×
Gesundheit und Ernährung

Vegetarische Ernährung für Kinder: Grünes Licht für Grünzeug

Eltern, die vegetarisch leben, ernähren oft auch ihre Kinder fleischlos. Die Frage ist: [...]

Vegetarische Ernährung für Kinder: Grünes Licht für Grünzeug

Vegetarische Ernährung für Kinder: Grünes Licht für Grünzeug

Eltern, die vegetarisch leben, ernähren oft auch ihre Kinder fleischlos. Die Frage ist: Erhalten Kinder dann alle wichtigen Nährstoffe, um sich gesund entwickeln zu können?

Vegetarische Ernährung für Kinder: Grünes Licht für Grünzeug

Morgens ein Müsli, zwischendurch einen Apfel, zum Mittagessen Grünkernbratlinge mit Salat, nachmittags einen Jogurt und abends eine dicke Schnitte Vollkornbrot mit Schnittlauchquark. Wenn ein vegetarischer Speiseplan so aussieht, ist alles in Ordnung. Denn auf Wurst, Schnitzel, Frikadellen & Co. können Kinder getrost verzichten – vorausgesetzt, sie bekommen Milch- und Milchprodukte und essen Getreide, Kartoffeln, Gemüse und Obst abwechslungsreich kombiniert. „Dann kann der Nährstoffbedarf in allen Altersgruppen leicht gedeckt werden“, so das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund.

Auf einen Nährstoff sollten Vegetarier allerdings achten: Das Eisen kann bei einer fleischlosen Kost leicht zu kurz kommen. Engpässe lassen sich vermeiden, wenn man die Lebensmittel geschickt auswählt. Eisenreich sind zum Beispiel Hafer und Hirse, Vollkorngetreide, Spinat, Feldsalat, Linsen, Pistazien oder Mandeln. Dazu sollte es immer Vitamin-C-reiches Gemüse, Obst oder Saft geben, etwa Orangensaft, Paprika, Brokkoli oder verschiedene Kohlgemüse. Vitamin C steigert nämlich die schlechte Eisen-Verfügbarkeit aus pflanzlichen Lebensmitteln erheblich. Auch in punkto Eiweiß gibt es bei einer vegetarischen Ernährung keine Bedenken, denn Milch, eventuell Eier und Fisch enthalten reichlich und zudem hochwertiges Eiweiß.

 

Strengen Vegetariern, den so genannten Veganern, erteilen Ernährungsexperten dagegen eine klare Absage. Ohne Milch, Milchprodukte und Eier ist die Lebensmittelauswahl sehr eingeschränkt – und das kann gerade für Kinder gefährlich werden. Zum einen liefert vegane Kost für Kinder oft zu wenig Kalorien. Zum anderen ist die Versorgung vor allem mit Kalzium meistens nicht ausreichend. Und ohne Milch und Milchprodukte ist es kaum möglich, genug von dem „Knochenmineral“ aufzunehmen. Dasselbe gilt für Vitamin B12, das fast nur in tierischen Lebensmitteln enthalten ist: Bei Säuglingen, die von vegan ernährten Müttern voll gestillt wurden, sind schwere und teilweise bleibende Störungen der Nerven- und Hirnentwicklung beobachtet worden. Und werden die Lebensmittel nicht richtig kombiniert, kann es zu einer Unterversorgung mit Eiweiß kommen, die bei Säuglingen und Kleinkindern zu Wachstumsstörungen führt und sogar lebensbedrohlich werden kann. Eltern, die ihr Kind streng vegetarisch ernähren, sollten sich daher unbedingt vom Kinderarzt beraten lassen.

 

Leckere Rezeptideen für groß und klein

 

Nussige Canelloni mit Rucolasalat

Zutaten für 4 Portionen: 1 kleiner Block tiefgefrorener Blattspinat (125 g), 12 Cannelloni, 1 Zwiebel, 30 g Walnüsse, 300 g Ricotta, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 150 ml Schlagsahne, 50 g geriebener mittelalter Gouda. Für den Salat: 30 g Walnüsse, 1 Bund Rauke, 1 rote Zwiebel, 1 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, 2 EL Öl.

Zubereitung: Spinat auftauen. Cannelloni in Salzwasser 5 Minuten vorgaren, abgießen und abtropfen lassen. Zwiebel pellen, fein würfeln. Walnüsse fein hacken und kurz ohne Fett anrösten. Ricotta und Ei verrühren. Spinat in Küchenpapier ausdrücken und hacken. Zusammen mit Zwiebeln und Walnüssen unter den Ricotta mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle in die Cannelloni füllen. Cannelloni in eine gefettete Auflaufform legen. Mit Sahne begießen. Gouda darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen. Für den Salat Walnüsse grob hacken und kurz anrösten. Rauke putzen, klein schneiden. Zwiebel pellen, in feine Ringe schneiden. Essig mit Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Rauke, Walnüsse und Zwiebel damit mischen. Den Salat zu den Cannelloni reichen.

Gefüllte Champignons

Zutaten für 18 Stück: 18 große Champignons, 1 EL Öl, 60 ml Gemüsebrühe, 3 Schalotten, fein gehackt, 1 Tomate, 40 g gehackte Walnusskerne, 150 g fettreduzierte Mayonnaise, 250 g frische Semmelbrösel, 1 TL getrockneter Estragon, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Backofen auf 190 Grad vorheizen. Champignons entstielen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Pilzhüte von jeder Seite 1 Minute anbraten und auf ein Backblech geben. Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Gehackte Pilzstiele und Schalotten zufügen und solange kochen, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Topf vom Herd nehmen. Tomaten würfeln, mit Walnüssen, Mayonnaise, Semmelbrösel und Estragon zu den gedünsteten Schalotten geben. Alles gut mischen, salzen und pfeffern. Champignonköpfe mit der Masse füllen und etwa 15 Minuten backen.

Bewertung:
Bewertungen: 867 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!