Anzeichen Periode – Daran erkennst Du, ob sie kurz bevor steht!

Manche Frauen verteufeln sie wegen ihrer Symptome, andere wiederum wünschen sie sich sehnlichst herbei, wenn sie etwa befürchten schwanger zu sein. Was ist die Periode überhaupt? Welche Symptome gibt es? Wann tauchen sie auf? In diesem Artikel erhältst Du alle wichtigen Infos, die Du über die Anzeichen deiner Periode wissen musst.

Was ist die Periode?

Die Periode hat viele Namen. Manchen ist sie als Menstruation bekannt, manchen als „Tage“, andere wiederum geben ihr kreative Namen wie „die rote Woche“. Alle beschreiben jedoch eines: Die Periode ist ein Anzeichen der Geschlechtsreife und zeigt an, dass eine Frau Babys bekommen kann.

Die Eierstöcke der Frau bilden Eizellen aus, die von den männlichen Samenzellen befruchtet werden können. Wird das Ei befruchtet, nistet es sich in die Gebärmutter ein. Wenn nicht, wird die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut wieder abgebaut und die Reste werden ausgeschieden. Das äußert sich in einer Blutung aus der Scheide. Ein solcher Zyklus dauert ca. 28 Tage. Aber auch 25 – 35 Tage sind normal. Wenn die Frau nicht schwanger ist, beginnt der Zyklus von vorn.

Auch interessant:
Grüner Ausfluss: Anzeichen für eine Infektion?

Wie lange hat eine Frau ihre Blutung?

Das erste Mal hat eine Frau bzw. ein Mädchen ihre Periode zwischen ca. 11 und 14 Jahren. Ist eine Frau zu alt, um Kinder zu bekommen, also in den Wechseljahren, so hört die Periode allmählich auf. Das kann sein, wenn die Frau ungefähr 45 – 55 Jahren ist. Eine Frau hat in ihrem Leben ca. 500 mal ihre Periode.

Anzeichen der Periode

Nun wollen wir dir die typischen Anzeichen der Periode vorstellen. Nicht jede Frau hat alle Symptome vor oder während ihrer Blutung. Manche haben sogar keine Anzeichen oder bloß ganz schwache.

Stimmungsschwankungen

Wenn dich schon die Fliege an der Wand nervt oder Du von himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt bist, dann liegt das wahrscheinlich an deiner Periode. Schuld daran sind deine Hormone. Dabei hilft: Zeit für sich nehmen und tiiieeef durchatmen. Es wird wieder vorbeigehen.

Auch interessant:
Corona-Impfstoff: Erhöhtes Risiko einer Herzmuskelentzündung?

Völlegefühl und Blähungen

Du fühlst dich voll und aufgebläht? Du hast das Gefühl, dass Du die Hose nicht mehr so leicht zu bekommst oder die Hosenbeine enger sitzen? Vor deiner Periode kann es oft zu Wassereinlagerungen kommen. Dazu kommt es häufig vor, dass diese Symptome noch von Verstopfung begleitet werden. Aber keine Sorge, das legt sich nach ein paar Tagen wieder. Die beste Hilfe dabei ist: trinken, trinken, trinken.

Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen

Du hast das Gefühl, dir tut alles weh? Kurz vor der Periode bekommen viele Frauen krampfartige Schmerzen im Unterleib. Dies kommt daher, dass sich deine Gebärmutter zusammenzieht, wenn sie die aufgebaute Schleimhaut abstößt. Gegen die Krämpfe hilft am besten eine Wärmflasche auf dem Bauch. Manchen hilft es, sich auf dem Sofa auszuruhen, für manche bringt vor allem leichte Bewegung etwas. Probiere einfach aus, was bei dir am besten wirkt. Oft kann es auch zu Kopf- und Rückenschmerzen kommen. Meist ist das ein paar Tage vor und kurz nach dem Einsetzen deiner Periode der Fall. Dagegen können wir dir viel Ruhe und ein leichtes, rezeptfreies Schmerzmittel empfehlen.

Auch interessant:
Clomifen bei Kinderwunsch

Pickel

Da deine Haut sehr schnell auf Hormonschwankungen reagiert, ist es nicht ungewöhnlich, wenn du kurz vor deiner Periode Pickel bekommst. Versuche dein Gesicht morgens und abends mit klarem Wasser oder einem milden Waschgel zu reinigen. Das kann Unreinheiten bekämpfen und ihnen vorbeugen.

Spannende Brüste

Viele Frauen klagen kurz vor ihrer Periode über schmerzende oder empfindliche Brüste. Vor allem bei Bewegung oder bei Berührung tuen sie besonders weh.

Schweißausbrüche

Auch nicht ungewöhnlich, ist ein vermehrtes Schwitzen kurz vor dem Einsetzen deiner Periode. Viele Frauen berichten, dass sie vor allem nachts vermehrt schwitzen. Vor allem auf der Brust oder im Nacken. Dieses Schwitzen kommt vor allem durch die hormonellen Schwankungen vor und während deiner Blutungen.

Nachfolgend haben wir Dir die wichtigsten Symptome im Überblick noch einmal aufgelistet:

  • Stimmungsschwankungen
  • Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung
  • Bauchschmerzen / Krämpfe, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Pickel
  • Spannende Brüste
  • vermehrtes Schwitzen

Solltest Du diese Symptome an dir beobachte, so ist das ein gutes Zeichen, dass deine Periode kurz bevor steht. Wenn Du noch Fragen zu diesem Thema hast, so findest Du diese bestimmt im folgenden FAQ-Bereich.

Auch interessant:
Basaltemperatur messen – Das musst Du beachten

FAQ zu Anzeichen Periode

Wann setzen die Symptome ein?

Teils können die Symptome schon 10-14 Tage vor dem Einsetzen deiner Periode auftreten. Die meisten Frauen merken jedoch erst wenige Tage zuvor, dass ihre Periode im Anmarsch ist. Mit Einsetzen der Blutung, hören meist auch die Symptome relativ schnell wieder auf.

Was heißt PMS?

Bestimmt hast Du von anderen Frauen oder im Internet schon oft von PMS gehört. Aber was ist das? PMS ist die Abkürzung für Pmenstruelles Syndrom. Dies ist die Bezeichnung für die Symptome deiner Periode.

Was hilft gegen die unangenehmen Anzeichen?

Die Symptome sind nicht nur besonders nervig, sondern häufig auch schmerzhaft und unangenehm. Oft helfen aber schon einfache Mittel wie: viel Bewegung, frische Luft, ausgewogene Ernährung, ein leichtes Schmerzmittel und vor allem die Vermeidung von Stress. Solltest du sehr unter starken Schmerzen und Beschweren leiden, so raten wir dir, deine Frauenärztin um Rat zu fragen.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.