×
Familienprobleme

Sex nach der Geburt: Paare zwischen Lust und Frust

Nach der Geburt ist nichts mehr wie früher. Frischgebackene Mütter verspüren wenig Lust auf Sex. Aber auch an Männern zieht […]

Sex nach der Geburt: Paare zwischen Lust und Frust

Sex nach der Geburt: Paare zwischen Lust und Frust

Nach der Geburt ist nichts mehr wie früher. Frischgebackene Mütter verspüren wenig Lust auf Sex. Aber auch an Männern zieht eine Geburt nicht spurlos vorbei. Mein Freund hat zunächst den Sex mit mir vermieden. „Ich muss das erstmal verarbeiten, du weißt ja gar nicht, wie das aussah“, hat er gesagt.

Zärtlichkeit statt Sex

Die meisten Männer vermeiden in den ersten drei Monaten den Kontakt zu den Geschlechsteilen ihrer Partnerin. Für viele kommt die sexuelle Durststrecke unerwartet. Langsam muss man sich wieder annähern. Sich wieder als Mann/Frau begreifen und nicht nur als Eltern.

Frauen brauchen meist mehr Zeit

Ich war so beschäftigt mit dem Baby und den Veränderungen meines Körpers, dass ich nicht unbedingt das Verlangen nach Sex hatte. Mein vorher flacher Bauch, war wie eine leere, wabbelige Höhle. Meine Brüste waren größer, wie zwei feste Fußbälle. Ich habe das als sehr unangenehm empfunden. Dazu kamen die Blutungen und die Tatsache, dass ich einen Dammschnitt hatte. Das musste erstmal alles verheilen. Auch dadurch, dass das Kind immer mit dabei ist, kommt nicht unbedingt Stimmung auf.

Das erste mal nach der Geburt

Irgendwann haben wir es dann einfach mal probiert. „Deine Vagina ist irgendwie anders“, meinte er plötzlich. Dabei war das so ungefähr das letzte, was ich als Frau hören wollte. Irgendwie war es komisch. Als würde man gerade zum ersten mal mit einander schlafen. Nur nicht so romantisch. Aber man hat eben nicht sofort den gleichen Sex, wie früher.
Man ist behutsamer, aber auch unsicherer.

Die Lust kommt von alleine zurück

Ich glaube, dass bei meinem Freund die Lust auf Sex ansich nicht weniger geworden ist. Gekonnt hat er sich selber Abhilfe verschafft. Nur die Lust auf den Sex mit mir, die war eben vergangen. Vielleicht ist es auch die Gewohnheit, die einem im Weg steht. Schließlich findet man sich erstmal damit ab, seine Lust nicht miteinander zu teilen.

Mit dem Abstillen hat mein Körper wieder mir gehört

Viele Männer finden es nicht sonderlich sexy, wenn aus der Brust der Frau Milch spritzt.
Also werden diese oft ganz außer Acht gelassen. Nach der Stillzeit war mein Körper wieder komplett unabhängig von meinem Baby. Spätestens dann finden die meisten Frauen auch zu ihrer Sexualität zurück.

Neues Liebesleben

Hat sich eine gewisse Routine mit dem Baby eingespielt, fällt es auch wieder leichter, sich auf sein Sexleben zu konzentrieren. Auch ich habe mir damit Zeit gelassen. Als wir es die ersten Male wieder probieren wollten, hat es noch sehr wehgetan. Dann haben wir einfach den Sex auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Es gibt schließlich auch andere Möglichkeiten, Nähe herzustellen. Da eine Geburt an sich kein Grund ist, auf Sex zu verzichten, reden Sie einfach darüber, wann Sie sich wieder bereit fühlen.
Dann können Sie sich zusammen neu entdecken.

Bewertung:
Bewertungen: 1015 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Sabine Engels

Die 4-fache Mutter ist eine echte Expertin auf dem Gebiet Muttersein und unterstützt unsere Leserinnen regelmäßig mit hilfreichen Tipps und Infos. Einmal die Woche nimmt sie sich die Zeit, um mit ihrem Mann Salsa tanzen zu gehen. Aber ihr Highlight ist der jährliche Sommerurlaub in Spanien mit der ganzen Familie.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!