Möglichkeiten um sich vor Krankheitserregern zu schützen

Die Pandemie in den vergangenen Jahren hat gezeigt, wie schnell sich Krankheitserreger verbreiten können. Trotz der zahlreichen Maßnahmen waren nahezu alle Länder der Welt mehr oder weniger betroffen. Die Menschen kommen allerdings außer mit einem Virus täglich mit vielen verschiedenen Krankheitserregern in Kontakt, die ebenfalls sehr gefährlich sein können. Welche Möglichkeiten bestehen, um sich effektiv vor verschiedenen Krankheitserregern zu schützen?

Mit der Tröpfcheninfektion werden viele verschiedene Krankheiten übertragen

Viele Krankheitserreger werden über die Atemwege übertragen. Die Experten sprechen bei dieser Übertragung von Viren und Krankheitserregern von der sogenannten Tröpfcheninfektion. Wer infiziert ist, verteilt die Krankheitserreger beim ungeschützten Niesen oder Husten in der Umgebungsluft. Diese mikrofeinen Tröpfchen werden von gesunden Personen eingeatmet. Wer jetzt über ein schwaches Immunsystem verfügt oder nicht mit einer hochwertigen Maske wie beispielsweise von Virshield geschützt ist, infiziert sich ebenfalls. Weitere Maßnahmen, um sich und andere zu schützen, sind:

  • Abdecken von Mund und Nase beim Husten und Niesen
  • Taschentücher nur ein einziges Mal benutzen
  • Händewaschen und desinfizieren
  • Auf Umarmungen, Händeschütteln und Küsschen verzichten
Auch interessant:
Infrarotsauna – Wohltuende Wärme für Zuhause

Wer Geländer in Hausgängen, Türknäufe oder Türklinken mit der Hand angefasst hat, sollte vermeiden, den Mund, die Nase oder die Augen zu berühren. Viele Keime, Viren und Krankheitserreger werden auch über die Schleimhäute aufgenommen und führen dann ebenfalls zu Infektionen.

Krankheitserregern mit Küchen- und Lebensmittelhygiene entgegnen

Auch in der Küche begegnen uns täglich die unterschiedlichsten Krankheitserreger. Schnell konterminiert sind vor allem Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Auch pflanzliche Lebensmittel können betroffen sein. Spätestens dann, wenn Flüssigkeiten beim Auftauen im Kühlschrank auf das Gemüse tropfen. Zu den bekannten Krankheitserregern zählen zum Beispiel Salmonellen, Noroviren, Campylobacter und EHEC. Problematisch ist, dass eine Verunreinigung mit Viren oder Krankheitserregern oftmals überhaupt nicht bemerkt wird, weil sich geschmacklich nichts verändert. Damit vor allem tierische Lebensmittel nicht allzu schnell verderben, müssen sie bis zur Verarbeitung dauerhaft gekühlt werden. Die Kunststoffverpackungen von Fleisch, Fisch und Geflügel sollten sofort entsorgt werden. Auf einem Schneidebrett, auf dem Fleisch geschnitten wurde, sollte kein Gemüse geschnitten werden. Auch das Messer sollte getauscht werden. Alle Arbeitsgeräte und die Arbeitsflächen, die Kontakt hatten, sollten mit warmem Wasser und Spülmittel gereinigt werden.

Haustiere können Träger von vielen verschiedenen Viren und Krankheitserregern sein

Selbst wenn das Haustier wie ein Familienmitglied behandelt wird, können Hund, Katze oder Vogel verschiedene Krankheitserreger übertragen. Ähnlich wie bei Lebensmitteln können die Tiere als Träger von Salmonellen, Campylobacter oder EHEC auftreten. Auch die Übertragung von Hantaviren und Parasiten ist möglich. Wie nach dem Kontakt mit Menschen sollte man sich nach dem Streicheln oder auch nach der Fütterung die Hände waschen. Auch nach dem Reinigen der Katzentoilette, des Käfigs oder des Stalls. Haustiere sollten nicht geküsst werden. Das Ablecken im Gesicht oder offener Wunden ist ebenfalls nicht ratsam. Auch wenn es viele nicht glauben, hat das Haustier im Bett des Menschen nichts verloren. Die Empfehlungen der Tierärzte zum Impfen und Entwurmen sollten stets eingehalten werden.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.