Tragetuch binden: So wickelst Du es richtig

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

"Ein Tragetuch bietet für ein Baby viele Vorteile. Zum einen kannst Du Dein Kind sicher transportieren und das Kleine hat einen Rückzugsort. Außerdem hast Du Dein Baby ganz nah bei Dir, aber gleichzeitig die Hände frei.

Tragetuch binden: Übung macht den Meister

Zugegeben: Zu Beginn braucht es oft ein paar Versuche, um das Tragetuch zu binden. Mit ein wenig Übung wird es jedes Mal leichter werden. Ein Wickeltuch ist insgesamt recht groß. Je nach Körperbau der Trägerin kann es bis zu sechs Meter lang sein.

Tipp: Beim ersten Mal ist es ratsam ein zweites paar Hände zur Unterstützung zu haben. Wenn Du die Technik verinnerlicht hast, kannst Du es auch leicht alleine binden.

In drei Schritten das Tragetuch binden

Es gibt verschiedene Techniken das Tragetuch zu binden. In nur drei Schritten erfährst Du, wie Du Dein Tragetuch binden kannst!

Erster Schritt

Im ersten Schritt solltest Du das Tuch vorbereiten. Dafür legst Du das Tragetuch ausgebreitet vor Dir hin. Lege es Dir dann je nach Bindetechnik um. Wichtig: Es darf nicht verdreht sein und muss locker fallen. Binde es jetzt in der gewählten Bindevariante weiter.

Zweiter Schritt

Im nächsten Schritt legst du Dir Dein Baby über die Schulter (nicht zu weit darüber) und lässt es vorsichtig von oben in das Tuch gleiten. Das Kind sollte dabei sicher festgehalten werden.

Dritter Schritt

Anschließend überprüfst Du wiederholt, ob Dein Sprössling richtig sitzt und ziehst die Bindung fest. Die Falten werden glatt gezogen und anschließend knotest Du alles fest zu. Falls Du das Tragetuch noch einmal nachziehen musst, hebe Dein Baby dabei leicht an.

Checkliste Tragetuch: Sitzt das Baby sicher?

Wenn Du Dein Baby in das Tragetuch gewickelt hast, solltest Du noch einmal überprüfen, ob es wirklich bequem und sicher sitzt. Kannst Du den Kopf Deines Babys mit Deinem Mund noch berühren, ist die Höhe optimal. Das Baby sollte auch nicht an Dir herunterhängen, sondern mit den Kniekehlen im 90 Grad Winkel an Dir sitzen.

Die folgenden Fragen können Dir außerdem eine Hilfestellung geben, um festzustellen, ob das Tragetuch für das Baby auch richtig sitzt:

  • Reicht das Tuch bis an die Kniekehlen deines Babys?
  • Verspürst du Schmerzen im Bereich des Nackens oder der Schulter?
  • In den kalten Jahreszeiten: Könnte das Kind frieren? Achte gerade im Winter darauf, dass dein Baby ausreichend warm angezogen ist. Deine Körperwärme reicht als Wärmequelle nicht aus.
  • Könnte das Kind überhitzen? Im Sommer reicht ein Body unter dem Tragetuch für das Baby aus. Bei zu hohen Temperaturen solltest du besser ganz auf das Tragetuch verzichten.

Beantwortest Du einer der Fragen mit ja, solltest Du das Tuch noch einmal nachziehen und die Falten glätten. Alternativ kannst Du das Tragetuch auch anders binden.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top