Kinder und Fieber – ab wann wird es brenzlig?

Es kann schon einmal passieren, dass Kinder Fieber bekommen. Sofort stellen sich viele Fragen bei Eltern. Ab wann haben Kinder Fieber? Wann musst Du Dir Sorgen machen? Und wann ist Fieber sogar normal? Das und mehr erfährst Du in diesem Artikel.

Wie entsteht Fieber überhaupt?

In der Regel hängt Fieber immer mit Krankheitserregern zusammen. Das heißt, diese bahnen sich auf irgendeine Art und Weise den Weg in den menschlichen Körper. Passiert dies, sendet das Immunsystem eine Art Signal an den Hypothalamus, der die Körpertemperatur steuert. Dieser ist dann für die Entstehung des Fiebers verantwortlich. Der Hypothalamus setzt alles in die Gänge, also aktiviert den Stoffwechsel, verursacht Schüttelfrost und vieles mehr.

Viele denken, dass Fieber an sich etwas Schlechtes ist – das stimmt aber nicht. Stattdessen ist Fieber eher etwas Gutes für den Körper. Durch das Fieber werden genau die Prozesse im Körper angekurbelt, die für die Bekämpfung von Krankheitserregern benötigt werden. Das macht der Körper, um die Erreger so schnell es geht bekämpfen zu können.

Auch interessant:
So kommen Kids gesund durch den Tag

Ab wann hat Dein Kind denn nun Fieber?

Erst einmal ist es wichtig, klarzustellen, ab wann Dein Kind überhaupt Fieber hat:

  • Normaltemperatur: 36,5 bis 37,5 Grad Celsius
  • erhöhte Temperatur: 37,6 bis 38,4 Grad Celsius
  • Fieber: ab 38,5 Grad Celsius
  • hohes Fieber: ab 39 Grad Celsius

Abweichungen gibt es vor allem bei Neugeborenen und jungen Säuglingen. Ihr junger Körper hat es schwer, mit Fieber auf Erreger zu reagieren. Es ist nicht nur so, dass Babys in diesem Alter nicht einmal Fieber haben und trotzdem an einer schwerwiegenden Erkrankung leiden. Auch ab wann Neugeborene und junge Säuglinge Fieber haben, unterscheidet sich etwas von älteren Kindern. Es wird bereits ab 38 Grad Celsius von Fieber gesprochen.

Ab wann ist Fieber gefährlich?

Auch wenn Fieber meist harmlos ist, solltest Du es nicht immer auf die leichte Schulter nehmen. Es ist generell auch nie schlecht, den Kinderarzt Deines Vertrauens bei jeglichen Unsicherheiten aufzusuchen.

Auch interessant:
Was Sie beim Kauf eines Fahrradanhängers beachten sollten

Wenn das Fieber Deines Kindes sehr hoch ist und lange anhält, solltest Du auf jeden Fall hellhörig werden, wenn es sich nicht senken lässt. Genau dasselbe gilt, wenn Dein Kind weitere Symptome zeigt:

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Schlappheit
  • schlechter Allgemeinzustand
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Krampfanfälle
  • Flüssigkeitsmangel

Auch bei Säuglingen unter 3 Monaten gilt höchste Vorsicht. Das Immunsystem der Kleinen ist noch nicht ansatzweise auf dem Stand eines erwachsenen Menschen. Aus diesem Grund kann ein zu hohes und lang anhaltendes Fieber eine Gefahr darstellen.

Wann ist Fieber bei Kindern sogar normal?

Es kann schon einmal vorkommen, dass Dein Kind eine erhöhte Temperatur hat, aber keinerlei Erkrankung zugrunde liegt. Das passiert vor allem dann, wenn Dein Kind sich an einem Tag verausgabt und viel getobt hat. Es kann auch sein, dass Dein Kind generell sehr aktiv ist. Das ist kein Grund zu Sorge! Beim Toben werden ähnliche Prozesse wie bei einer normalen Fieberreaktion aktiviert, denn die Muskeln arbeiten auf Hochtour.

Auch interessant:
Wurmerkrankungen bei Kindern - Hilfe mein Kind hat Würmer!

Genauso haben Babys oft nach Impfungen Fieber. Das liegt einfach daran, dass der Körper den Impfstoff „verarbeitet“ und die nötigen Antikörper aufbaut. Meistens tritt das Fieber dann eher ein bis drei Tage nach der Impfung auf. Ist Dein Baby gegen Masern, Mumps, Röteln, Windpocken geimpft worden, kann es sogar erst eine Woche danach zu Fieber kommen. Du brauchst Dir aber keine Sorgen zu machen, denn das Fieber klingt meist schnell wieder ab!

Fieber ist nicht immer ein Grund zur Sorge

Kinder und Fieber ist ein heikles Thema, aber selten wirklich etwas Schlimmes. Das Fieber ist in der Regel nur eine Abwehrreaktion des Körpers und sorgt dafür, dass die Krankheitserreger bekämpft werden. Trotzdem ist es wichtig, darauf zu achten, dass das Fieber nicht zu hoch ist oder zu lange anhält bzw. nicht noch weitere Symptome hinzukommen. Vor allem bei Neugeborenen und jungen Säuglingen solltest Du vorsichtig sein.

Häufig gestellte Fragen zu Kinder und Fieber

Kinder und Fieber – was ist eigentlich Fieber?
Auch interessant:
Eiterflechte: Gefährliche Erkrankung bei Kindern?

Fieber ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers. Durch das Fieber können Krankheitserreger schneller bekämpft werden.

Kinder und Fieber – ab wann haben Kinder Fieber?

Ab 38,5 Grad Celsius wird bei Kindern von Fieber gesprochen. Bei Säuglingen oder Neugeborenen ist das bereits ab 38 Grad Celsius der Fall.

Kinder und Fieber – ab wann ist Fieber gefährlich?

Fieber wird dann gefährlich, wenn es zu lange anhält und/oder zu hoch ist. Gerade Neugeborene oder junge Säuglinge sollten niemals zu lange unter Fieber leiden. Auch wenn weitere Symptome hinzukommen, solltest Du einen Kinderarzt aufsuchen.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.