12 Wochen Schub: So verläuft die Entwicklung deines Babys

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Entwicklungsschübe bei deinem Baby sind besonders wichtig, denn nach und nach gewöhnt sich dein Sprössling an die Welt. Freue dich auf die nächsten Wochen und schau was dein Baby ab dem dritten Monat Neues entdeckt. Welche Herausforderungen auf dich und dein Baby warten. Hier bekommst du alle wichtigen Infos.

Baby 12 Wochen: Wachstumsschub

Der 12 Wochen Schub ist der dritte Wachstumsschub von insgesamt acht großen Entwicklungsschüben im ersten Lebensjahr. In dieser Phase macht dein Baby einen wichtigen Entwicklungssprung. Dieser Sprung der Entwicklung ist für das Gehirn deines Sprösslings sehr fordernd. Es entwickelt ein Sozialverhalten und beginnt mehr mir dir zu interagieren. Wenn du es anlächelst, strahlt dein Baby beispielsweise zurück.

Dein Baby wird neugierig und die Umwelt wird viel interessanter. Die Welt deines Babys verändert sich. Es fängt an immer mehr selbstständig zu werden.

Dein Nesthäkchen probiert Neues aus und lernt mit dem eigenen Körper umzugehen. Sei es, dass es die Hände an der Ober- und Unterseite begutachtet. Die Bewegung der Füße beobachtet oder ein Gesicht, die Augen, den Mund und die Haare studiert.

Denk daran, jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Dein Baby muss auf Anhieb nicht sofort alles können. Deshalb mach dir keinen Druck, was die Entwicklungsreihenfolge deines Babys angeht.

Wachstumsschub: Was sind die Anzeichen?

Da die neuen Fähigkeiten deines Babys die vertraute Welt verändern, wird dein Baby durch den Wachstumsschubs unruhiger und anhänglicher. Es wird Nähe bei dir suchen und will viel getragen werden. Meistens ist es nörgelig und weint. Eventuell kann es auch Schreiattacken bekommen und schreckhafter werden.

Zudem kommt es häufig vor, dass dein Baby schlechter und weniger schläft, denn die Schlafroutine deines Sprösslings wird gestört. Die Essroutine kann sich auch verändern, hierbei kann dein Baby einen großen oder kleinen Appetit besitzen. Manchmal kann es Probleme beim Stillen oder trinken aus der Flasche geben.

12 Wochen Schub: Was lernt dein Baby?

Ab dem dritten Monat steht bei deinem Baby der 12 Wochen Schub an. Der Kopf deines Babys muss kaum noch gestützt werden. Wenn es etwas sehen will, dreht es den Kopf unmittelbar und fließend von einer Seite zur anderen. Dein Sprössling ist aktiver und lebhafter. Es strampelt und dreht sich in alle Richtungen. Beim Windelwechseln hebt es beispielsweise den Po und nimmt die Zehen in den Mund. Mit Hilfe deiner Hand kann dein Baby sich selbstständig zum Sitzen hochziehen. Wenn es an dich angelehnt sitz, kann es ohne Hilfe aufrecht sitzen.

Während des 12 Wochen Schubs zeigt dir dein Baby deutlich, dass es sich langweilt und Abwechslung braucht. Das Verhalten deines Babys zeigt auf, was es schön findet oder nicht. Es kann sich bei unterschiedlichen Menschen die ihm begegnen anders verhalten oder reagieren.

Kommunikation

Wenn dein Netzhäkchen dich sieht, lacht und strampelt es mit Armen und Beinen und zeigt deutlich seine Freude. Auf diese Art fängt dein Baby an mit dir zu kommunizieren und reagiert auf dein Verhalten. Es entwickelt neue Geräusche. Zudem entdeckt dein Baby das Kreischen und Krähen für sich. Es lässt diese von laut nach leise abschwellen oder andersherum. Hierbei erzählt es mit seiner neuen Sprache ganze Geschichten. Zudem erfreut sich dein Baby daran, mit seiner Spucke Blasen zu machen.

Motorik

In Bauchlage kann dein Baby den Kopf schon 30 bis 45 Grad hochhalten. Wenn du über deinem Baby Gegenstände hinhältst, wird das Interesse geweckt. Es fängt an mit den Händen daran zu schlagen und kann es für einen kurzen Moment eigenständig halten. Dein Baby greift somit bewusst, gezielt und beidhändig nach Gegenständen. Es kann zum Beispiel eine Rassel schütteln. Dein Baby lernt während dem 12 Wochen Schub das Greifen.

Sensorik

Dein Baby betastet das Gesicht, die Augen, den Mund und die Haare. Es fühlt die Hände und die Kleidung und fängt an daran zu nesteln. Dein Baby beginnt alles in den Mund zu nehmen.

Du kannst die Entwicklung deines Babys fördern, indem du mit verschiedenen Materialien über die Hände deines Babys streichst. Dies ist hilfreich, denn dein Baby kann somit spüren, dass sich verschiedene Dinge anders anfühlen. Beispielweise könntest du dafür eine Feder, einen Pinsel, Wolle, Fell oder Stoff verwenden. Durch diese Spielchen kann dein Baby das Tasten und das Fühlen erlernen.

Wie lange dauert der 12 Wochen Schub an?

Die Wachstumsschübe deines Babys beginnen etwa ab der 5. Lebenswoche und enden in der 56. Lebenswoche. Hierbei wird von dem errechneten Geburtstermin ausgegangen und nicht vom tatsächlichen.

In den meisten Fällen dauert ein Wachstumsschub ungefähr eine Woche. Danach folgt in der Regel eine entspannte Phase, in der dein Kind die neuen Fähigkeiten testet und du dich wieder erholen kannst.

Herausforderungen: Was erwarten dich und Baby?

Dein Baby braucht während dem 12 Wochen Schub körperliche Nähe. In dieser Zeit benötigst du viel Geduld. Nicht nur für dein 12 Wochen altes Baby ist diese Phase anstrengend, sondern auch für dich. Du wirst gefordert, denn dein Sprössling wird mehr Aufmerksamkeit verlangen.

Nehme dir in der Zeit des 12 Wochen Schubs nichts Großes vor und konzentriere dich auf dein Kind. Möchte dein Baby getröstet und beruhigt werden oder bevorzugt es lieber beschäftigt und unterhalten zu werden. In dieser Zeit kann ein Tragetuch oder eine Babytrage eine wirkliche Hilfe sein. Sie stärkt die Bindung zwischen dir und deinem Nachwuchs.

Was solltest du während dem 12 Wochen Schub beachten?

Auf Folgendes solltest du deine Aufmerksamkeit lenken.

  • vermeide zusätzlichen Stress
  • bewahre Ruhe und Geduld
  • nimm dir nichts Großes vor
  • liebevoller und verständnisvoller Umgang
  • konzentrier dich auf dein Baby

Termine: Welche ärztlichen Untersuchungen stehen beim 12 Wochen Schub an?

U4 Untersuchung

Ab der 12. Woche sollte dein Säugling die U4 Untersuchung bekommen. Hier wird kontrolliert, ob sich dein Baby gesund entwickelt hat und den 12 Wochen Schub schon erlebt hat.

Der Berufsverband Kinder- und Jugendärzte e.V. weist dich darauf hin, dass du bis zur 18. Lebenswoche deines Babys einen Termin beim Kinderarzt nehmen muss, da die Untersuchung sonst als IGel-Leistung in Rechnung gestellt wird.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt einen Überblick, was bei der Untersuchung vom Kinderarzt überprüft wird. Hierbei spielen einige Punkte eine wichtige Rolle.

Der Kinderarzt prüft die altersgerechte körperliche und geistige Entwicklung deines Babys. Zudem wird das Hör- und Sehvermögen untersucht und die Fontanelle überprüft, damit der Schädel weiterhin wachsen kann. Du solltest dem Kinderarzt gegebenenfalls Informationen über die Ernährung, Verdauung und Unfallverhütung deines Babys geben können. Falls dein Baby ein Schreikind ist, kannst du dir auch Hilfe holen. Abschließend werden mit dem Kinderarzt mögliche Wiederholungsimpfungen besprochen.

Impfung

Solltest du dein Baby nach der STIKO-Empfehlung impfen lassen, achte auf die Impftermine. Vor dem Termin beim Kinderarzt solltest du dich über die Impfungen informieren. Offene Fragen solltest du dir von dem Kinderarzt beantworten lassen. Wenn du dir nicht sicher mit der Impfung deines Babys bist, hole dir weitere Meinungen ein.

Baby 12 Wochen alt: Größe, Gewicht und Konfektionsgröße

Wie groß und schwer dein Baby durchschnittlich mit 12 Wochen sein kann und welche Konfektionsgröße die richtige ist, findest du in der Größentabelle.

Mädchen   Jungs  
Größe 52 bis 66 cm 52 bis 66 cm
Gewicht rund 5.800 g rund 6.400 g
Zunahme 110 bis 330 g 110 bis 330 g
Kleidung/ Strampler Größe 62, evtl. auch 68 Größe 62, evtl. auch 68
Mützen Größe 37 – 39 Größe 37 – 39
Socken Größe 15 – 17 Größe 15 –1 7

Bitte beachte: Hier handelt es sich um Durchschnittswerte! Diese können von Kind zu Kind abweichen, da sich jedes Kind anders entwickelt.

Freue dich auf Neues

Bei dem 12 Wochen Schub geht es nicht darum, dass dein Baby an Größe zulegt, sondern vielmehr darum, dass das Gehirn deines Babys geradezu sprunghaft wächst.

Diese Phase kann eine echte Herausforderung sein, doch fasziniert sie dich auch zugleich. Freue dich auf die neue Entwicklung deines Sprösslings und vermeide unnötigen Stress. Denn je ruhiger und entspannter du bist, desto gelassener und fröhlicher kann dein Baby sein.

Auch wenn es manchmal anstrengend wird, versuche Ruhe und Geduld zu bewahren. Beobachte und genieße die Zeit mit deinem Baby. Erfreue dich an neuen Ereignissen. Halte diese eventuell als Erinnerung mit einem Fotoalbum oder einem Entwicklungskalender fest, denn diese Zeit kommt nicht mehr wieder.

Quellen

https://www.hallo-eltern.de/baby/baby-12-wochen-alt/

https://www.hallo-eltern.de/baby/wachstumsschub-5-bis-26-woche/#12

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top