×
Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 25 / 25 Wochen schwanger

Sie sind nun 25 Wochen schwanger und bereits im 7. Monat schwanger. Oftmals wird in diesem Zusammenhang auch von der […]

Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 25 / 25 Wochen schwanger

SSW 25

Sie sind nun 25 Wochen schwanger und bereits im 7. Monat schwanger. Oftmals wird in diesem Zusammenhang auch von der […]

Sie sind nun 25 Wochen schwanger und bereits im 7. Monat schwanger. Oftmals wird in diesem Zusammenhang auch von der 24+1 bis 24+7, bzw. 25+0 SSW gesprochen. Sie sind also 24 Wochen und eine bestimmte Anzahl an Tagen schwanger. Sie befinden sich in der SSW 25 in den letzten Wochen des 2. Trimesters Ihrer Schwangerschaft. Mit zunehmenden Gewicht machen sich erneut Schwangerschaftsbeschwerden bemerkbar. Manche schwangere Frauen haben nun zunehmend Angst vor der Entbindung oder machen sich große Sorgen um die Zeit nach der Geburt. Reden Sie hier ruhig mit anderen Frauen, die schon entbunden haben oder auch mit Ihrer Hebamme, die Ihre Sorgen zerstreuen wird. Die Kindsbewegungen nehmen mit der 25. SSW deutlich zu. Sie sind ab dieser Schwangerschaftswoche nicht nur zu sehen, sondern auch deutlich am Bauch zu erkennen. Die Haut Ihres Kindes wird nun durch die Fettpolster ausgefüllt und ist daher nicht mehr so faltig wie davor. Die Gehirntätigkeit, sowie die Funktionen von Nerven und die Sinneswahrnehmung bilden sich weiter aus. Auch die Lunge prägt sich zunehmend aus.

SSW 25: Entwicklung des Babys

SSW 25: Entwicklung des Babys

25 Wochen schwanger: Bewegungen sind an der Bauchdecke zu ertasten

Etwa 33 Zentimeter lang ist Ihr Baby in der 25. SSW. Schon um die 800 Gramm wiegt der Winzling in Ihrem Bauch und ist auch super aktiv. Weiterhin baut Ihr Baby kräftig an Gewicht an. Etwa 85 Gramm wird es jetzt in jeder weiteren Schwangerschaftswoche zu nehmen. Daher dehnt sich auch die Gebärmutter und drückt somit auch gegen die inneren Organe. Deutlich zu spüren sind jetzt die Kindsbewegungen und auch die Drehungen sind an der Bauchdecke zu erkennen. Manchmal ist bei den Drehungen des Kindes auch deutlich ein Ärmchen oder auch ein Füßchen des Kindes zu ertasten. Doch je kräftiger das Kind wird umso schmerzhafter können auch die Bewegungen werden.

Baby im Gleichgewicht

Mit der SSW 25 prägt sich der Gleichgewichtssinn Ihres Kindes aus. Daher kann es jetzt schon selbst seinen Körper ins Gleichgewicht bringen. Nach wie vor trainiert es die Atmung durch das Trinken des Fruchtwassers. Zwar hat sich die Lunge weiter ausgeprägt, doch noch ist sie nicht mit Luft gefüllt. Die Versorgung von Sauerstoff übernimmt immer noch die Plazenta. Der Sehnerv funktioniert bereits in der 25. SSW. Denn Forscher haben herausgefunden, dass das Baby ruckartig seinen Kopf zur Seite dreht, wenn ein heller Lichtstrahl auf Mamas Bauch scheint. Doch die Augen werden noch eine Weile geschlossen bleiben. In den unteren Hautschichten bilden sich nun auch die Kapillargefäße, die die Haut mit Blut versorgen. Dadurch ist sie nun zart rosa. Allmählich teilt sich die Großhirnrinde in mehrere Schichten und auch verschiedene Körperfunktionen werden langsam dahin verlagert.

Frühgeburt in SSW 25

Die Gründe für eine Frühgeburt sind sehr unterschiedlich und etwa 40 % aller Kinder kommen früher zur Welt als errechnet. Je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten ist, umso höher sind die Chancen, dass das Kind außerhalb des Mutterleibs kann. Sollte es in der 25. SSW zu frühzeitigen Wehen kommen, wird der Arzt alles nur Erdenkliche unternehmen und die Geburt hinauszögern, sogar Wehenhämmer einsetzen um diese wenn möglich zu hemmen oder ganz und gar zu stoppen. Zwar hat das Baby bei einer Geburt in der 25. SSW sehr gute Chancen zu überleben, doch noch braucht es viel medizinische Hilfe, denn es kann sich noch nicht selbst am Leben erhalten. Die Lungen sind zwar schon entwickelt, doch noch nicht funktionsfähig. Daher wird die Mutter in den meisten Fällen auch Präparate bekommen, mit denen die Lungenentwicklung vorangetrieben wird. Nur im Mutterleib kann ein Baby gesund reifen und wachsen. Sollte die Geburt wirklich schon eingeleitet werden, dann wird das Kind natürlich zu Welt gebracht und es wird alles was möglich ist unternommen um das Kind am Leben zu erhalten.

25 Wochen schwanger: Der Rücken schmerzt

Die Gebärmutter ist in der Schwangerschaftswoche 25 etwa so groß wie ein Fußball. Schwer drückt sie daher auf die inneren Organe und kann so dazu beitragen, dass es wieder vermehrt zu Beschwerden kommt. Das zusätzliche Gewicht macht sich vor allem am Rücken, den Skelett und sogar an den Bändern bemerkbar. Mit der 25. SSW wächst auch der Bauchumfang. Denn nicht nur das wachsende Kind, sondern auch die größere Menge Fruchtwasser, die nun in der Gebärmutter enthalten ist, trägt dazu bei. Das Fruchtwasser wird zudem nun alle zwei Stunden ausgewechselt und nicht mehr alle drei Stunden. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie viel trinken. Nicht nur das Baby nimmt Gewicht zu, auch Sie merken, dass Sie nun mehr Gewicht zulegen. Ihr Körper bereitet sich intensiv auf die Stillzeit vor. Auch Ihr Körperschwerpunkt verstärkt sich weiter nach vorne, dadurch gehen Sie im Hohlkreuz. Allerdings hat Mutter Natur hierzu schon Vorkehrungen getroffen. Denn die Wirbelsäule im Lendenbereich ist nicht nur deutlich stärker, sondern auch elastischer bei Frauen als bei Männern.

Tipps fürs Einschlafen

Doch können sich trotzdem auch Rückenschmerzen bemerkbar machen. Auch kann es schwer werden nun eine geeignete Schlafposition zu finden. Schlafen Sie daher nicht nur auf der linken Körperseite, sondern legen Sie sich auch ein Seitenschläferkissen oder Stillkissen auf Ihr ausgestrecktes Bein und winkeln Sie Ihr anderes Bein darüber an. So entlasten Sie Ihren Rücken und stellen eine optimale Versorgung Ihrer Organe sicher. Da auch die Brüste vermehrt wachsen, schlafen viele Schwangere mit einem Still-BH, denn so können Sie den Rücken auch nachtsüber entlasten. Dadurch, dass die Nase auch weiterhin oft verstopft ist und sich das sogar verschlimmert ab SSW 25 können Schwangere nun nachts sehr stark schnarchen. Haben Sie während der Schwangerschaft schwere Beine, dann sollten Sie immer wieder Pausen einlegen und öfters Ihre Beine hochlegen. Kühlgels helfen gegen schmerzende Waden. Starke Krampfadern oder auch eine Venenschwäche sollten Sie von Ihren Arzt behandeln lassen. In der Schwangerschaft ist eine größere Blutmenge in Ihrem Körper unterwegs und es kommt zu einer starken Durchblutung, die Gefäße erweitern sich und das kann an Händen und Füßen stark auffallen. Nach der Entbindung verschwinden diese Anzeichen meist von selbst.

Schwangerschaftswoche 25: Zunehmender Druck auf die Blase

Die Gebärmutter und das zunehmende Gewicht Ihres Babys drücken nun verstärkt auch auf die Blase. Dadurch ist ein verstärkter Harndrang gegeben und auch in der Schwangerschaft vollkommen normal. Allerdings ist das Gewebe des Harnsystems stark aufgelockert und dadurch ist das Risiko sich Infektionen einzufangen auch größer als davor. Warten Sie daher nicht zu lange, bis Sie Ihre Blase entleeren, und leeren Sie diese immer vollständig. Merken Sie, dass Sie Schmerzen beim Wasserlassen haben, sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen. Einfache Infektionen sind sehr schnell behandelt. Verschleppen Sie die Infektion aber, kann es zu Komplikationen in der Schwangerschaft kommen. Auch kann es hier zu einer Fehlgeburt kommen. Starke Harnwegsinfektionen machen sich durch Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen bemerkbar, auch hat man oft das Gefühl, dass die Blase nicht vollständig entleert wird. Der Harn kann auch stark riechen, es kann mit Blut angereichert sein oder sogar Fieber auslösen. Bei jedem Vorsorgetermin prüft daher Ihr Frauenarzt Ihren Urin auf Bakterien.

Wichtige Fakten zur SSW 25:

  • Ihr Baby ist nun 23 Wochen alt, wiegt etwa 800 Gramm und ist etwa 33 cm lang
  • Gleichgewichtssinn Ihres Babys entwickelt sich, sodass Ihr Baby sein Gleichgewicht halten kann
  • Die Großhirnrinde teilt sich nun in verschiedene Schichten. Verschiedene Funktionen werden an diese ausgelagert und von ihr übernommen.
  • Kapillargefäße bilden sich in der Haut Ihres Babys.
  • Sinneswahrnehmungen reifen weiter voran
  • Für Sie kann die Schwangerschaft nun wieder Beschwerden mit sich bringen.
  • Der Rücken wird stark belastet
  • Das Kind bewegt sich häufig und stark.

Achtung!

Harnwegsinfektionen sollten auf keinen Fall unterschätzt werden! Brennt oder schmerzt es beim Wasserlassen, ist umgehend ein Arzt aufzusuchen!

Was Sie tun können:

  • Trinken Sie viel und gönnen Sie sich ausreichend Pausen, um Ihren Körper Ruhe zu geben
  • Legen Sie bei jeder Gelegenheit die Beine hoch

Quellen:

http://25-ssw.com/

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/25-schwangerschaftswoche-id94183.html

https://www.elterngeld.de/25-ssw/#gref

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/schwangerschaftswoche-25.htm

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/25-ssw

 

 

 

Bewertung:
Bewertungen: 966 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen