Zusatzstoffe in Kinderlebensmitteln – Wissen, was drin ist

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Wissen, was drin ist – Zusatzstoffe von Lebensmitteln unter der Lupe

Trennmittel, Schmelzsalz, Treibgas – was sich anhört, wie ein ganzes Chemielabor ist in Wirklichkeit Bestandteil unserer Nahrung. Trennmittel finden sich zum Beispiel in Gummibärchen und Kaffeeweißer, Treibgas in Frischkäse, Sahne oder Eiscreme. Nicht gewusst? Dann schauen Sie mal auf die Zutatenliste Ihrer Lebensmittel. Dort finden Sie als Verbraucher alle Inhaltsstoffe des Produkts, auch die so genannten Zusatzstoffe.

Zusatzstoffe sind Substanzen, die Nahrungsmitteln zusätzlich beigegeben werden, um ihre Beschaffenheit zu beeinflussen oder ihnen bestimmte Eigenschaften zu verleihen. Beispielsweise, um Produkte zu konservieren, zu verdicken, zu färben oder ihren Geschmack zu verbessern. Sie halten das Brot schimmelfrei, machen den Pudding fester und die Margarine Goldgelber. Auf der Zutatenliste der Lebensmittel stehen sie meist ganz unten, da sie nur in geringen Mengen eingesetzt werden.

 

In aller Munde

Neben bunten Süßigkeiten stecken vor allem in kalorienreduzierten Lebensmitteln viele Zusatzstoffe. Das hat mehrere Gründe: Damit ein Lebensmittel mit reduziertem Fettanteil dennoch eine gute Konsistenz hat und ein angenehmes Gefühl im Mund gegeben ist, wird mit Hilfe von Emulgatoren und Verdickungsmitteln mehr Wasser gebunden. Durch den größeren Wasseranteil ist das Produkt aber auch anfälliger zu verschimmeln oder auszutrocknen. Deswegen werden zusätzliche Konservierungsstoffen nötig. Bei geringem Fettanteil lässt zudem das Aroma nach. Ein Light-Produkt braucht also unter Umständen zusätzliche Gewürze und Aromen.
Grundsätzlich gilt: Je höher der Verarbeitungsgrad (bei Fertiggerichten, Tütensuppen, Tiefkühlpizzen etc.), desto wahrscheinlicher ist eine große Menge an Zusatzstoffen enthalten.

 

Zusatzstoffe – nützlich oder schädlich?

Wussten Sie, dass Zusatzstoffe die am meisten kontrollierten Zutaten von Lebensmitteln sind? In umfangreichen Tests wird ermittelt, welche Menge eines Zusatzstoffes auch über einen längeren Zeitraum keinen Einfluss auf den menschlichen Organismus hat. Nur ein Hundertstel dieses Werts wird anschließend freigegeben. Bei normaler Verwendung sind die Stoffe für den menschlichen Organismus also nicht schädlich.

Bei einigen Stoffen, etwa bei Süßstoffen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Tageshöchstmenge festgelegt, die als unschädlich gilt: den ADI (Acceptable Daily Intake). Der ADI bezeichnet die Menge, die ein Mensch ein Leben lang täglich ohne gesundheitliche Bedenken zu sich nehmen kann. Doch Achtung: Bei Kinder wird dieser Höchstwert aufgrund ihres geringen Körpergewichts und einer höheren Stoffwechselaktivität sehr viel schneller erreichen als bei Erwachsenen. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund rät deshalb, Kindern und Babys generell keine Süßstoffe zu geben.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top