Aufmerksamkeit, ein Schlüsselprinzip für erfolgreiches Lernens

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Aufmerksamkeit und Konzentration sind wichtige Fähigkeiten. Ohne diese beiden Faktoren wären wir im Alltag ziemlich vielen Gefahren ausgesetzt. Aber auch für das Lernen sind sie von enormer Bedeutung. Wie wichtig Aufmerksamkeit und Konzentration für die Entwicklung Deines Kindes sind, verraten wir Dir in diesem Artikel.

Was wir über Aufmerksamkeit und Konzentration wissen müssen

Wie wichtig die Aufmerksamkeit für das menschliche Dasein ist, lässt sich täglich am eigenen Körper erfahren. Dabei kann dieses selektive Auswahlprinzip des Bewusstseins durchaus als sinnvoll in Anbetracht gezogen werden. Würden alle von außen einfallenden Informationen gleichzeitig verarbeitet werden müssen, würde dies die Kapazität des Gehirns einschränken.

Bereits der Schriftsteller Oscar Wilde fasste dies korrekt in einem Sinnspruch zusammen: „Schaffen begrenzt das Gesichtsfeld, betrachten erweitert es“. Betätigen wir uns somit intensiv mit einem Aufgabenbereich, so verfliegt die Zeit nicht nur im Fluge, sondern wir wirken gleichermaßen wie von der Außenwelt abgeschnitten, sodass nur noch Gesprächsfetzen wahrgenommen werden.

Umgekehrt ist es unserem Gehör möglich, selbst unter hunderten von Stimmen, die eine Stimme herauszuhören, welche uns sehr gut bekannt ist. Dieses Phänomen wird in der Wahrnehmungspsychologie der Cocktail-Effekt genannt. 

Dass Mütter und Väter ihre weinenden Kinder während der Nacht sozusagen sofort wahrnehmen, ist ebenfalls diesem Phänomen geschuldet, welches angeboren, die sofortige Reaktion eines Elternteils zur Folge hat. Damit das Kind nachts durchschläft, sind nicht nur massive und bequeme Babybetten von Vorteil, sondern ebenso Einschlafrituale, die das Tagesbewusstsein langsam zur Ruhe begleiten.

Die Aktivität, die Konzentration und der Schlaf

So wirken sich Aktivität und Konzentration auf unseren Schlaf aus

Die Tagesaktivität eines agilen und neugierigen Kindes kann sich ebenso auf das Schlafverhalten auswirken, wie die Nachtgeschichte oder die kleine Einschlafmusik kurz vor dem Schlaf. Neben festen Routinen ist ein gleichmäßiger Tag-Nacht-Rhythmus effektiv, stressfrei und sorgt für die notwendige Schläfrigkeit am Abend.

Demzufolge ergänzen sich ein ausgewogener Schlaf, die Konzentrationsfähigkeit sowie Aufmerksamkeit des Kindes am Tag gegenseitig. So wird nur ein ausgeschlafenes Kind in der Lage sein, die Konzentration beim Lernen so lange aufrechtzuerhalten, wie es für den Lernvorgang im Tagesgeschehen notwendig ist.

So beeinflusst Aufmerksamkeit die Entwicklung Deines Kindes

Die Aufmerksamkeit und Fürsorge, die Du Deinem Kind im Kleinkindesalter schenkst, ist ebenfalls ein maßgebliches Kriterium für die spätere Entwicklung. Die soziale Deprivation, welche im Kindesalter erfahren wird, kann zu schwerwiegenden psychologischen Defiziten führen. Dieser Begriff bezeichnet die soziale Isolation. Damit wird also der Gefühlszustand der sozialen Ausgrenzung bezeichnet.

Fürsorge ist somit eine Voraussetzung für die spätere Gesundheit des Kindes und darf demzufolge nicht unterschätzt werden. Neurosen, Ängste und andere psychische Leiden sind Verhaltensmuster, die den späteren Erwachsenen zunehmend beeinträchtigen.

Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS)

Wie wichtig die Aufmerksamkeit und Konzentration für die Entwicklung des Kindes sind, zeigt sich anhand einer schwerwiegenden psychiatrischen Erkrankung, der Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS), an der mittlerweile mehr als 5 Prozent der Kinder weltweit leiden.

Wird dieses Zahlenbeispiel allein auf die Kinderanzahl in Deutschland, nämlich circa 10 Millionen Kinder unter 14 Jahren angewendet, so sind dies immerhin eine halbe Million Kinder, welche allein hierzulande darunter leiden. Die Folgen für eine florierende Volkswirtschaft können somit nicht allzu gering eingeschätzt werden.

Wie äußert sich ADHS?

Die Konzentrationsfähigkeit, welche den betroffenen Patienten fehlt, betrifft gleichermaßen das Lernen, welches jedoch ausschlaggebend für den erwachsenen Lebensweg ist.

Kinder mit ADHS zeigen nicht immer die gleichen Symptome. Viele sind hyperaktiv, strotzen vor Impulsivität und lassen sich leicht ablenken. Oftmals haben sie Probleme mit den Hausaufgaben.

Im Alltag zeigen sich diese Symptome regelmäßig in unterschiedlichen Lebensbereichen (in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule und im Kontakt mit Gleichaltrigen). Es gibt zahlreiche Auslöser und Situationen, in denen Probleme auftreten können.

Leichte Ablenkbarkeit

Aufgrund einer hohen Ablenkbarkeit auch durch Kleinigkeiten fällt es betroffenen Kindern schwer, sich zu konzentrieren. Schulkinder haben hierdurch große Probleme, dem Unterricht zu folgen oder die Hausaufgaben zu erledigen.

Starker Bewegungsdrang

Auffällig ist eine erhebliche äußere Unruhe: das Stillsitzen fällt extrem schwer oder ist nicht möglich. Dies kann sich bei Kindern im Grundschulalter so ausprägen, dass diese z. B. im Klassenzimmer über Tische und Bänke steigen.

Welche Faktoren führen zu dem Defizit?

Verweisen einige Fachleute ausschließlich auf genetische Ursachen dieser schwerwiegenden Erkrankung, rücken andere Forscher hingegen gesellschaftlichen Veränderungen in den Vordergrund. Nichtsdestotrotz zeigte sich, dass gerade Alkohol- und Zigarettenkonsum während der Schwangerschaft das Risiko von ADHS beim Kind erhöhen.

Die Fürsorgepflicht der Mutter beginnt somit bereits während der Schwangerschaft und sollte sich dementsprechend in der weiteren Erziehung widerspiegeln. Konzentrationsübungen für Kinder fördern nicht nur das Lernen, sondern sind eine gute Vorsorge für die spätere geistige Fitness.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top