Diese spannenden Entwicklungsschritte macht Dein Baby mit 5 Monaten

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Wenn Dein Baby 5 Monate wird, hat es sich bereits zu einer eigenständigen Persönlichkeit entwickelt. Es kann Dir mitteilen, was es möchte und was nicht. Dein Kind beginnt jetzt auch seine Umgebung aktiver zu erkunden. Es ist in der Lage, gezielt mit beiden Händen nach Gegenständen zu greifen und diese zu ertasten.

Wie alt ist mein Baby und welche Entwicklungsschritte erwarten uns jetzt? Das und viel mehr erfährst Du in diesem Artikel.

Baby 5 Monate: wie entwickelt es sich körperlich?

Die körperliche Entwicklung schreitet momentan schnell voran: das Gewicht vom Baby hat sich seit der Geburt bereits verdoppelt. Dabei handelt es sich allerdings nur um einen Richtwert. Du musst Dir bei einer größeren Abweichung beim Gewicht vom Baby also keine Sorgen machen. Jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo.

In der Regel trägt Dein kleiner Zwerg jetzt Kleidergröße 68. Auch die Gesichtsform verändert sich, wenn Dein Baby 5 Monate ist: während manche noch ein rundes und weiches Gesicht durch den Babyspeck haben, weisen andere schon schlankere Gesichtskonturen auf.

Baby 5 Monate: Was tut sich im Bereich der Motorik und Reflexe?

Babys verfügen über angeborene Reflexe, die nach und nach in den Hintergrund rücken, wenn das Kind älter wird. Aufgrund des sogenannten Greifreflexes, hat Dein Baby Objekte automatisch festgehalten, wenn Du ihm diese gegeben hast. Dieser dient dem Selbsschutz und wird instinktiv ausgeführt.

Im letzten Monat hat Dein Nachwuchs ausgiebig seine Hände begutachtet und so seine Hand-Auge-Koordination geschult. Dadurch ist es mit fünf Monaten in der Lage, gezielt nach Gegenständen zu greifen und diese zu ertasten.

Anschließend landet das Objekt im Mund. Das hilft Deinem Kind, den Gegenstand besser zu erkunden. Dieser Zustand wird auch als sogenannte orale Phase bezeichnet.

In den letzten Wochen hat Dein Baby fleißig trainiert und auch seine Nackenmuskulatur weiter gestärkt. Wenn Du es jetzt auf den Bauch legst, wird es Arme und Beine ausstrecken und seinen Rücken krümmen. In dieser Position gelingt es ihm nun, Kopf und Schultern vom Boden abzuheben.

Manche Babys können eventuell schon einen Moment lang sitzen bleiben. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten – das Baby könnte plötzlich umkippen. Bleib in der Nähe und umgib Dein Baby mit Kissen.

Wie entwickeln sich die Sinne eines Babys mit 5 Monaten?

Mit fünf Monaten schärft Dein Sprössling seine Sinne. Ob im Bereich des Hörens oder Sehens. In diesem Alter stehen spannende Entwicklungsschritte bevor. Babys kommen bereits mit einem sehr gut entwickelten Hörsinn zur Welt.

Lediglich die Verarbeitung und Zuordnung der verschiedenen Höreindrücke fällt noch schwer. Im 5. Lebensmonat fällt es Deinem Kind zunehmend leichter die Richtung zu erkennen, aus der die Geräusche kommen. Bei interessanten Geräuschen dreht es sich also in die entsprechende Richtung.

Das lässt neue und lustige Spiele zu. Dein Kind ist nun auch in der Lage, verschiedene Tonlagen voneinander zu unterscheiden und Stimmen auch ohne Gesichter zu erkennen. In diesem Alter braucht es Deine Stimme nur zu hören und Dein Baby quietscht bereits vergnügt. Das Sehvermögen entwickelt sich ebenfalls weiter. Dein Baby verfolgt nun auch kleinere Objekte oder Dinge, die sich schneller bewegen, aufmerksam mit den Augen.

Viele Kinderärzte und Hebammen empfehlen das Zufüttern frühestens, wenn das Baby 6 Monate wird. Im 5. Lebensmonat kannst Du also langsam beginnen, Dich über Beikost zu informieren. Kinder entwickeln sich unterschiedlich – orientiere Dich daher immer an den Bedürfnissen Deines Sprösslings.

Sollte Dein Nachwuchs schon bereit für die erste Beikost sein, dann beobachte seinen Gesichtsausdruck beim Essen. Babys verfügen über ganz feine Geschmacksnerven und die ungewohnte Nahrung eröffnet Deinem Kind völlig neue Welten. Emotionen wie Überraschung oder Abscheu können sich auf dem Gesicht Deines Babys widerspiegeln.

Meilensteine in der geistigen Entwicklung

Im fünften Monat wird Dein Baby aktiver und wacher. Inzwischen kann es die Eindrücke aus seiner Umgebung besser verarbeiten. Es beschäftigt sich sogar mit den Gesetzen der Physik. Dein Kind erkennt nun allmählich, dass Objekte aufliegen müssen, damit sie nicht herunterfallen. Es lernt also das Prinzip der Schwerkraft kennen.

Mein Baby ist 5 Monate alt: Was geschieht im Bereich der Emotionen?

Deinem Baby fällt es im fünften Monat zunehmend leichter, seine Emotionen auszudrücken und zielgerichtet mitzuteilen. Das erleichtert den Alltag ungemein, da Du die Bedürfnisse Deines Kindes von seinen neuen Verhaltensmustern ableiten kannst. Die eigenständige kleine Persönlichkeit kann zeitweise aber auch eine Herausforderung sein.

Wenn ihm etwas nicht passt wie beispielsweise das Windeln wechseln, wird es das mit frustriertem Quengeln deutlich machen. Wenn ihm etwas nicht schmeckt, wird es seinen Mund einfach zulassen. Natürlich wird es aber auch strahlen und vergnügt quietschen, wenn es Dich sieht. In Babys 5. Monat kann es auch beginnen zu „fremdeln“.

Das heißt, dass Dein Kind zu weinen beginnt, wenn Du den Raum verlässt oder sich eine weniger vertraute Person nähert. Es sucht den Schutz enger Bezugspersonen. Das Fremdeln hängt jedoch von der Frage ab, wie alt mein Baby ist. Im 5. Monat ist es bloß ein Vorbote der eigentlichen Fremdelphase im achten Monat. Dieses Phänomen wird bei Kindern unterschiedlichster Kulturen beobachtet.

Welche sozialen und kommunikativen Fähigkeiten hat mein Baby mit 5 Monaten?

Wenn Dein Baby 5 Monate ist, hat es bereits einen festen Tagesablauf und nimmt immer aktiver am Familienleben teil. Nimm einmal am Tag gemeinsam mit Deinem Baby und Deinem Partner eine kleine Mahlzeit ein. Das Baby wird Euch aufmerksam beobachten und vielleicht sogar selbst etwas mehr essen. Es ist nun Teile eines sozialen Gefüges.

Auch im sprachlichen Bereich tut sich so einiges: Babys entdecken Fähigkeiten wie das Prusten mit der Zunge zwischen den Lippen und das Blubbern. Begeistert von diesen neuen Geräuschen, können sie anfangs gar nicht mehr aufhören diese von sich zu geben.

Dabei handelt es sich um einen völlig normalen Entwicklungsprozess, bei dem sprachliche Fähigkeiten geschult werden. Es probiert außerdem hohe und tiefe Töne aus und testet sein kräftiges Stimmorgan, indem es schreit.

Das Baby tritt jetzt am liebsten in einen Dialog mit Dir, um so die neue Palette an Lauten auszuprobieren. Ein Highlight für alle Eltern ist das stimmhafte Lachen, welche Babys jetzt erzeugen können. Du kannst es unter vielen anderen Kindern wiedererkennen, da es unverwechselbar klingt.

Baby 5 Monate: Wie alt ist mein Baby und wie kann ich es spielerisch fördern?

Dein Baby ist gerade in einer sehr spannenden Phase seines Lebens. Es lernt zu zielgerichtet zu greifen und schärft seine Sinne täglich. Außerdem befindet sich Dein Kind mitten in der ersten Lallphase.

Diese Laute werden bei Babys auf der ganzen Welt, unabhängig von der Muttersprache, erzeugt. Lies Dir die folgenden hilfreichenTipps zur Förderung Deines Sprösslings durch:

Reden und Singen

In diesem Monat solltest Du weiterhin viel mit Deinem Baby reden und singen. Erzähle ihm was du tust und was gerade passiert wie „Schau, die Oma kommt“ oder „Da freust Du Dich aber“.

Rasseln, Xylophon und Musik abspielen

Diese Dinge trainieren das Hörvermögen Deines kleinen Schatzes. Dein Kind wird unterschiedlich auf die verschiedenen Töne reagieren. Achte darauf, die Musik nicht zu laut abzuspielen.

In Bauchposition auf die Krabbeldecke legen

Wenn Dein Baby 5 Monate wird, hat es vielleicht schon die volle Kontrolle über seinen Kopf erlangt und spielt ausgiebig mit seinen kleinen Fingern und Zehen. Lege es am besten in Bauchlage auf die Krabbeldecke, damit es auch das Drehen üben kann.

Gemeinsame Ausflüge zum Babyschwimmen oder Babymassagekurs

Wenn Dein Baby 6 Monate bzw. 5 Monate wird, hat es bereits den Sinn von Tagesabläufen für sich entdeckt und genießt diese Regelmäßigkeit immer mehr.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top