Sicherheit im Auto für Kinder: darauf sollten Sie achten

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Nehmen Sie die Sicherheit im Auto für Kinder ernst, denn schon beim leichten Bremsen kann Ihren Kindern eine Menge passieren, wenn es nicht vorschriftsmäßig gesichert ist. Natürlich ist es nicht immer einfach dem kleineren Nachwuchs klar zu machen, wie wichtig das ist. Einige finden es nicht schlimm, genießen die Autofahrt und schlafen sogar dabei ein. Andere hingegen finden das Anschnallen in den Kindersitzen einfach nur einengend, weil Sie in ihrer üblichen Bewegungsfreiheit gehindert werden. Leider dürfen Sie dies nicht berücksichtigen und sollten in jedem Fall der Sicherheit im Auto Vorrang geben. Bei längeren Autoreisen ist es empfehlenswert, wenn Sie alle zwei Stunden eine Pause einlegen, um frische Luft zu tanken und ihre Kleinen ein wenig rumtoben zu lassen. Worauf Sie sonst noch achten sollten, damit die Kindersitze sicher genug sind, lesen Sie hier

 

Die richtige Größe eines Kindersitzes ist entscheidend

 

Damit die Sicherheit im Auto für Kinder wirklich gegeben ist, sollten Sie bei der Kaufentscheidung nicht auf das Design des Kindersitzes achten, sondern ob dieser auch wirklich für das Kind geeignet ist. Nehmen Sie deshalb Ihr Kind und auch das entsprechende Auto, wo der Autositz intrigiert werden soll bei der Anschaffung mit. So können Sie vor Ort verschiedene Autositze testen und die richtige Wahl treffen. Achten Sie auch auf das Prüfzeichen. Dieses besagt den Stand der Technik und das der Kinderautositz eine amtliche Zulassung besitzt.

 

Für Babys, die noch liegend transportiert werden müssen, gibt es im Handel spezielle konstruierte Kinderwagen-Aufsätze. Diese können Sie sicher auf der Rücksitzbank befestigen und Ihr Kind zusätzlich noch mit den Sicherheitsgurten im Aufsatz anschnallen. Lassen Sie Ihr Baby die ganze Fahrt über zur Sicherheit darin und nehmen Sie es nicht auf den Schoß.

 

Weiter können Sie sich auch Kindersitze in Schalenform für Kinder bis zu 10 kg (Gruppe 0) anschaffen. In solch einer Autoschale nimmt Ihr Kind eine halb liegende und halb sitzende Position ein. Wenn Sie merken, dass die Babyschale zu klein für Ihr Kind wird, sollten Sie nicht lange warten und einen neuen geeigneten Autositz kaufen.

 

Generell gibt eine Vielzahl an Kindersitzen und Möglichkeiten. Im Idealfall ist eine gute Recherche und ein Vergleich wichtig. Vor Allem wenn es um die Funktion und die Passgenauigkeit im Hinblick auf Gewicht und Sicherheit geht.

 

Die Rücksitzbank ist am sichersten

 

Wenn Sie alleine unterwegs sind und Sie ihr Baby im Blickfeld haben möchten, können Sie in der Regel die Babyschale gegen die Fahrtrichtung auf dem Beifahrersitz befestigen. Allerdings nur dann, wenn Ihr Auto nicht über einen Beifahrer-Airbag verfügt bzw. eine Vorrichtung hat diesen zu deaktivieren.

 

Die Plätze auf der Rücksitzbank sind jedoch angebrachter und sorgen neben dem geeigneten Sitz für eine bessere Sicherheit im Auto für Kinder.

Neben den Sicherheitshinweisen gibt es natürlich auch Vorschriften bei der Befestigung der Sitze. Hier findet Ihr allgemeine Informationen dazu.

Bei älteren Kindern reichen sogenannte Sitzerhöhungen aus, die auf der Rücksitzbank Platz nehmen. Diese sind für die richtige Gurtführung beim Kind angemessen.

 

Tipps und Hinweise

  • Lassen Sie Ihr Kind die ganze Fahrt über im Autositz.
  • Achten Sie auf eine geeignete Autositzgröße.
  • Ersetzten Sie den Autositz wenn dieser zu klein wird.
  • Ihr Kind sollte auf der Rücksitzbank im Autositz mitfahren.
  • Achten Sie immer auf das ECE Prüfzeichen.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top