So erkennst Du einen hochwertigen Kinderwagen

Wir erklären Dir, woran Du einen hochwertigen Kinderwagen erkennst und was er alles besitzen sollte, damit sich Dein Kind wohl fühlt. Natürlich muss auch für die Eltern ein gewisser Komfort vorhanden sein. Im Folgenden erfähsrt Du alle wichtigen Informationen, um den besten Kinderwagen zu finden.

Arten von Kinderwägen

Bei Kinderwägen kannst Du zwischen vielen verschiedenen Modellen wählen. Du solltest Dir vorher vor allem im Klaren sein, wo der Kinderwagen verwendet wird.

Bist Du eher auf ländlichen, holprigen Wegen wie Feldern oder im Wald unterwegs, empfehlen wir Dir auf jeden Fall große Luftreifen. Diese erleichtern Dir das Schieben, bieten aufgrund der guten Federung mehr Komfort und kommen sogar mit feuchtem Boden gut klar.

Wenn Du allerdings in der Stadt lebst und der Kinderwagen auch vorrangig dort zum Einsatz kommt, sind Räder aus Hartgummi die bessere Variante. Sie ermöglichen Dir einfaches Wenden und Ausweichen, was bei Gedränge zwischen Menschen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln sehr hilfreich ist.

Auch interessant:
Baby Quiz

Unabhängig von der Bereifung ist es sinnvoll sich für ein Modell zu entscheiden, das zusammenklappbar ist. So kann der Kinderwagen super im Auto transportiert oder in der Wohnung verstaut werden.

Außerdem empfehlen wir Dir, einen 3-in-1-Kinderwagen bzw. ABC-Kinderwagen auszuwählen. Diese können ab der Geburt Deines Kindes bis zum Kleinkindalter genutzt werden, sodass eine Menge Geld gespart wird. Sie beinhalten häufig eine Babyschale sowie einen normalen Sitz, der idealerweise auch in eine Liegeposition verstellbar sein sollte. Der 3-in-1-Kinderwagen kann zusätzlich in einen Buggy umgebaut werden.

Sicherheit

In erster Linie solltest Du darauf achten, dass der Kinderwagen ein Prüfsiegel wie TÜV oder Stiftung Warentest enthält, um Schadstoffe zu vermeiden. Anderenfalls wird der Gesundheit Deines Kindes geschadet.

Zudem ist primär in der Sitzposition ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt wichtig, der das Herausfallen verhindert. Er sollte gepolstert und individuell größenverstellbar sein.

Darüber hinaus erweist sich eine Bremse als sehr bedeutsam. Dazu zählt zum einen die Feststellbremse, welche das Wegrollen des Kinderwagens blockiert. Sie sollte mindestens an 2 Rädern angebracht sein. Zum anderen ist eine Handbremse empfehlenswert, mit der Du in verschiedenen Situationen am schnellsten reagieren kannst.

Auch interessant:
Was Sie wissen sollten, wenn Sie Ihr Baby mit der Flasche ernähren

Tipp: Hartan-Kinderwägen sowie Kinderwägen von Knorr kommen bei zahlreichen Kunden sehr gut an.

Komfort für Eltern und Kind

Damit sich Dein Kind wirklich wohl fühlt, sind einige Dinge nicht wegzudenken. Die Rückenlehne sollte unbedingt verstellbar sein, damit Dein Kind sowohl sitzen, als auch liegen kann. Daneben sorgen Reifen mit Luftkammern für Federung, sodass Dein Kind unebene Untergründe kaum zu sprüren bekommt.

Hinzu kommt ausreichend Polsterung, damit Bequemlichkeit geschaffen sowie Kopf und Wirbelsäule geschont werden. Eingebaute Fenster und schwenkbare Schieber ermöglichen Deinem Kind zusätzlich einen tollen Ausblick. Es kann frei entscheiden, ob Mama bzw. Papa angeschaut werden sollen oder der Kinderwagen nach vorne ausgerichtet ist. Auch kannst Du damit vor starker Sonne, Wind oder Regen schützen.

Für die Eltern ist es vorteilhaft, dass gerade die Kombimodelle leicht umzubauen sind und individuell an die Körpergröße angepasst werden können. So sollte erstens der Schiebegriff verstellbar und rutschfest sein und zweitens Schnellverschlüsse vorzufinden sein.

Auch interessant:
Mit 4 einfachen Tipps wird der Garten babysicher

Des Weiteren ist ein Verdeck dringend notwendig, das vor Sonne und Regen schützt. Zuletzt ist genügend Stauraum zu nennen, sodass Essen, Trinken und die Wickeltasche darin platz finden.

Reinigung

Der Kinderwagen sollte i n jedem Fall leicht zu reinigen sein, denn nicht selten wird im Wagen gegessen oder im Babyalter gespuckt, sodass oft Flecken entstehen. Bezüge, Polster und Gurte müssen demnach abzumachen gehen. Außerdem empfehlen wir darauf zu achten, dass diese für die Waschmachine geeignet sind.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Schreibe einen Kommentar