×
Baby

Wie lange sollten Kinder schlafen ?

Wie lange sollten Kinder schlafen? Viele Eltern fragen sich, wie viel Schlaf ihr Kind braucht. Dabei ist es sehr altersabhängig […]

Wie lange sollten Kinder schlafen?

Wie lange sollten Kinder schlafen?

Wie lange sollten Kinder schlafen?

Viele Eltern fragen sich, wie viel Schlaf ihr Kind braucht. Dabei ist es sehr altersabhängig und unterschiedlich wie viel dein Kind schlafen sollte. Zum Beispiel brauchen Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Monaten ungefähr 14 Stunden Schlaf. Hier erfährst du wie viel dein Kind durchschnittlich schlafen sollte.

Nicht alle Kinder brauchen gleich viel Schlaf

Es ist sehr altersabhängig wieviel dein Kind schlafen muss. Jedoch können gleichaltrige Kind sehr unterschiedlich schlafen, da auch genetisch bedingt ist. Deshalb gibt es eine ungefähre Zeitspanne, in der der Schlafbedarf als gesund angesehen wird.

Wenn dein Kind entsprechend der Empfehlung schläft, solltest du als Elternteil darauf achten, diesen Schlafrhythmus beizubehalten, so gut es möglich ist. Falls dein Kind abends nicht so müde ist, kannst du den Mittagsschlaf nach und nach verkürzen und irgendwann auf den Mittagsschlaf komplett verzichten.

Noch heute gibt es das Problem, dass Kinder in Kitas alle gleichzeitig schlafen gehen müssen, obwohl jedes Kind seinen eigenen Zeitpunkt finden sollte.

Gründe für Schlafprobleme

1. Dein Kind wacht nachts öfters auf

Bis zum 4. Lebensjahr deines Kindes sind Durchschlafprobleme nichts außergewöhnliches. Anzeichen für zu wenig Schlaf sind Wutanfälle und schlechte Laune.

Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn dein Kind Durchschlagprobleme hat. Ist dein Kind ängstlich und angespannt, dann liegt es wahrscheinlich daran, dass dein Kind noch nicht genügend Selbstberuhigungskompetenz hat. Als Elternteil solltest du dann dein Kind unterstützen und zum Beispiel die Hand deines Kindes halten. Trotz allem sollest du dein Kind nach und nach daran gewöhnen, alleine einzuschlafen.

2. Dein Kind könnte seine Grenzen testen

Sollte dein Kind nicht ängstlich sein, könnte es sein, dass es seine Grenzen testet. Wenn es auf einmal noch etwas zum Trinken oder Essen haben möchte, obwohl es gerade etwas gegessen hat, solltest du ihrem Liebling freundlich aufzeigen, wann Essens- und Schlafenszeit ist.

Empfehlenswert ist, wenn dein Kind sich vor dem schlafen gehen ein wenig austoben kann, damit es im Nachhinein besser einschlafen kann.

3. Dein Kind grübelt abends zu viel nach

Wenn Kinder Einschlafprobleme haben, kann es damit zusammenhängen, dass sie abends zu viel nachdenken. Es reicht schon nur ein kleiner Streit mit einem Freund oder der Gedanke, dass Mama morgen zur Arbeit fährt und weg ist. Aus diesen Gründen sollten Eltern ihrem Kind genug Gesprächsmöglichkeiten geben, um sich tagsüber darüber zu unterhalten und nicht erst abends vor dem einschlafen. Es ist einfach nicht gut, wenn dein Kind vor dem schlafen gehen mit Problemen beschäftig ist.

Beständiger Schlafmangel kann gefährlich werden

Schläft dein Kind zu wenig, kann es gravierende Auswirkungen auf die Entwicklung haben. Andere Risikofaktoren sind, dass das Immunsystem geschwächt wird und sich in emotionaler Hinsicht sowie körperlichen oder psychischen Hinsicht verschlechtern kann.

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Sabine Engels

Die 4-fache Mutter ist eine echte Expertin auf dem Gebiet Muttersein und unterstützt unsere Leserinnen regelmäßig mit hilfreichen Tipps und Infos. Einmal die Woche nimmt sie sich die Zeit, um mit ihrem Mann Salsa tanzen zu gehen. Aber ihr Highlight ist der jährliche Sommerurlaub in Spanien mit der ganzen Familie.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!