Herzförmige Gebärmutter: Grund zur Sorge?

Eine gesunde Gebärmutter ist Voraussetzung für die optimale Entwicklung Deines Kindes. Wenn Du eine herzförmige Gebärmutter besitzt, kann dies jedoch beeinträchtigt werden.

Was ist eine herzförmige Gebärmutter? Welche Probleme können in der Schwangerschaft auftreten? Welche Behandlungs- und Vorsorgemöglichkeiten gibt es?

Antworten auf diese Fragen erfährst Du in unserem Rundum-Einblick.

Was ist eine herzförmige Gebärmutter?

Eine herzförmige Gebärmutter ist eine Gebärmutterform, die normalerweise bei jungen Frauen vorkommt. Im medizinischen Bereich spricht man auch von Uterus bicornis oder einer bikuspidaler Gebärmutter.

Typischerweise besitzt die Gebärmutter eine umgedrehte, birnenförmige Gestalt. Bei einer Uterus bicornis ist dies, wie der Name bereits suggeriert, anders: Der Gebärmutterhals ist schmaler am unteren Abschnitt, reicht an den Seiten weitend nach oben und besitzt mittig eine Einkerbung, wodurch die Gebärmutter einem Herz ähnelt.

Diese Fehlstellung kann mit einer ungewöhnlichen Anzahl von Gebärmutterhalskanälchen, einem unregelmäßigen Gebärmutterhals oder einer Doppelgebärmutterhöhle verbunden sein.

Uterus bicornis unicollis vs. Uterus bicornis partialis

Eine herzförmige Gebärmutter kann in zwei Formen unterschieden werden: Uterus bicornis unicollis und Uterus bicornis partialis. Beide Formen differenzieren sich in der Lage der Einkerbung, die der herzförmigen Gebärmutter ihre Gestalt gibt.

  • Uterus bicornis unicollis meint hierbei eine Einkerbung, die die innere sowie äußere Gebärmutterhalsöffnung erreicht.
  • Uterus bicornis partialis beschreibt eine Einkerbung, die lediglich in der Gebärmutter vorkommt.

Ursachen einer herzförmigen Gebärmutter

Eine herzförmige Gebärmutter ist eine Fehlstellung der Gebärmutter. Dementsprechend ist sie in der Regel angeboren und entwickelt sich bereits, während sich die Betroffenen noch selbst als Fötus im Bauch der Mutter befinden. Eine herzförmige Gebärmutter zu haben, kann also genetische Ursprünge besitzen oder mit einer gestörten embryonalen Entwicklung zusammenhängen. Letzteres kann zum Beispiel auch durch Medikamente, die die Mutter einnimmt, begünstigt werden.

Wie entdeckt man eine herzförmige Gebärmutter?

Die Diagnose wird normalerweise durch eine Ultraschalluntersuchung gestellt, kann jedoch zum Beispiel auch im Zuge einer Bauchspiegelung entdeckt werden. Fühl- oder sichtbare Symptome lassen sich in der Regel bei einer herzförmigen Gebärmutter nicht erkennen.

Diese Art der Gebärmutterform ist selten. Man geht davon aus, dass ungefähr drei Prozent der Bevölkerung unter dieser Fehlstellung leiden.

Auch interessant:
Krämpfe in den Beinen: Ein Warnsignal Deines Körpers

In den meisten Fällen ist keine Behandlung zwingend erforderlich. In einigen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Die meisten Frauen mit einer herzförmigen Gebärmutter bemerken keine spürbaren Symptome bei sich. Einige Frauen können unter Bauchschmerzen, Dysmenorrhoe (=schmerzhafter Menstruation) und einer verringerten Fruchtbarkeit leiden. Symptome, die sich im Zuge der Menstruation zeigen, lassen sich mit einfachen Mitteln wie Wärme, zum Beispiel mit Heizdecken, oder Medikamenten abmildern.

Eine herzförmige Gebärmutter kann außerdem zu einem unerfüllten Kinderwunsch, einem prämenstruellem Syndrom (PMS) und anderen gynäkologischen Problemen führen.

Schwangerschaft mit herzförmiger Gebärmutter: Möglich oder nicht?

Kann man mit einer herzförmigen Gebärmutter schwanger werden?

Eine Uterus bicornis hat vor allem Auswirkungen auf die Gestalt der Gebärmutter. In der Regel wird die Fruchtbarkeit einer Frau jedoch nicht davon eingeschränkt. Zwar kann es zu einer Verringerung kommen, doch die Möglichkeit, schwanger zu werden, ist einer Frau durch eine herzförmige Gebärmutter nicht genommen. Ein Embryo hat auch in einer herzförmigen Gebärmutter die Chance, sich zu entwickeln.

Kann es mit einer herzförmigen Gebärmutter zu Problemen in der Schwangerschaft kommen?

In der Regel ist ein Uterus bicornis asymptomatisch und die Schwangerschaft sowie die Geburt verlaufen normal.

Auch interessant:
Deine Brustwarzen schmerzen? Das könnte dahinter stecken

In einigen Fällen kann es jedoch zu Komplikationen in der Schwangerschaft kommen. Diese können auftreten, wenn das Baby in einem der „Hörner“ des Uterus wächst. Als Folge kann eine Quer- oder Beckenlage der ungeborenen Kinder auftreten. Daher kann eine ungewöhnliche Position wie diese auch zu einer schwierigen oder unmöglichen Geburt führen.

Vorzeitige Wehen, eine Zervixinsuffizienz und/oder Früh- bzw. Fehlgeburten können in einigen Fällen ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Behandlung einer herzförmigen Gebärmutter in der Schwangerschaft

Eine herzförmige Gebärmutter lässt sich bis zu einem gewissen Grad behandeln. Die Behandlung des Uterus bicornis hängt von den Symptomen und dem Ausmaß der Erkrankung ab.

  • In manchen Fällen kann eine chirurgische Korrektur erforderlich sein, um die Gebärmutter in ihre normale Form zurückzuverwandeln.
  • In anderen Fällen können Medikamente, Hormone oder andere Behandlungen die Symptome lindern.

Weiterhin wichtig: regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Indem Du diese wahrnimmst, kannst Du eine etwaige Fehlstellung Deiner Gebärmutter frühzeitig erkennen und individuell mit Deinem Arzt das weitere Vorgehen besprechen. Hierfür bietet sich ein Schwangerschaftskalender an.

Auf einen Blick

Eine herzförmige Gebärmutter ist eine in der Regel angeborene Fehlstellung der Gebärmutter, bei dem diese wie ein Herz aussieht. Man unterscheidet in zwei Typen.

Eine herzförmige Gebärmutter besitzt oftmals genetische Ursachen. Ob Symptome auftreten, ist abhängig von Frau zu Frau. Manche können unter Bauchschmerzen, Menstruationsbeschwerden, einer verringerten Fruchtbarkeit und anderen gynäkologischen Problemen leiden.

Auch interessant:
Vaginaler Ausfluss - Daher kommen Veränderungen

Es ist möglich, mit einer herzförmigen Gebärmutter schwanger zu werden – man sollte allerdings darauf achten, regelmäßig zu Untersuchungen zu gehen und das weitere Vorgehen ärztlich zu klären, damit etwaige Komplikationen vermieden werden können. Darunter fallen zum Beispiel: eine Querlage des ungeborenen Kindes, vorzeitige Wehen, eine Zervixinsuffizienz und/oder Früh- bzw. Fehlgeburten.

Behandlungsmöglichkeiten variieren ebenfalls. Man kann eine herzförmige Gebärmutter durch einen chirurgischen Eingriff korrigieren oder mit Medikamenten, Hormonen u.ä. behandeln lassen.

FAQ: Herzförmige Gebärmutter in der Schwangerschaft

Was ist eine herzförmige Gebärmutter?

Eine herzförmige Gebärmutter, auch Uterus bicornis genannt, ist eine angeborene Fehlstellung der Gebärmutter. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die Form der Gebärmutter davon betroffen: Die Gebärmutter besitzt die Form eines Herzens.

Kann man mit einer herzförmigen Gebärmutter schwanger werden?

Schwanger zu werden, ist möglich.

Ist eine herzförmige Gebärmutter schlimm?

In der Regel ist eine herzförmige Gebärmutter nicht lebensbedrohlich. Es können jedoch Beschwerden auftreten. Ob und inwieweit diese auftreten, ist unterschiedlich von Frau zu Frau.

Wie sieht eine herzförmige Gebärmutter aus?

Ein Uterus bicornis hat die Form eines Herzens.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.