×
Entwicklung und Förderung des Babys

Checkliste: Spielzeug bis 12 Monate

Innerhalb des ersten Lebensjahres machen Kinder eine große Entwicklung durch. So schnell wie die Kleidergröße wechselt, entwickeln sich auch die […]

Checkliste: Spielzeug bis 12 Monate

Innerhalb des ersten Lebensjahres machen Kinder eine große Entwicklung durch. So schnell wie die Kleidergröße wechselt, entwickeln sich auch die kognitiven und motorischen Fähigkeiten. Dementsprechend vielfältig sollte auch das Spielzeug ihres kleinen Lieblings sein. Von Kuscheltieren bis hin zu Spieltrainern und Bausteinen. Wir zeigen Ihnen, was für Spielzeug sich für das erste Lebensjahr ihres Kindes eignet.

 

Warum Spielzeug wichtig ist

 

Spielzeuge erfüllen mehrere Funktionen für Babys stellen aber vor allem wichtige Hilfsmittel für die Entwicklung dar. Sie helfen Babys und Kleinkindern dabei ihren Seesinn, Tastsinn, ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten zu entwickeln. Mit der Auswahl des richtigen Spielzeugs können Sie ihr Kind von Anfang an bei dieser Entwicklung unterstützen.

 

 

Nach der Geburt

 

In den ersten Monaten können Babys weder Sitzen noch richtig greifen. Sie erleben mit ihren Sinnen, den Augen und den Ohren und erkunden ihre Umwelt. Spielzeuge und andere Dinge mit starken Farben und Kontrasten werden von Babys besser erkannt.

 

Ein Kuscheltier oder eine Schmusedecke bieten unmittelbare Abwechslung. Sie sind weich, können mit im Kinderbett liegen und von ihrem Baby nach Belieben berührt und begutachtet werden. Auch Mobiles bieten eine spannende Abwechslung, vor allem wenn Mama und Papa gerade nicht für Unterhaltung sorgen. Da ihr Kind noch nicht richtig greifen kann, können Sie das anfangs übernehmen. Spielen Sie direkt vor den Augen ihres Babys mit Puppen oder Kuscheltieren. Sie bieten ihrem Baby damit ein faszinierendes Schauspiel und es kann von ihrem Umgang mit den Gegenständen lernen.

 

Es gibt außerdem Bücher, die bereits für so junge Babys geeignet sind. Diese sind in der Regel übersichtlich gestaltet und aus weichem Stoff. Mit Interesse wird Ihr Kind verfolgen, wie Sie die Seiten umblättern und auch so früh schon fördert Vorlesen der Entwicklung ihres Kindes.

 

Eine aufregende Abwechslung bieten in diesem Alter auch Babywippen. Die schaukelnde Bewegung wirkt auf viele Babys sehr entspannend – und nur wenn das Baby entspannt ist, können das die Eltern auch. Ein anderes Mittel zur Beruhigung und gut für das Hören sind Spieluhren oder Hörspiele.

 

Ab dem dritten Monat

 

Ungefähr ab dem dritten Monat beginnen Babys gezielter nach Dingen zu greifen. Geben Sie ihrem Kind die Möglichkeit das Greifen zu Üben. Rasseln sind besonders spannend, da Ihr Kind lernt, dass sie je nach Bewegung Geräusche machen, ebenso wie Spielzeug das quietscht. Ein Spieltrainer ist nicht nur gut für das Greifen-Lernen sondern auch für die Entwicklung der Sehfähigkeit. Auf Dauer können Sie das Angebot um Steckspiele und große Bauklötze erweitern.

 

Die Konzentrationsfähigkeit von Kindern braucht Jahre um sich zu Entwickeln. Wenn ihr Baby noch so jung ist, sollten Sie es nicht länger als 10–15 Minuten mit derlei Spielzeug spielen lassen. Vor allem Spieltrainer fordern Babys viel Konzentration ab. Natürlich kennen Sie Ihr Kind am besten und können selber einschätzen, wann es Hunger hat, müde ist etc..

 

Beißringe oder Schnuller werden von vielen Babys bereits früh nach der Geburt angenommen. Vor allem während des Zahnens zwischen dem vierten und siebten Monat kann ein Beißring ihrem Baby Erleichterung verschaffen. Achten Sie bei Beißringen besonders auf die Unbedenklichkeit des enthaltenen Kühlmittels. Sie sollten außerdem regelmäßig gründlich gereinigt werden.

 

Bewertung:
Bewertungen: 982 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Wolfang Steinbrecher

Wolfgang wohnt mit seiner Familie seit 7 Jahren in Stuttgart. Der Autor hat bereits viele Erfahrungen im Vatersein gesammelt. Seine Tochter Sarah ist 22 Jahre alt und die Zwillinge Felix und Sophie sind 15. Wenn er nicht gerade Artikel für den Elternkompass schreibt, unternimmt er Fahrradtouren mit seinen Kindern, versucht sie im Monopoly zu schlagen oder liest in seinem blauen Ohrensessel.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!