Babyflaschen Test

Unsere 5 Empfehlungen

Babyflaschen Test

– Unsere 5 Empfehlungen –

Mutter & Redakteurin Marie Kulmen
Mutter & Redakteurin
Marie Kulmen

Hallo, ich bin Marie und lebe mit meinem Mann, unseren 2 Kindern Leo & Josefine und unserem Pudel Karl in der Nähe von Berlin. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den besten Babyflaschen gemacht. Ich hoffe mit meinen 5 Empfehlungen findest Du die passende Babyflasche für Dich und Dein Baby.

Hallo, ich bin Marie und lebe mit meinem Mann, unseren 2 Kindern Leo & Josefine und unserem Pudel Karl in der Nähe von Berlin. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den besten Babyflaschen gemacht. Ich hoffe mit meinen 5 Empfehlungen findest Du die passende Babyflasche für Dich und Dein Baby.

– Redakteurin und Mutter – 

MARIES TOP 5 BABYFLASCHEN EMPFEHLUNGEN

Babyflaschen wirken auf den ersten Blick nicht kompliziert – braucht man da wirklich Hilfe bei der Entscheidung? Ja, auf jeden Fall! Denn...

…die einzelnen Babyflaschen haben nicht nur eine unterschiedliche Form und verschiedene Sauger, sondern bestehen auch aus unterschiedlichen Materialien. Deshalb habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut um Dir hier meine Babyflaschen Favoriten zu präsentieren. 

Da die Anschaffung von einem Babyflaschen Set sehr sinnvoll ist, beinhalten meine Empfehlungen zum Großteil einen größeren Umfang an Zubehör, damit Du direkt voll ausgestattet bist. Das ist besonders praktisch, wenn Du vorhast, Dein Baby sehr oft mit der Babyflasche zu füttern – denn dann kommt man mit nur einem Fläschchen nicht weit. Natürlich sind alle Babyflaschen, die ich Dir hier im praktischen Babyflaschen Set empfehle auch einzeln erhältlich. 

Im Anschluss an meine 5 Babyflaschen Empfehlungen möchte ich Dir bei der Entscheidung helfen, ob eine Babyflasche aus Kunststoff oder Glas besser zu Dir passt und erkläre Dir außerdem die jeweiligen Vorteile und Nachteile. 

Viel Spaß beim Lesen und Shoppen.

 

Tipp Nr. 1

Set zum Mitwachsen

MAM Anti-Colic Starter-Set

MAM 66298000 - Anti-Colic Starter-Set*
MAM 66298000 - Anti-Colic Starter-Set
Preis: € 34,99 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 11:36 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ Mitwachsendes Set

✅ Besonders gut für Früh- und Neugeborene geeignet

✅ 3 unterschiedliche Flaschengrößen

✅ sanfter, symmetrischer Sauger

✅ Anti-Colic Dichtplättchen

✅ MAM Hold Me! Baby-Griff

✅ BPA-frei

✅ sterilisierbar ohne Extra-Gerät in der Mikrowelle

✅ inklusive Neugeborenenschnuller

✅ inklusive Trinkschnabel für Kleinkinder

Nachteile

❌ keine

Tipp Nr. 2

Babyflaschen aus Glas

NUK First Choice Starter Set Glas

Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 11:36 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ besonders weicher Sauger

✅ Die Glasflasche ist besonders hygienisch

✅ Anti-Colic Air System

✅ unterschiedliche Flaschengrößen

✅ breiter Flaschenhals

✅ einfache Reinigung

✅ BPA-frei

✅ inklusive Flaschenbox

Nachteile

❌ keine

Tipp Nr. 3

Perfekt zum Abpumpen

Medela Babyflaschen Set

Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 11:36 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ perfekt für die Milchaufbewahrung

✅ flexibler Medela Calma Solitaire Sauger

✅ unterschiedliche Flaschengrößen

✅ BPA-frei

✅ inklusive Milchbeutel

Nachteile

❌ keine

Tipp Nr. 4

Die besonders Weichen

Philips Avent Naturnah Neugeborenen-Set

Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 11:36 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ Doppelventil zur Vermeidung von Koliken

✅ flexibler Sauger

✅ langsamer Milchfluss

✅ breiter Flaschenhals

✅ einfache Reinigung

✅ BPA-frei

✅ unterschiedliche Flaschengrößen

✅ inklusive Bürste

✅ inklusive Schnuller

Nachteile

❌ Verschlussdeckel sind nicht im Lieferumfang enthalten

Tipp Nr. 5

Die Natürlichen

Mimijumi Newborn

Zuletzt aktualisiert am Dezember 11, 2018 um 11:36 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ besonders natürliche Saugerform

✅ Anti-Kolik-System

✅ beugt Saugverwirrung vor

✅ Rutschfester Boden

✅ bruchsicher

✅ gleichmäßiger Milchfluss

✅ BPA-frei

Nachteile

❌ keine

BABYFLASCHEN BERATUNG

Welche Babyflaschen sind die Richtigen für Dich?

Babyflaschen sind oft im Einsatz und sollten sorgfältig ausgewählt werden. Wenn Du vor hast Dein Baby oft mit der Flasche zu füttern, dann lohnt es sich gleich mehrere Babyflaschen anzuschaffen, damit Du immer eine griffbereit hast. Die einzelnen Babyflaschen von verschiedenen Marken haben natürlich unterschiedliche Formen, aber vor allem sind sie nicht alle aus dem gleichen Material. Deshalb möchte ich Dir hier bei der Entscheidung helfen, aus welchem Material Deine Babyflasche sein soll.

Möchtest Du Babyflaschen aus Kunststoff oder eine aus Glas?

Wenn Du lieber Babyflaschen aus Kunststoff haben möchtest, dann bist Du Typ A. Babyflaschen aus Kunststoff sind unempfindlich und halten es auch mal aus runterzufallen. Sie sind außerdem leichter als Babyflaschen aus Glas. Diese hingegen sind besonders hygienisch, umweltfreundlich und verfärben sich auch nicht. Wenn du lieber eine Babyflasche aus Glas haben möchtest, dann bist Du Typ B.

Babybett Entscheidungsbaum
Babybett Entscheidungsbaum


Du bevorzugst Babyflaschen aus Kunststoff?

Du bist Typ A!

Babyflaschen aus Kunststoff erfreuen sich nicht ohne Grund so großer Beliebtheit. Sie sind besonders leicht, wodurch auch längeres Füttern nicht anstrengend wird und Babys können die Kunststoffflaschen auch selber halten. Sie sind außerdem robust und halten es auch aus mal herunterzufallen. Für Dich kommen das MAM Anti-Colic Starter-Set, das Medela Babyflaschen Set, das Philips Avent Naturnah Neugeborenen-Set und die Mimijumi Newborn Babyflaschen. Natürlich habe ich bei allen Produkten darauf geachtet, dass sie Koliken vorbeugen und vor allem BPA-frei sind. 

Das MAM Anti-Colic Starter-Set

In dem tollen Babyflaschen Set von MAM sind gleich acht Babyflaschen enthalten, außerdem ein Trinkschnabel, der „Hold my Bottle“ Griff für Kleinkinder und ein Neugeborenenschnuller. Damit begleitet das MAM Anti-Colic-Set Dein Kind ab der Geburt und wächst mit. Durch die Hohe Anzahl an Flaschen, eignet sich das Set auch besonders gut für eine komplette Flaschenernährung. Die Flaschen sind aus Kunststoff und sehr leicht, damit sie von Kleinkindern einfach festgehalten werden können. 

Besonders praktisch ist, dass für die Sterilisation in der Mikrowelle kein extra Gerät notwendig ist.

Das Medela Babyflaschen Set

Besonders, wenn Du planst häufiger die Muttermilch abzupumpen, ist das Medela Babyflaschen Set perfekt für Dich. Im Set enthalten sind nämlich nicht nur 4 Babyflaschen, sondern auch 5 Medela Pump & Safe Beutel für die Aufbewahrung der Muttermilch. So kannst Du jederzeit einfach abpumpen, aufbewahren und füttern, ganz flexibel. Mit dem beiliegenden Calma Sauger saugt Dein Kind ähnlich wie an Deiner Brust. Er kontrolliert den Milchfluss und verhindert, dass Dein Baby Luft schluckt und es zu unangenehmen Koliken kommt. 

Das Philips Avent Naturnah Neugeborenen-Set 

Die Babyflaschen von Philips haben eine praktische Größe und zeichnen sich durch den besonders flexiblen Sauger aus. Auch dieser Sauger soll mit seiner brustähnlichen Form vor Saugverwirrung schützen und hat eine ergonomische Form. Im Set sind zwei kleine Flaschen mit 125 ml und zwei größere mit 260 ml Füllmenge enthalten.

Im praktischen Babyflaschen Set sind außerdem ein Schnuller für Neugeborene und eine praktische Bürste für die hygienische Reinigung der Flasche enthalten. Natürlich sollten die Flaschen aber auch sterilisiert werden, vor allem in den ersten Monaten. 

Mimijumi Babyflaschen

Die Mimijumi Babyflaschen sind nur einzeln oder im 2er Pack erhältlich und noch nicht so weit verbreitet. Sie ähneln im Vergleich zu meinen anderen Babyflaschen Empfehlungen am meisten der weiblichen Brust und sind somit besonders gut geeignet, um eine Saugverwirrung zu vermeiden. Sie verfügen außerdem über einen rutschfesten Boden und praktische Kappen für die Milchaufbewahrung. 

Wirklich eine tolle Alternative zu anderen Babyflaschen – doch wenn Du mehr Babyflaschen benötigst, weil Du häufig mit Flasche füttern möchtest, sind sie recht teuer in der Anschaffung.

Du möchtest lieber Babyflaschen aus Glas?

Du bist Typ B!

Babyflaschen aus Glas sind besonders hygienisch, denn es bilden sich keine Risse in denen sich Bakterien ansammeln können. Sie sind außerdem die perfekte Wahl für umweltbewusste Eltern. Für Dich st das NUK Starter Set First Choice die perfekte Wahl.

Das NUK First Choice Starter Set enthält zwei kleine Babyflaschen mit einem Sauger für die ersten Monate, sowie zwei größere Flaschen mit 240 ml Füllmenge. In der mitgelieferten Flaschenbox finden bis zu 6 NUK Babyflaschen einen Platz. 

Der Sauger hat eine ergonomische Form und eine extra breite Lippenauflage für ein natürliches Sauggefühl. Enthalten sind zwei Sauger, einer für Muttermilch und Tee und einer für Milch und Milchnahrung. Dadurch wird ein perfekter Milchfluss gewährleistet. Natürlich beugen auch die NUK Babyflaschen mit den NUK Anti-Colic Air System unangenehmen Koliken vor. 

BABYFLASCHEN INFO

Vor dem Kauf von Babyflaschen gibt es einiges zu bedenken, deshalb habe ich Dir in meinem Babyflaschen Test schon einige gute Produkte vorgestellt und Dir auch bei der Entscheidung, welche Trinkflasche nun am besten zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt, geholfen. Hier erhältst Du aber nochmal alle wichtigen Informationen über Babyflaschen und worauf Du beim Kauf achten sollest.

Babyflaschen aus Glas oder Kunststoff?

Babyflaschen aus Kunststoff sind nach wie vor sehr beliebt bei Eltern und haben einige Vorteile aufzuweisen. Allerdings suchen immer mehr Eltern nach Babyflaschen aus Glas. Hier erfährst Du, welche Vorteile und Nachteile diese beiden Materialien haben. 

 

Babyflaschen aus Kunststoff

Der größte Vorteil von Babyflaschen aus Kunststoff, ist ihr geringes Gewicht. Sie sind leicht und lassen sich in der Produktion besonders flexibel formen. Dank ihres niedrigen Gewichts liegen sie auch bei längerem Füttern noch angenehm in der Hand. Darüber freuen sich auch die Kleinen, denn sie können die leichten Babyflaschen viel früher selber halten, als die Variante aus Glas. Sie sind außerdem sehr robust und dürfen auch mal fallen gelassen werden.

Viele Eltern haben Bedenken wegen möglichen schädlichen Stoffen im Plastik. Normalerweise sind die verwendeten Kunststoffe aber unbedenklich. Weichmacher wie BPA sind sogar gesetzlich verboten worden. Dennoch schadet es nie einen zweiten Blick auf die Informationen über das Material zu werfen.

Der Nachteil von Babyflaschen aus Kunststoff ist, dass sie besonders gründlich gereinigt werden müssen. Die Oberfläche ist außerdem sehr anfällig für Kratzer und Risse in denen sich schnell Bakterien sammeln können. Deshalb sollten die Flaschen regelmäßig überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Normalerweise sind die Plastikflaschen nicht für die Mikrowelle geeignet, da sie weniger hitzebeständig sind.

Die Fläschchen sollten relativ schnell gereinigt werden damit sich die Milchreste nicht festsetzen. Es empfiehlt sich außerdem ein Babyfläschchen immer nur für Milch oder für Tee zu verwenden, denn sie sind nicht so geruchs- und geschmacksneutral wie Babyflaschen aus Glas. 

 

Babyflaschen aus Glas

Sehr viele Eltern schauen sich mittlerweile wieder nach Babyflaschen aus Glas um. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind besonders langlebig und auch umweltfreundlich. Babyflaschen aus Glas halten problemlos höhere Temperaturen aus und können beliebig oft einfach in der Spülmaschine gereinigt werden, ganz ohne Verschleißerscheinungen.

Die Babyflaschen aus Glas sind also super leicht zu reinigen und auch besonders hygienisch, da sich keine Risse im Material bilden können. Ein weiterer Vorteil gegenüber den Babyflaschen aus Kunststoff ist, dass sie sich nicht verfärben.

Der große Nachteil ist, dass Die Glasflaschen natürlich schnell kaputtgehen, wenn sie doch mal herunterfallen und dann hat sich das mit der Langlebigkeit erledigt. Babys sollten niemals unbeaufsichtigt an einer Glasflasche nuckeln, damit sie sich nicht an den Scherben schneiden können, sollte diese kaputt gehen. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie etwas schwerer sind als Babyflaschen aus Kunststoff und Babys daher schon etwas kräftiger sein müssen, um diese selber halten zu können.

Alles über den Sauger

Wie wichtig ist die brustähnliche Form des Saugers?

Alle Babyflaschen Hersteller in meinen Empfehlungen betonen die natürliche und brustähnliche Form des Saugers. Doch wie wichtig ist das eigentlich?

Man kann davon ausgehen, dass brustähnliche Sauger vorteilhaft sind, da sie Babys natürlichen Saugreflex unterstützen. Besonders wichtig ist die natürliche Form in den ersten Lebensmonaten, wenn das Füttern mit der Flasche ergänzend zum Stillen geplant ist, oder Du Deinem Baby das Stillen abgewöhnen möchtest. Babys müssen sich nach der Geburt erstmal an das Saugen gewöhnen. Wenn es also das Saugen an der Brust erlernt hat, dann macht es Sinn, dieses erlernte Verhalten auch bei der Flaschennahrung zu unterstützen, damit Dein Baby besser mit dem Wechsel zurecht kommt.

Das bedeutet nicht, dass klassische Sauger schlechter sind. Besonders, wenn Babys schon etwas älter sind, spielt die Form eine weniger wichtige Rolle. Allerdings haben einige Babys eigene Präferenzen, wie bei der Form des Schnullers, weswegen manche Eltern erst einmal einige Produkte ausprobieren müssen, bevor sie das Richtige finden.

Sauger aus Latex oder Silikon?

Sauger für Babyfläschchen sind wie Schnuller meistens aus Silikon der Latex. Beide Materialien haben ihr Vor- und Nachteile, deswegen habe ich diesem Punkt beim Babyflaschenkauf immer weniger Beachtung geschenkt. Latex, also Naturkautschuk, erkennst Du an seiner bräunliche Färbung. Das Material ist sehr widerstandsfähig und hält auch mal Bisse aus ohne gleich kaputt zu gehen. Allerdings verliert es schnell seine Form und muss bei häufiger Reinigung auch schneller entsorgt werden als ein Silikonsauger. Ein weiterer Nachteil ist, dass Latex bei vielen Kindern eine Allergie auslöst, worauf beim Kauf eines solchen Saugers also unbedingt geachtet werden sollte. 

Beim Silikonsauger verhält es sich genau anders herum. Das Silikon behält auch bei häufiger Reinigung seine Form, ist ansonsten aber anfälliger. Wenn Dein Kleiner Schatz also gerne auf dem Sauger rumkaut empfiehlt sich Latex, ansonsten sind Silikonsauger wegen ihrer unkomplizierten Reinigung die häufig bevorzugte Variante. 

Form und Funktion des Saugers

Allgemein sollte der Sauger flexibel und weich sein und eine kiefergerechte Form haben, damit er sich optimal an den Gaumen Deines Kindes anpassen kann. Eine leicht aufgerauhte Oberfläche verhindert das Herausrutschen des Saugers aus dem Baby Mund.

Babyflaschen Hersteller bieten verschiedene Saugergrößen an. Nun fragen sich viele, wann man nun welchen Sauger zu verwenden hat. Im Allgemeinen gibt es drei Saugergrößen. Eine für Säuglinge im Alter von 0 bis 6 Monaten, eine für Kleinkinder bis 18 Monate und eine Größe für Kinder ab 18 Monaten. Je nach Hersteller können die Altersempfehlungen allerdings variieren. 

Neben dem Sauger spielt auch die Lochgröße eine wichtige Rolle. Die drei gängigen Lochgrößen sind S, M und L. Die unterschiedlichen Größen sorgen bei unterschiedlichen Flüssigkeiten für die passende Durchlässigkeit, beziehungsweise Trinkgeschwindigkeit. Für sehr dünne Flüssigkeiten, wie Tee oder Muttermilch, sollte daher ein Sauger Größe S mit einem recht kleinen Loch verwendet werden. Größe M sollte für Folgemilch genutzt werden und Größe L ist ebenfalls für Folgemilch geeignet aber auch für dickflüssige Nahrung, wie zum Beispiel Brei. Auch hier sollten die jeweiligen Herstellerangaben beachtet werden.

Die Reinigung der Babyflaschen

Vor allem in den ersten Lebensmonaten Deines Babys, ist das Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt und sehr anfällig für Krankheiten. Daher ist es wichtig die Babyflaschen regelmäßig und vor allem gründlich zu reinigen. 

Schon vor der ersten Benutzung solltest Du das Babyfläschchen am besten sterilisieren, entweder mit einem praktischen Sterilisator, oder in kochendem Wasser. Vor allem Babyflaschen aus Kunststoff sollten immer direkt nach dem Füttern gereinigt werden, damit sich keine Milchreste festsetzen. Babyflaschen und Zubehör sollten außerdem mindestens einmal am Tag, besser aber nach jedem Gebrauch, sterilisiert werden. 

Eine Reinigung in der Spülmaschine ohne Sterilisieren ist nicht empfehlenswert, da eine ausreichende Hygiene nicht garantiert werden kann. Bei Babyflaschen aus Kunststoff, solltest Du das empfohlene Temperaturmaximum für die Reinigung beachten.

 

Quellen

https://www.kinderinfo.de/test/babyflaschen/

http://nuckelchen.de/flaeschchen-glas-kunststoff/

https://www.haushaltstipps.net/babyflaschen-test/

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}