×
Gesundheit in der Schwangerschaft

Sanfte Helfer gegen Erkältung in der Schwangerschaft

Bekannt ist, dass Schwangere besonders achtsam mit der Einnahme von Medikamenten umgehen müssen [...]

Erkältung in der Schwangerschaft – Sanfte Helfer gegen Erkältung

Erkältung in der Schwangerschaft – Sanfte Helfer gegen Erkältung

Bei einer Erkältung oder Krankheit machen sich viele Schwangere Gedanken um ihr ungeborenes Kind. Bekannt ist, dass Schwangere besonders achtsam mit der Einnahme von Medikamenten umgehen müssen. Zurecht sind viele werdende Mamas deshalb geneigt Medikation während der Schwangerschaft völlig zu vermeiden.

Was aber tun, wenn eine Erkältung in der Schwangerschaft zuschlägt?

Schnupfen & Husten – es ist Herbst und Erkältungszeit! – Viele Schwangere quälen sich mit einer Erkältung, weil sich nichts einnehmen wollen. Sie glauben es ist besser die Erkältung auszusitzen. Es gibt jedoch viele sanfte natürliche Hausmittel, die Linderung verschaffen und Ihrem Kind in keiner Weise schaden können.

Bei Schnupfen – Kochsalzlösung

Wenn die Nase trieft und man gefühlte 1000 Tempos verbraucht hat, sollte man auf ein altes Hausmittel aus Omas Zeiten zurückgreifen.

Einen Teelöffel Meersalz in einem halben Liter Wasser zum Kochen bringen – bei mittlerer Temperatur inhalieren. Ebenfalls kann man dem Wasser Eukalyptus- oder Latschenkieferöl beimengen. Inhalieren hilft die Nasenschleimhäute abzuschwellen und sorgt für eine freie Nase.

Wenn der Schnupfen sich ganz hartnäckig hält hilft das Bestrahlen mit einer Rotlicht-Lampe.

Husten mit Hausmittel bekämpfen

Gegen leichten Husten kann man mit einem einfachen, selbstgemachten Sirup ankämpfen.

Schwarzen Rettich zerkleinern, mit Kandiszucker vermengen und ein paar Stunden ziehen lassen. Nehmen Sie über den Tag verteilt 4-6 Teelöffel ein. Der Hustenreiz sollte sich merklich bessern.

Wenn ein Husten länger anhält oder besonders stark ist, sollte man dringend einen Arzt aufsuchen. Zwar ist Husten für ein Kind im Mutterleib nicht schädlich, da es durch das Fruchtwasser gut geschützt ist, aber nur eine gesunde Mutter kann ein gesundes Kind zur Welt bringen. Deshalb ist mit starkem Husten nicht zu spaßen!

Salbeitee gegen rauen Hals

Salbeitee ist die natürliche und gesunde Alternative zu den zahlreichen Lutschtabletten und -pastillen, die in Apotheken erhältlich sind.

Den Tee zubereiten und regelmäßig damit gurgeln – ca. alle zwei Stunden. Wichtig: gurgeln und nicht trinken! Salbei entspannt die Stimmbänder und den gereizten Hals und macht der Heiserkeit schnell den Garaus.

Ruhe, Zeit & Aufmerksamkeit

Wichtig bei einer Erkältung in der Schwangerschaft ist es permanent die Körpertemperatur zu messen. Tritt Fieber auf, so sollte man dringend seinen Arzt konsultieren!

Am besten ist es für die werdende Mama und das Baby bei einer schlichten Erkältung ohne Fieber, sich viel Ruhe zu gönnen und den alten Tipp zu beherzigen: warm einpacken, viel Trinken und viel Schlaf.

Die genannten Hausmittel sind nur für leichte Erkältungen geeignet. Sobald es erste Anzeichen einer schweren Erkältung oder eines grippalen Infekts gibt, sollten sie den Arzt aufsuchen. Immer wieder unterstreichen wir hier die oberste Priorität für eine gelungene Schwangerschaft: Gesundheit und auf sich, seinen Körper und sein Baby zu achten!

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!