×
Schwangerschaftskalender

25. SSW: Gewichtszunahme und Bauchumfang

Mit der 25. SSW sind nun eine deutliche Gewichtszunahme und ein wachsender Bauchumfang zu spüren. Die Gebärmutter ist nun etwa […]

Schwangerschaftskalender

25. SSW: Gewichtszunahme und Bauchumfang

SSW 25

Mit der 25. SSW sind nun eine deutliche Gewichtszunahme und ein wachsender Bauchumfang zu spüren. Die Gebärmutter ist nun etwa […]

Mit der 25. SSW sind nun eine deutliche Gewichtszunahme und ein wachsender Bauchumfang zu spüren. Die Gebärmutter ist nun etwa so groß wie ein Fußball und das zusätzliche Gewicht der Uterus und des Kindes drückt auf die inneren Organe. Etwa 85 Gramm nimmt Ihr Kind nun pro Woche zu. Auch die Menge an Fruchtwasser steigt nun. Statt alle drei Stunden, wird es nun alle zwei Stunden von der Plazenta ausgetauscht. Viel trinken heißt es nun für die Mutter. Mit dem steigenden Druck und der schnellen Gewichtszunahme ab der 25. SSW kommt es aber auch zu Schwangerschaftsbeschwerden. Nicht nur der Rücken kann schmerzen, auch drückt das Gewicht nun auf die Blase. Gehen Sie regelmäßig auf Toilette, um einer Harnwegsinfektion entgegenzuwirken. Manche Frauen haben in der 25. SSW einen deutlichen Bauchumfang, andere dagegen nur ein kleines Bäuchlein. Jede Schwangerschaft verläuft ganz individuell, daher kann auch der Bauch bei jeder Frau unterschiedlich wachsen.

25. SSW: Mit der Gewichtszunahme kommen auch Schwangerschaftsbeschwerden

Seit einigen Wochen ist Ihr Baby fleißig dabei Gewicht zuzulegen, denn es ist in der 25. SSW gerade mal 800 Gramm schwer. Bis zur Geburt braucht es noch etwas mehr, denn noch fehlt es an Fettreserven. Diese sind wichtig, damit Ihr Baby nach der Geburt selbstständig seinen Wärmehaushalt regulieren kann. Somit nimmt Ihr Baby nun schneller zu und so ist es auch gedacht. Doch mit der steigenden Gewichtszunahme ab der 25. SSW drückt das Gewicht auch auf die inneren Organe. Oftmals macht sich vermehrter Harndrang bemerkbar. Achten Sie darauf, nicht zu lange zu warten, bis Sie aufs Klo gehen und entleeren Sie Ihre Blase immer vollständig, denn eine Infektion ist schnell eingefangen. Bei Schmerzen beim Wasserlassen sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen. Eine Harnwegsinfektion kann schlimme Folgen haben und sollte nicht unterschätzt werden.

Zunehmend machen sich auch Rückenschmerzen bemerkbar. Frauen laufen nun im Hohlkreuz und das ist auch so vorgesehen. Die Wirbelsäule ist im Lendenbereich sehr elastisch und stärker als bei Männern. Massagen und warme Auflagen, können gegen die Schmerzen helfen. Auch im Bett kann es nun schwer sein, eine gute Schlafposition zu finden. Schlafen Sie daher immer auf der linken Seite. So entlasten Sie Ihre Organe und Ihren Kreislauf. Nutzen Sie ruhig ein Seitenschläferkissen und lassen Sie Ihren Still-BH auch im Bett an.

SSW 25: Entwicklung des Babys

SSW 25: Entwicklung des Babys

Der Bauchumfang ab der 25. SSW

Mit der 25. SSW wächst bei vielen schwangeren Frauen der Bauchumfang. Das Baby nimmt nun viel Gewicht zu und das macht sich auch bei der Mama bemerkbar. Andere Frauen dagegen, haben nur einen kleinen Bauch, während andere schon im siebten Monat aussehen, als würden sie jeden Moment entbinden. Tatsächlich nimmt jede Frau während der Schwangerschaft sehr individuell zu. Keine Schwangerschaft gleich der anderen und so kann eine Frau, die bei der ersten Schwangerschaft eher schnell einen Bauch bekommen hat, in der zweiten Schwangerschaft einen langsamen Bauchwachstum bemerken. Es kann aber auch genau anders rum sein. Frauen, die ein paar Kilos mehr auf den Hüften haben, merken meist, dass Sie in der Schwangerschaft sehr schnell zunehmen. Frauen dagegen, die eher schlank sind und auch ein enges Becken haben, haben dagegen meist nur einen kleinen runden Bauch.

Auch die Muskulatur spielt eine Rolle beim Bauchumfang. Sind diese sehr gestärkt, wächst der Bauch langsamer als bei Frauen, die eine weiche Muskulatur und Bindegewebe haben. Schwangere Frauen, die schon vor der Schwangerschaft im Hohlkreuz gehen, können einen deutlich schnelleres Bauchwachstum bemerken. Frauen, die bereits zum zweiten Mal schwanger sind, merken, dass Ihr Unterleib schneller hart wird und sich wölbt. Manchmal haben Sie auch das Gefühl, dass Sie schneller zunehmen und der Bauch deutlich schneller wächst. Meist liegt das aber daran, dass diese schon den Schwangerschaftsablauf kennen und deutlicher darauf achten, als Frauen, die das erste Mal schwanger sind.

Diabeteskontrolle in der 25. SSW

Innerhalb der 24. bis 28. SSW müssen Sie bei sich einen Glukosetest durchführen lassen. Dieser Test dient dazu festzustellen, ob Sie möglicherweise an Schwangerschaftsdiabetes leiden. Schwangerschaftsdiabetes ist eine Blutzuckerkrankheit, die nach der Geburt meist wieder endet. Sollte Ihr Blutzuckergehalt bei der Diabeteskontrolle zu hoch sein, wird nochmals ein genauerer Test durchgeführt. Wenn sich dadurch die Vermutung auf Schwangerschaftsdiabetes bestätigt, werden Sie mit Hilfe eines Ernährungsplanes und Medikamenten behandelt. Die Blutzuckerkrankheit tritt aber nur bei 5 % der Schwangeren auf.

Außerdem wird bei manchen Schwangeren in der 25. SSW ein Antikörpertest durchgeführt. Hier wird untersucht, ob möglicherweise eine Rhesusfaktor-Unverträglichkeit zwischen Mutter und Kind vorliegt. Wäre dies der Fall, würde das eine Gefahr für die Gesundheit des Kindes darstellen. Schwangere bei denen eine Unverträglichkeit diagnostiziert wird, bekommen eine Spritze als „Gegenmittel“.

Quellen:

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/25-schwangerschaftswoche-ssw.html

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/25wochen-schwanger

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/schwangerschaftswoche-25.htm

https://schwangerschaftszeit.de/25-ssw/

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/25-schwangerschaftswoche-id94183.html

https://www.chirurgie-portal.de/gynaekologie/sw/sk/25-ssw/25-schwangerschaftswoche.html

https://www.gofeminin.de/schwangerschaft/25-schwangerschaftswoche-s1832723.html

 

Bewertung:
Bewertungen: 1292 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen