Erkältung in der Schwangerschaft: Gute Hausmittel

Auch in der Schwangerschaft kann es zu einer Erkältung kommen. Oftmals sind Frauen sogar sehr häufig erkältet und leiden unter Halsschmerzen, Husten, Kopfschmerzen, verstopfter Nase oder sogar leichtem Fieber. Grund dafür ist, dass Ihr Körper in der Schwangerschaft sehr stark ausgelastet ist. Ihr Immunsystem kümmert sich darum Ihr Baby zu schützen, was Sie selbst anfälliger für Infektionen macht. Sofern die Symptome nach einigen Tagen nicht zurückgehen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt aufsuchen. Nicht immer ist die Einnahmen von Medikamenten zur Behandlung einer Erkältung in der Schwangerschaft nötig. Hausmittel und natürliche Methoden können helfen, das Immunsystem zu stärken und die Erkältungssymptome zu behandeln.

Was tun gegen Erkältung in der Schwangerschaft: Immunsystem stärken

Einen vollständigen Schutz gegen eine Erkältung herzustellen ist nicht immer möglich. Wichtig ist aber, dass Sie Ihr Immunsystem stärken um gegen viele Infektionen vorzubeugen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. So wird nicht nur Ihr Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, sondern auch Ihr Baby. Zudem wirkt sich eine gesunde Ernährung auch auf die Stärke des Immunsystems aus. Viel frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte helfen das Immunsystem zu stärken und gegen eine Erkältung in der Schwangerschaft vorzubeugen. Viel Trinken ist ebenfalls wichtig. Gut geeignet sind vor allem Wasser, Früchte- und Kräutertees. Auch Schorlen sind sehr beliebt. Frauen, die viel Kaffee trinken und zusätzlich zuckern, sollten ihren Konsum reduzieren oder gering halten. Versuchen Sie so oft wie möglich Ruhepausen einzulegen und Ihren Alltagsstress gering zu halten. Leichte körperliche Ertüchtigungen helfen beim Stressausgleich und helfen zudem auch dem Immunsystem. Gut geeignet sind leichte Yogaübungen, schwimmen und lange Spaziergänge. Frauen, die Rauchen, schaden nicht nur Ihrem Baby in der Schwangerschaft, sondern schwächen auch ihr Immunsystem. Nikotin sollte in der Schwangerschaft wenn möglich ganz vermieden werden. Oftmals greifen Frauen auch auf Multivitamin-Präparate für Schwangere zurück um ihr Immunsystem zu stärken. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung bekommen Sie eigentlich alle Vitamine und Nährstoffe, die Sie brauchen. Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Hebamme. Eine zu hoch dosierte Einnahme kann nach Hinten losgehen.

Was hilft bei einer Erkältung in der Schwangerschaft

Bei einer Erkältung sollten Sie sich selbst Ruhe verschreiben. Die braucht Ihr Körper am wichtigsten um wieder gesund zu werden. Lassen Sie sich von Ihrer Familie im Haushalt helfen und legen Sie sich ins Bett. Vergessen Sie nicht viel zu Trinken. Damp-Inhalationen helfen bei einer verstopften Nase. Geben Sie zwei bis drei Tropfen Eukalyptus-Öl in eine Schüssel mit heißem Wasser. Anschließend legen Sie ein Handtuch um Ihren Kopf und halten Ihr Gesicht etwa 10 Minuten über den aufsteigenden Dampf. Um auch Nachts eine freie Nase zu bekommen, hilft es einige Tropfen Eukalyptus-Öl auf ein Taschentuch zu geben und daran zu riechen. Ein gutes und bewährtes Hausmittel gegen Halsschmerzen oder Husten ist ein heißes Getränk aus Zucker und Honig, das Sie mit heißem Wasser anrühren. Auch kann es helfen Salzwasser zu gurglen.

Auch interessant:
Hoher Blutdruck in der Schwangerschaft: Was hilft?

Vermeiden Sie es sich selbst Medikamente zu verschreiben und unkontrolliert einzunehmen. Legen sich Ihre Beschwerden nicht, sollten Sie Ihren Arzt oder Hebamme aufsuchen oder vor der Einnahme von Medikamenten Rücksprache mit diesen halten. Auch kann bei einem Besuch bei Ihrem Arzt festgestellt werden, ob es sich bei Ihrer Erkältung um etwas ernstes handelt.

Foto: Voy / bigstockphoto.com

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Schreibe einen Kommentar