Baby 19 Wochen: Wie entwickelt sich dein Baby?

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Entwicklungsschübe bei deinem Baby sind besonders wichtig. Nach und nach lernt dein Baby Neues. Freue dich auf die nächsten Wochen und schau welche Entwicklung dein Baby ab der 19. Woche macht. Welche Herausforderungen auf dich und dein Baby warten, erfährst du hier.

Baby 19 Wochen: Wachstumsschub

Der 19 Wochen Schub ist der vierte Wachstumsschub von insgesamt acht großen Entwicklungsschüben im ersten Lebensjahr. Dieser Wachstumsschub bringt eine richtig große Veränderung mit sich. Der Sprung vom hilflosen kleinen Baby zu einem Kleinkind steht nun bevor.

In dieser Phase entdeckt dein Baby die eigenen Hände. Es steckt die Fäuste in den Mund, greift nach allem, was in der Nähe ist.  Wenn dein Baby 19 Wochen alt ist, entwickelt sich die Seh- und Wahrnehmungsfähigkeit weiter. In dieser Entwicklungsphase reagiert dein Sprössling auf das eigene Spiegelbild und den Namen.

Denk daran, jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Dein Baby muss auf Anhieb nicht sofort alles können. Deshalb mach dir keinen Druck, was die Entwicklungsreihenfolge deines Babys angeht. Manche Kinder entwickeln sich zudem lieber still und leise und lassen sich nichts anmerken.

Wachstumsschub: Was sind die Anzeichen?

In dieser Entwicklungsphase wächst dein Baby besonders viel. Oft merkst du in diesem Wachstumsschub zum Beispiel, dass die Mütze zu klein ist oder der Strampler nicht mehr passt. Häufige Anzeichen können Schlafprobleme sein, die für unruhige Nächte sorgen. Auch ein ständiger Hunger oder Nahrungsverweigerung sind Symptome von dem vierten Wachstumsschub. Dein Baby weint häufiger und kann an empfindlichem Zahnfleisch leiden. Es produziert vermehrten Speichelfluss und beißt auf Dingen herum.

Entwicklung: Was lernt dein Baby?

Wenn dein Baby 19 Wochen alt ist, beginnt die orale Phase. Dein Sprössling möchte Dinge mit den Händen greifen und auch in den Mund stecken, um sie so erforschen zu können. In diesem Entwicklungsschub greift dein Baby selten daneben, wenn es etwas anfasst. Es kann zudem einhändig greifen und wechselt ein Spielzeug von der einen zur anderen Hand.

Dein Baby lernt mit 19 Wochen, dass fließende Übergänge mehrere Handlungen beinhalten können und so zu einem Ereignis werden. Sei es beispielsweise der Ball, der statt wie vorher von A nach B rollte, nun auch hüpfen und springen kann.

Dein Nesthäkchen kann in dieser Phase mit großem Vergnügen die alltäglichen Dinge beobachten. Sei es zum Beispiel, wenn du quer durch die Wohnung läufst und staubsaugst.

Wenn dein Baby 19 Wochen ist, kann es nun aber auch selbst eigene Ereignisse hervorrufen. Es merkt beispielsweise, dass ein Spielzeug beim Schlagen auf den Tisch oder Werfen auf den Boden, laut wird.

Durch die Abfolge verschiedener Ereignisse, kann dein Baby nun gewisse Handlungen verstehen. Verschwindet ein Gegenstand zum Beispiel hinter deinem Rücken, weiß dein Baby, dass es nicht einfach weg ist. Es fängt an, dem Gegenstand nachzusehen und wartet darauf, dass dieser wieder auftaucht.  

Oft werden in diesem Entwicklungssprung Kuckkuck-Spiele gespielt. Du kannst deinen Sprössling mit dieser Spielerei zum begeisternden Zuschauen animieren. Sei es, dass du Spielzeuge verschwinden und wieder auftauchen lässt.

Ist dein Baby 19 Wochen alt, reagiert es auf das eigene Spiegelbild. Entweder lacht dein Baby oder hat Angst, wie vor einem Fremden. Zudem versucht dein Sprössling, Handbewegungen oder Laute mitzumachen.

Ist dein Baby mit 19 Wochen fit in der motorischen Entwicklung, kann es sich bereits jetzt vom Rücken auf die Seitenlage und vielleicht schon auf den Bauch drehen. Sowie in der Bauchlage schon die Arme ausstrecken. Dieser Vorgang zählt ebenfalls zu einer Abfolge fließender Übergänge. Dein Sprössling wird sich in diesem Wachstumsschub mehr nach vorwärts und rückwärts schieben und damit aufzeigen, dass es bald krabbeln wird.

Mit den neu erlernten Ereignissen macht auch die Sprachentwicklung einen weiteren Fortschritt. Dein Baby kann mit 19 Wochen Laute in einer Abfolge herstellen, die sich schon fasst wie Sätze anhören. Hierbei kommen immer mehr Konsonanten vor. Wie zum Beispiel das „PFFF“ beim Ausspucken des Breies.

Wie lange dauert der 19 Wochen Schub an?

Der 19 Wochen Schub deines Babys ist der längste von insgesamt acht großen Entwicklungsschüben. Dieser dauert bei vielen Babys oft vier bis sechs Wochen.

Herausforderungen: Was erwartet dich und dein Baby?

Wenn dein Baby 19 Wochen alt ist, kommt eine neue Herausforderung auf dich zu. Der sogenannte 19 Wochen Schub bringt dein Baby aus dem Gleichgewicht. In diesen Wochen hast du vermutlich ein unzufriedenes Baby. Dieser Entwicklungsschub zieht sich über einige Wochen und kann anstrengend werden. In dieser Zeit wird dein Baby ebenfalls Nähe, aber auch Abwechslung brauchen.

Wenn dein Baby 19 Wochen ist, kann du meist mit der Breikost anfangen. Du solltest nach und nach die üblichen Milchmahlzeiten durch verschiedene Lebensmittel in der Säuglingsnahrung ersetzen. Du solltest darauf achten, dass dies Schritt für Schritt erfolgt.

Falls du dein Baby vorher gestillt hast, kann diese Eingewöhnung etwas Zeit in Anspruch nehmen. Da das Stillen ein Lebensmittelpunkt, eine vertraute Quelle für Nähe, Wärme und Trost war. Dein Baby kann durch das abrupte Abstillen ins Wanken geraten.

Gibt deinem Kind die benötigte Zeit, um sich an die Umstellung zu gewöhnen. Versuche dir hierbei kein Stress und Druck zu machen. Oftmals kann es vorkommen, dass du verschiedene Lebensmittel ausprobieren musst, um zu schauen, was deinem Baby schmeckt oder nicht.

Zumal kann es auch vorkommen, dass sich erste Anzeichen des Zahnens bemerkbar machen. Die Zahnpflege beginnt bereits vor dem ersten Zahn.

Was solltest du während dem 19 Wochen Schub beachten?

Während dem 19 Wochen Schub solltest du besonders gut darauf achtgeben, dass sich dein Baby keine Kleinteile oder giftige Dinge in den Mund steckt. Um somit das Risiko auf das Verschlucken oder Vergiften zu vermeiden. Es wird nun Zeit, dass du in diesem Entwicklungsschub deine Wohnung kindersicher machst.

Baby 19 Wochen: Wichtige Ereignisse

Breikost

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt frühestens nach dem vierten und spätestens mit Beginn des siebten Monats mit dem Füttern von Breikost anzufangen.

Bevor du mit dem Zufüttern beginnst, solltest du dir vorher Gedanken über einen Breikostplan machen. Hierbei sollte der erste ein Gemüsebrei sein und altersgerecht zubereitet werden.

Achte darauf, dass du Zucker und Süßmittel, Salz, Geschmacksverstärker und Stabilisator-Zusätze vermeidest. Beobachte, ob dein Kind die Nahrungsmittel verträg. Reagiert es auf Verstopfung oder Durchfall, zeigt es, dass der Darm noch nicht genügend ausgereift ist. Du solltest bei diesem Fall noch einmal für paar Wochen zu Milchnahrung zurückkehren und es später erneut ausprobieren.

Zahnen

Wenn dein Baby 19 Wochen ist, können erste Anzeichen für das Zahnen auftreten. Dies kann jedoch noch bis zum sechsten Monat dauern. Typische Anzeichen fürs Zahnen sind:

  • vermehrter Speichelfluss
  • empfindliches Zahnfleisch
  • beißen und kauen auf Dingen oder auch an der Brust
  • Nahrungsverweigerung
  • Unruhe und Weinen scheinbar ohne Grund
  • Schlafprobleme

Denke daran, dass die Pflege der Zähne vor dem ersten Zahn beginnt. Du solltest daher zuckerhaltige Getränke vermeiden.

Baby 19 Wochen alt: Größe, Gewicht und Konfektionsgröße

Wie groß und schwer dein Baby durchschnittlich mit 19 Wochen sein kann und welche Konfektionsgröße die richtige ist, findest du in der Größentabelle.


Größe
Mädchen    
56 bis 70 cm
Jungen
56 bis 70 cm
Gewicht rund 6.900 g rund 7.500 g
Zunahme 70 bis 140 g 70 bis 140 g
Kleidung/ Strampler Größe 68 Größe 68
Mützen Größe 41–43 Größe 41–43
Socken Größe 15–17 Größe 15–17

Bitte beachte: Hier handelt es sich um Durchschnittswerte! Diese können von Kind zu Kind abweichen, da sich jedes Kind anders entwickelt.

Vom Säugling zum Kleinkind

Dein Baby hat mit 19 Wochen einen enormen Wachstumsschub zurückgelegt. In dieser Phase kannst du mit deinem Kind Bilderbücher oder Fotos ansehen. Aber auch Gegenstände und Personen benennen. Je häufiger du diese wiederholst, kann sich dein Kind bald einige Worte merken. Da dein Baby in dieser Zeit auch neue Laute lernt, kannst du mit verschiedener Musikrichtung herausfinden, auf welche Art von Musik dein Kind reagiert.

Du kannst die ersten Laute oder Reaktionen mit einem Erinnerungsbuch festhalten oder auf Videos aufnehmen. Wenn dein Kind anfängt zu Zahnen, kannst du die Reihenfolge der Zähnchen mithilfe eines Zahnkalenders dokumentieren. Somit hast du auch nach Jahren noch eine schöne Erinnerung.

Quellen

https://www.hallo-eltern.de/baby/baby-19-wochen-alt/

https://www.gofeminin.de/baby/wachstumsschub-baby-s1155611.html

https://www.swissmom.ch/baby/medizinisches/beim-kinderarzt/die-wachstumsschuebe/4-wachstumsschub/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top