestimmen und glückselig eingekuschelt mit ihren Lieblingsmotiven einschlafen dürfen.  

Auch interessant:
Kinderbonus Corona: Alles was Du wissen musst

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.