So einfach kannst Du selbst Zwiebelsaft herstellen

Das Wichtigste in Kürze

Welche Anzahl an Zwiebeln braucht man?

Man benötigt mindestens zwei Zwiebeln, um Zwiebelsaft zu machen.

Wie viel Zwiebelsaft sollte man am Tag trinken?

Empfohlen werden drei Löffel täglich.

Welche Inhaltsstoffe wirken in Zwiebelsaft?

Es wirken u. a. Quercetin, Allicin und phenolische Substanzen, die heilende Eigenschaften haben.

Du möchtest gerne selbstgemachten Zwiebelsaft herstellen, aber weißt nicht so recht, wie das geht? Kein Problem! In diesem Blogbeitrag zeigen wir Dir, wie einfach es ist, Deinen eigenen Zwiebelsaft zu produzieren.

Zwiebelsaft für die Gesundheit

Zwiebelsaft hat zwar keinen so angenehmen Geschmack, dafür aber viele gesundheitliche Vorteile. Zwiebeln enthalten unter anderem Vitamin C, Vitamin B6, Kalium und Flavonoide. Diese Inhaltsstoffe unterstützen unter anderem das Immunsystem, können Entzündungen reduzieren und das Herz-Kreislauf-System stärken.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil von Zwiebeln ist Quercetin. Es handelt sich dabei um ein Antioxidans, das entzündungshemmend und gefäßschützend wirkt. Zudem wird vermutet, dass Quercetin das Risiko für bestimmte Krebsarten senken kann.

Hinweis: Auch bei Halsschmerzen kann Zwiebelsaft Linderung bringen.

Zwiebel Hustensaft

Zwiebelsaft herstellen

Zwiebelsaft kann als natürlicher Hustensaft verwendet werden. Er löst den Schleim in der Nase und im Hals und erleichtert dadurch das Atmen. Eine Möglichkeit, Zwiebelsaft als Hustensaft zu verwenden, ist, ihn mit Honig und Zitrone zu mischen. Der Honig hat eine beruhigende Wirkung auf die Bronchien und hilft bei Husten, während die Zitrone Vitamin C enthält und eine desinfizierende Wirkung hat. Einfach einen Teelöffel Zwiebelsaft, einen Teelöffel Honig und den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser geben und gut verrühren. Trinke diese Mischung 1–3 mal täglich, um den Husten zu lindern.

Achtung: Es ist jedoch zu beachten, dass Zwiebelsaft in hohen Dosen und über einen längeren Zeitraum eingenommen, Magen-Darm-Beschwerden verursachen kann. Daher ist es empfehlenswert, den Saft in Maßen zu genießen und eventuell auf individuelle Verträglichkeit zu testen.

Zwiebelsaft herstellen: Das brauchst Du

Um Deinen eigenen Zwiebelsaft herzustellen, benötigst Du einige wenige Utensilien. Hier ist eine Liste der Dinge, die Du für das Grundrezept benötigst:

  • Mindestens 2 Zwiebeln
  • Wasser
  • Einen Topf
  • Eine Fließpresse oder ein feines Sieb
  • Saubere Flaschen oder Gläser zum Aufbewahren des Saftes
  • Zucker oder Kandis

Optional kannst Du auch Zutaten wie Honig, Zitrone oder Gewürze hinzufügen, um den Geschmack des Saftes zu variieren.

Es ist wichtig, saubere Utensilien zu verwenden, um sicherzustellen, dass Dein Zwiebelsaft keine Verunreinigungen enthält. Stelle sicher, dass alle Flaschen oder Gläser gründlich gereinigt und desinfiziert werden, bevor Du den Saft hineingibst.

Auch interessant:
Grünes Licht für's Obst - Auch in der Stillzeit gesund!

Sowohl rote als auch weiße Zwiebeln sind verwendbar

Eine Frage, die sich viele stellen, wenn sie Zwiebelsaft selber machen möchten, ist: Soll man rote oder weiße Zwiebeln verwenden?

Grundsätzlich kannst Du sowohl rote als auch weiße Zwiebeln zum Herstellen von Zwiebelsaft verwenden. Beide Arten enthalten ähnliche Nährstoffe und haben ähnliche gesundheitliche Vorteile. Der Unterschied liegt hauptsächlich im Geschmack. Rote Zwiebeln haben einen milderen Geschmack und sind weniger scharf als weiße Zwiebeln. Weiße Zwiebeln haben hingegen einen stärkeren und intensiver Geschmack.

Zwiebelsaft herstellen

Wenn Du es milder magst, solltest Du rote Zwiebeln verwenden. Falls Du es lieber etwas schärfer magst, kannst Du weiße Zwiebeln verwenden. Du kannst auch gerne mit verschiedenen Arten experimentieren und herausfinden, welche am besten zu Deinem persönlichen Geschmack passt. Auch die Kombination aus beiden Zwiebelarten kann interessant sein.

Das Grundrezept

Um Zwiebelsaft für Husten herzustellen, benötigst du 2 große Zwiebeln, 1/4 Tasse Honig (optional) und 1/4 Tasse Wasser. Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Dann die Zwiebeln, Honig und Wasser in einen Mixer geben und zu einem glatten Saft pürieren. Anschließend durch ein feines Sieb in eine saubere Flasche oder ein Glas gießen, im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3–5 Tagen verbrauchen. Trinke 1–3 Esslöffel des Saftes am Tag, um Husten und Erkältungssymptome zu lindern.

Die fünf besten Zwiebelsaft-Rezepte

Zwiebelsaft mit Zucker selber machen

Zwiebelsaft herstellen

Zutaten und Mengenangaben

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tassen Wasser
  • 2 Teelöffel Zucker oder drei, vier Kandisbrocken

Anleitung

  1. Wasche die Zwiebeln gründlich und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Gib die Zwiebelstücke in einen Topf und füge 2 Tassen Wasser hinzu.
  3. Füge 2 Teelöffel Zucker hinzu und bringe alles zum Kochen.
  4. Lass es anschließend etwa 20 Minuten köcheln, bis die Zwiebelstücke weich sind.
  5. Drücke den Saft mit einer Fließpresse oder einem feinen Sieb aus.
  6. Fülle den Saft in saubere Flaschen oder Gläser und stelle sie in den Kühlschrank.

Zwiebelsaft mit Zucker hat eine leicht süßliche Note. Du kannst die Menge des Zuckers nach Belieben anpassen, um den gewünschten Geschmack zu erzielen. Es ist auch möglich, statt Zucker Honig zu verwenden und somit eine natürliche Süße zu erhalten.

Tipp: Dieser Zwiebelsaft eignet sich auch besonders gut als Ergänzung zu Suppen und Eintöpfen oder als Basis für Dressing und Marinaden. Genieße es warm oder kalt und experimentiere mit verschiedenen Zutaten, um Deinen persönlichen Lieblingsgeschmack zu finden.

Zwiebelsaft herstellen mit Ingwer und Honig

Zwiebelsaft herstellen

Zutaten und Mengenangaben

  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 2 Teelöffel Honig

Zubereitung

  1. Wasche die Zwiebeln gründlich und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Schäle den Ingwer und schneide ihn in kleine Stücke.
  3. Gib die Zwiebel- und Ingwerstücke in einen Topf und füge 1/2 Tasse Wasser hinzu.
  4. Bring alles zum Kochen und lass es etwa 20 Minuten köcheln, bis die Zwiebelstücke weich sind.
  5. Drücke den Saft mit einer Fließpresse oder einem feinen Sieb aus.
  6. Füge 2 Teelöffel Honig hinzu und rühre gut um.
  7. Fülle den Saft in saubere Flaschen oder Gläser

Zwiebelsaft selber machen mit Apfel und Zimt

Zwiebelsaft herstellen

Zutaten und Mengenangaben

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/4 Teelöffel Zimt

Zubereitung

  1. Wasche die Zwiebeln gründlich und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Reinige den Apfel, entferne das Kerngehäuse und schneide ihn in kleine Stücke.
  3. Gib die Zwiebel- und Apfelstücke in einen Topf und füge 1/2 Tasse Wasser hinzu.
  4. Füge 1/4 Teelöffel Zimt hinzu und bringe alles zum Kochen.
  5. Lass es etwa 20 Minuten köcheln, bis die Zwiebelstücke und der Apfel weich sind.
  6. Drücke den Saft mit einer Fließpresse oder einem feinen Sieb aus.
  7. Fülle den Saft in saubere Flaschen oder Gläser und stelle sie in den Kühlschrank.
Auch interessant:
Edel und ritterlich: Englische Namen für Dein Baby!

Dieses Rezept gibt dem Zwiebelsaft eine leicht süßliche und würzige Note durch den zugesetzten Apfel und Zimt. Der Apfel bringt eine natürliche Süße und der Zimt eine würzige Note, die gut zusammenpassen und dem Zwiebelsaft eine interessante und angenehme Note verleihen.

Zwiebelsaft herstellen mit Apfelessig

Zwiebelsaft herstellen

Zutaten und Mengenangaben

  • 2 große Zwiebeln
  • 1/4 Tasse Apfelessig
  • 1/4 Tasse Honig (optional)
  • 1/4 Tasse Wasser

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln, Apfelessig, Honig (falls verwendet) und Wasser in einen Mixer geben und zu einem glatten Saft pürieren.
  3. Saft durch ein feines Sieb in eine saubere Flasche oder ein Glas gießen, um die festen Stücke zu entfernen.
  4. Den Saft im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3-5 Tagen verbrauchen.

Hinweis: Es ist wichtig zu beachten, dass der Apfelessig und Honig in diesem Rezept nicht für Babys unter 1 Jahr geeignet sind. Deswegen wird empfohlen, das Rezept ohne diese Zutaten für sie zu machen.

Zwiebelsaft mit Thymian und Knoblauch

Zwiebelsaft herstellen

Zutaten und Mengenangaben

  • 2 große Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 1/4 Tasse Wasser

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Knoblauch und Thymian waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem glatten Saft pürieren.
  3. Saft durch ein feines Sieb in eine saubere Flasche oder ein Glas gießen, um die festen Stücke zu entfernen.
  4. Den Saft im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3-5 Tagen verbrauchen.

Das Aufbewahren von Zwiebelsaft

Es ist wichtig, den Zwiebelsaft richtig aufzubewahren, um sicherzustellen, dass er so lange wie möglich frisch bleibt und seine Nährstoffe und gesundheitlichen Vorteile beibehält.

Der beste Weg, Zwiebelsaft aufzubewahren, ist, ihn in saubere Flaschen oder Gläser zu füllen und diese dann im Kühlschrank aufzubewahren. Der Saft sollte innerhalb von 3–5 Tagen verbraucht werden, um sicherzustellen, dass er frisch bleibt.

Zwiebelsaft herstellen

Es gibt auch Methoden, um den Zwiebelsaft haltbar zu machen, damit er länger aufbewahrt werden kann, ohne dass er an Qualität verliert. Eine Möglichkeit ist, den Saft einzufrieren. Dazu einfach den Saft in saubere Behälter geben und diese dann in den Gefrierschrank stellen. Der Saft kann bis zu 6 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Eine andere Möglichkeit ist das Einkochen. Dazu den Zwiebelsaft in saubere Gläser füllen und diese dann im Wasserbad einkochen. Das Einkochen tötet alle möglichen Bakterien ab und ermöglicht es dem Zwiebelsaft, mehrere Monate im Kühlschrank aufbewahrt zu werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl das Einfrieren als auch das Einkochen den Geschmack und die Nährstoffe des Zwiebelsaftes beeinflussen können, daher empfehlen sich diese Methoden nicht unbedingt.

Insgesamt ist es am besten, den Zwiebelsaft so frisch wie möglich zu genießen und ihn innerhalb von wenigen Tagen aufzubrauchen, um die beste Qualität zu gewährleisten.

Auch interessant:
Schöne Sprüche über meinen Sohn: Worte der Liebe

Die Dosierung für Groß und Klein

Wenn es um die Dosierung von Zwiebelsaft geht, gibt es einige Dinge zu berücksichtigen. Zunächst einmal sollten Erwachsene, Babys und Kinder unterschiedliche Dosierungen erhalten.

Für Erwachsene empfiehlt es sich, täglich ein bis zwei Teelöffel Zwiebelsaft einzunehmen, entweder pur oder verdünnt in Wasser oder Tee. Es ist wichtig zu beachten, dass Zwiebelsaft in hohen Dosen und über einen längeren Zeitraum eingenommen, Magen-Darm-Beschwerden verursachen kann. Daher ist es ratsam, den Saft in Maßen zu genießen und eventuell auf individuelle Verträglichkeit zu testen.

Für Babys und Kleinkinder solltest Du den Zwiebelsaft in kleinen Mengen und verdünnt mit Wasser oder Tee anbieten, bis sie älter werden und mehr vertragen können. Es wird empfohlen, die Dosierung mit einem Kinderarzt abzustimmen, da jedes Baby unterschiedlich sein kann.

Hinweis: Zwiebelsaft ist nicht für alle geeignet, insbesondere für Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen oder allergischen Reaktionen.

Zwiebelsaft für Husten vs. Hustensaft

Zwiebelsaft herstellen

Zwiebelsaft hat lange Zeit als natürliches Mittel gegen Husten gegolten. Es enthält Inhaltsstoffe wie Quercetin und Allicin, die entzündungshemmend und schleimlösend wirken können, was dazu beiträgt, die Symptome von Husten zu lindern.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Zwiebelsaft nicht dasselbe ist wie ein kommerziell hergestellter Hustensaft. Hustensäfte enthalten oft zusätzliche Inhaltsstoffe wie Dextromethorphan, um Husten zu unterdrücken, oder Guaifenesin, um den Schleim aufzulösen. Es ist wichtig, die Inhaltsstoffe von Hustensäften sorgfältig zu lesen und eventuell mit einem Arzt oder Apotheker zu sprechen, bevor man sie verwendet.

Zusätzliche Information: Quercetin ist ein Flavonoid, das in vielen Pflanzen, einschließlich Zwiebeln, vorkommt. Es hat entzündungshemmende und antioxidantische Eigenschaften und wird oft als natürliches Heilmittel gegen verschiedene gesundheitliche Probleme, wie Asthma, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Krebs, verwendet.

Zwiebelsaft kann als natürliche Ergänzung zur Linderung von Husten verwendet werden, aber es sollte nicht als Ersatz für verschreibungspflichtige Medikamente oder Hustensäfte betrachtet werden. Es ist bedeutsam, die Symptome genau zu beobachten und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen, wenn Husten anhält oder sich verschlechtert.

Vor- und Nachteile von Zwiebel Hustensaft

Wie bei jedem natürlichen Heilmittel gibt es sowohl Vorteile als auch Nachteile bei der Verwendung von Zwiebelsaft als Hustensaft.

Vorteile

ohne Chemikalien oder synthetische Inhaltsstoffe
entzündungshemmend und schleimlösend
leicht zugänglich
günstig

Nachteile

Geschmack kann unangenehm sein
mögliche Magen-Darm-Beschwerden
individuelle Verträglichkeit
kein Ersatz für verschreibungspflichtige Medikamente

Insgesamt ist Zwiebelsaft eine natürliche Möglichkeit, Husten zu behandeln, aber es ist wichtig, die Dosierung und Anwendung sorgfältig zu beachten und eventuell mit einem Arzt oder Apotheker zu sprechen, bevor man ihn verwendet.

Weitere Hausmittel mit Zwiebeln

Neben Zwiebelsaft gibt es noch weitere Hausmittel, die man aus Zwiebeln herstellen kann, um gesundheitliche Probleme zu lindern. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Wickel: Um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, kann man einen Zwiebelwickel machen. Dazu schneidet man eine Zwiebel in dünne Scheiben und legt sie auf ein Tuch. Das Tuch wird dann auf die schmerzende Stelle gelegt und mit einem Verband fixiert.
  • Kompresse: Ähnlich wie ein Zwiebelwickel kann man auch eine Zwiebelkompresse machen. Dazu kocht man eine Zwiebel in Wasser, bis sie weich ist und legt sie dann in ein sauberes Tuch gewickelt auf die schmerzende Stelle.
  • Inhalation: Um Atemwegsprobleme zu lindern, kann man Zwiebelinhalationen machen. Dazu schneidet man eine Zwiebel in kleine Stücke und legt sie in eine Schüssel. Dann hält man sich mit einem Handtuch bedeckt über die Schüssel und atmet den Dampf ein.
Auch interessant:
Was Du über den Schlafrhythmus Deines Babys wissen musst

Zwiebelsaft in der Küche

Zwiebelsaft herstellen

Neben seiner Verwendung als natürliches Heilmittel kann Zwiebelsaft auch in der Küche verwendet werden. Hier sind ein paar Anwendungen:

  • Würze für Suppen und Eintöpfe: Zwiebelsaft kann verwendet werden, um Suppen und Eintöpfe zu würzen und ihnen einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.
  • Marinade für Fleisch und Fisch: Saft aus Zwiebeln kann verwendet werden, um Fleisch und Fisch einzumachen und ihnen eine zusätzliche Würze zu verleihen.
  • Dressing für Salate: Zwiebelsaft kann mit Öl und Essig gemischt werden, um ein einfaches und gesundes Dressing für Salate zu machen.
  • Zutat für Saucen: Der Saft kann verwendet werden, um Saucen zu verfeinern und ihnen einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

Heilkräuter

Hildegard von Bingen entwickelte viele Pflanzen-basierte Heilmittel und verschrieb Heilkräuter für diejenigen, die Schwierigkeiten hatten, Arzneimittel zu bekommen. Sie verwandte auch Fasten und Meditation als ein Mittel, um die Gesundheit zu unterstützen.

Die Kraft der Zwiebel

Zwiebelsaft ist ein einfaches und natürliches Heilmittel, das man leicht selbst herstellen kann. Es hat entzündungshemmende und antioxidantische Eigenschaften und kann helfen, Husten und Erkältungssymptome zu lindern. Zwiebeln enthalten Quercetin, ein Flavonoid, das auch entzündungshemmend sowie antibakteriell wirkt. Durch die Herstellung von Zwiebelsaft werden diese Nährstoffe in einer konzentrierten Form zugänglich gemacht, sodass es leichter ist, die von unserem Körper benötigte Menge zu erreichen.

Es gibt viele Rezeptvariationen, die man ausprobieren kann, mit Zutaten wie Honig, Ingwer, Apfelessig, Thymian und Knoblauch, die zusätzliche gesundheitliche Vorteile bieten können.

Es ist wichtig, die Dosierung und Anwendung sorgfältig zu beachten. Insbesondere sollte man bei Kindern und Babys vorsichtig sein und gegebenenfalls einen Kinderarzt konsultieren, bevor man Zwiebelsaft verwendet. Es lohnt sich auch, verschiedene Rezepte auszuprobieren und die Zutaten an die eigenen Bedürfnisse und Geschmackspräferenzen anzupassen. Mit ein wenig Experimentieren und der richtigen Aufbewahrung und Dosierung kann man die vielen Vorteile von Zwiebelsaft in seinen Alltag integrieren und von seinen gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

FAQ zu Zwiebelsaft herstellen

Wie mache ich Zwiebelsaft für Husten?

Um Zwiebelsaft für Husten herzustellen, schneide eine oder mehrere Zwiebeln in kleine Stücke und presse sie aus, um den Saft zu extrahieren. Mische den Saft mit Honig und trinke ihn langsam. Es ist auch möglich, den Saft zu erhitzen, bevor man ihn trinkt. Dies kann helfen, die Symptome von Husten und Erkältung zu lindern.

Wie lange dauert es, bis Zwiebelsaft wirkt?

Das ist durch die Art und Stärke des Hustens ab. Der Hustenreiz kann allerdings direkt nach Einnahme mittels Zwiebelsaft gelindert werden.

Wie lange muss ein Zwiebelsaft ziehen?

Wirkungsstarker Zwiebelsaft sollte mindestens einen halben Tag lang ziehen.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.