Dein Baby ist 12 Monate alt? Diese Meilensteine erwarten Dich

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Das erste Lebensjahr ist vorbei und Dein Baby hat gewaltige Entwicklungsfortschritte hinter sich. Erfahre, welche Meilensteine der Entwicklung Euch in Monat 12 erwarten.

Erster Geburtstag steht an: Dein Baby hat sich zu einem kleinen Menschen entwickelt und Gewicht und Körpergröße haben sich seit der Geburt verdoppelt. In der Regel hat der kleine Knirps auch schon 4 bis 6 Zähne im Mund. Kinder bewegen sich in diesem Alter bereits selbstständig und interagieren mit ihrer Umwelt. In der Baby Entwicklung stehen viele weitere spannende Schritte bevor.

Baby 12 Monate: Ab wann können Babys sitzen und laufen?

Babys und Kleinkinder durchlaufen eine faszinierende Entwicklung in den verschiedensten Bereichen. Einer dieser Bereiche ist die Mobilität bzw. Bewegung Deines Kindes. Du fragst Dich, ab wann Babys sitzen und laufen können?

Bei seinem 1. Geburtstag kann das Baby in der Regel ohne Probleme zwischen Sitz-, Krabbel- und Stehposition wechseln. Babys lieben es zu lernen und ihre Umwelt auf eigene Faust zu entdecken. Sie werden geschickter im Krabbeln und der nächste große Schritt in der Baby Entwicklung steht bereits vor der Tür: das Laufen lernen.

Während manche Kinder schon selbstständig ein paar Schritte laufen können, vertrauen andere wiederum auf die sichere Stütze der Eltern beim Laufen. Dein kleiner Schützling ist im 12. Lebensmonat also permanent in Bewegung und haltet Euch auf Trapp.

Beim Krabbeln und Laufen werden die großen Muskeln Deines Babys trainiert. Dazu gehört auch, gerne mal größere Dinge umzuwerfen oder wegzudrücken. Manche Babys nutzen zur Fortbewegung auch den sogenannten „Reling-Gang“.

Das bedeutet, dass sich Dein Baby anfangs wohler fühlt, wenn es etwas hat, an das es sich festhalten kann. Dinge, die sich gut schieben lassen, eignen sich als Bewegungshilfe für den Anfang. Nach und nach wird der Reling-Gang perfektioniert, indem Dein Baby sich nur noch mit einer Hand an dem Gegenstand festhält.

Die andere Hand wird dazu genutzt, nach einem interessanten Gegenstand zu greifen. Mit 12 Monaten ist das Greifen und die motorische Koordination Deines Kindes gut entwickelt. Dein Sprössling möchte den Löffel nun gern alleine halten und auch wenn es nicht immer so gut klappt, lässt sich dein Baby davon nicht beeindrucken und probiert fleißig weiter.

Wie kann ich mein beim Laufen lernen unterstützen?

Prinzipiell braucht Dein Kind Deine Hilfe beim Laufen lernen nicht. Ganz im Gegenteil – ein zu frühes Lauftraining kann körperliche Schäden verursachen. Hast Du schon mal etwas von einem Lauflernwagen gehört?

Gib Deinem Kind Zeit und hilf ihm nur, wenn es Dich dazu auffordert. Dennoch gibt es ein paar Dinge, wie du Deinen eifrigen Entdecker beim Laufen indirekt unterstützen kannst:

  • Wenn Dein Baby stehen lernt, kannst du ihm vorzeigen, wie es die Knie beugen und sich wieder hinsetzen kann.
  • Beseitige Stolperfallen, damit Dein Kind die optimalen Bedingungen zum Laufen hat.
  • Motivation und Lob sind besonders wichtig. Beruhige Dein Kind wenn es hinfällt. Versuche aber nicht ihm bei jeder Schwierigkeit weiterzuhelfen. Nur so kann das Baby Fähigkeiten in seinem eigenen Tempo entwickeln.
  • Kinder lernen besonders gut barfuß laufen, weil sie so ein Gefühl für den Boden und das Abrollen des Fußes entwickeln.

Baby 12 Monate: Sinneswahrnehmung

Erster Geburtstag – ein aufregender Tag für die gesamte Familie steht bevor. Dein Kleines verfügt zu diesem Zeitpunkt bereits über eine weit entwickelte Sehkraft. Das Baby nimmt die Umwelt bereits wie ein Erwachsener wahr und kann die kleinsten Krümel auf dem Boden entdecken.

Ein weiterer wichtiger Schritt in der Baby Entwicklung ist das Verstehen von räumlichen Verhältnissen. Es kann unten von oben sowie innen und außen voneinander unterscheiden. Dein Kind ist in diesem Alter weiterhin fleißig mit dem Ein- und Auspacken von Gegenständen beschäftigt und fördert so die taktile Wahrnehmung.

Baby 12 Monate: Spracherwerb und Kommunikation

Wenn Dein Baby 12 Monate alt ist, zeigt es im sprachlichen Bereich viele Fortschritte. Im Lallen ist es zwar schon seit einigen Wochen Experte, allerdings wird die Sprache nun immer intelligenter. Dein Baby versteht nun die Bedeutung vieler Wörter. Zu diesem Zeitpunkt der Baby Entwicklung ist Dein Kind jedoch nicht in der Lage, diese Worte auszusprechen.

Daher erfindet es immer wieder Laute. Diese werden dann bestimmten Dingen und Tätigkeiten zugeordnet. Auf diese Weise entwickelt Dein kleiner Sprössling bereits einen vorübergehenden Wortschatz. Fördere die Baby Entwicklung, indem Du zu jeder Zeit mit ihm sprichst.

Die Sprache wird so schnell und effektiv gelernt. Wenn Dein Baby 12 Monate ist, hat es bereits einen weiteren Schritt im Bereich der Kommunikation geschafft – es kann Dir nun zeigen, dass es Dich versteht.

Nenne ein Bild in seinem Bilderbuch und lasse ihn dann darauf zeigen – schnell wirst Du merken, dass Dein Baby Dich verstanden hat. Du kannst ihm ab dem 1. Geburtstag auch schon kleine Anweisungen geben und legst so den Grundstein der sozialen Erziehung – versuche Dein Baby dabei immer freundlich anzusprechen.

Baby 12 Monate: Beziehungen

Bis zu seinem 1. Geburtstag hat Dein Baby bereits eine enge Beziehung zu Dir und anderen wichtigen Bezugspersonen aufgebaut. Nun entwickelt das Kind auch eine gewisse Selbstständigkeit und ist nicht mehr ständig auf die Eltern angewiesen, um sich sicher zu fühlen.

Wenn das Baby 12 Monate wird, sucht es von allein die Nähe vertrauter Personen und entfernt sich wieder, wenn es auf Entdeckungsreise gehen möchte. Das sichere Beziehungsmuster und das Vertrauen zu den Bezugspersonen wurde bis zum 1. Geburtstag verinnerlicht und das Kind kann jederzeit darauf zurückgreifen.

Die Beziehung zu den Eltern entwickelt sich zu einer anhaltenden gefühlsmäßigen Bindungen, die in den darauffolgenden Jahren weiterhin gestärkt wird.

Baby 12 Monate: Was kann ich tun, um eine sichere Entwicklung zu fördern?

  • Schenke Deinem Kind Aufmerksamkeit und Fürsorge und gehe auf seine Bindungsbedürfnisse ein.
  • Wenn Dein Baby schreit, tröste es und sei geduldig mit ihm
  • Nimm Dir genügend Zeit bei der Pflege und beim Füttern und versuche immer zu erzählen, was du gerade tust.
  • Gehe auf die individuellen Bedürfnisse Deines Kindes ein: Hebe das Baby auf, wenn auf Deinen Arm möchte und lass es gehen, wenn es genug hat.

Baby 12 Monate: Alles rund ums Schlafen

Wenn Dein Baby 12 Monate alt wird, braucht es weiterhin circa 12-14 Stunden Schlaf. Die meisten Stunden werden in der Nacht geschlafen. Doch auch tagsüber gibt es noch ein bis zwei kurze Schlafphasen. Da der Entdeckerdrang Deines Babys nun immer größer wird, kann es nun etwas schwieriger werden, Dein Kind zum Mittagsschlaf zu motivieren.

Kein Wunder – gibt es doch so viel zu entdecken und den Tag zu verschlafen wäre fast zu schade. Auch wenn Dein Schützling beim Schlafen gehen quengelt oder raunzt – bis zum 1. Geburtstag hat sich seine Fähigkeit, sich selbst zu beruhigen stark weiterentwickelt.

Mithilfe des Schnullers oder Kuscheltiers finden die Kleinen schnell in den Schlaf. Manche schaukeln auch mit dem Kopf hin und her, um sich selbst zu beruhigen. Je älter Dein Baby wird, desto größer wird die Bandbreite an Selbstberuhigungsmöglichkeiten. Dies sollte von den Eltern unterstützt werden.

Baby 12 Monate: Geistige und emotionale Entwicklung

In den Wochen rund um den 1. Geburtstag tut sich so einiges bei Deinem Baby – sowohl kognitiv als auch emotional. In der Baby Entwicklung kommt es nun zu einem Meilenstein: Es ist nun in der Lage aktiv nach Dingen zu suchen, die aus seinem Blickfeld verschwunden sind.

Das bedeutet, dass sich Dein Baby selbstständig an Gegenstände erinnern kann und das ist eine echte Höchstleistung. Dein Kind erkennt jetzt auch das Objekte einen Schwerpunkt besitzen und Holzklötze umfallen, wenn man sie nicht richtig aufeinanderstapelt.

Eine weitere Meisterleistung des Hirns in dieser Zeit ist das Wiedererkennen und Erinnern vertrauter Melodien. Die emotionale Baby Entwicklung ist in den Wochen rund um den 1. Geburtstag auch besonders spannend: das 12 Monate alte Kind kann bereits auf eine ganze Bandbreite von Emotionen zurückgreifen und zeigt diese auch.

Es wird wütend, wenn es nicht seinen Willen bekommt, quietscht vor Freude, wenn es Dich sieht oder ist frustriert, wenn etwas nicht auf Anhieb gelingt.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top