×
Schwangerschaftskalender

11. SSW: Babygröße und der Babybauch

  In der 11. SSW haben Sie fast ein Drittel Ihrer Schwangerschaft erreicht. Nur noch wenige Wochen und Sie können […]

 

In der 11. SSW haben Sie fast ein Drittel Ihrer Schwangerschaft erreicht. Nur noch wenige Wochen und Sie können aufatmen. Denn dann haben Sie die kritische Phase der Entwicklung Ihres Babys hinter sich und die Gefahr eine Fehlgeburt zu erleiden ist größtenteils gebannt. Auch in der 11. SSW wird die Babygröße noch von Kopf bis Steiß (SSL) gemessen. In der 11. SSW beträgt die Babygröße gerade mal 4,1 cm und Ihr Baby hat bereits alle notwendigen Körperteile, einschließlich Zahnwurzeln und sogar Fußnägel. Es bewegt sich heftig in Ihrem Babybauch in der 11. SSW, doch noch spüren Sie diese Bewegungen nicht. Ihr Baby ist einfach noch zu klein. Nimmt es aber in den kommenden Wochen an Gewicht zu, was nun auch die primäre Aufgabe Ihres Babys ist, so wird sich auch Ihr Babybauch ab der 11. SSW verändern.

 

11. SSW: Babygröße in den kommenden Wochen

In der 11. SSW beträgt die Babygröße gerade mal 4,1 cm (SSL). Alle Organe und Körperteile Ihres Babys sind bereits vollständig entwickelt und Ihr Baby wird die kommenden sechs Schwangerschaftsmonate weiter wachsen und reifen, bis es außerhalb Ihres Körpers überleben und sich selbst versorgen kann. Wie sich die Babygröße bei Ihnen ab der 11. SSW entwickeln wird, hängt an vielen Faktoren. Sehen Sie daher die Werte im Internet oder in Fachzeitschriften immer als Durchschnittswerte. Wenn Sie bedenken haben bezüglich der Größe Ihres Babys sprechen Sie ruhig mit Ihrem Frauenarzt. Er steht Ihnen während der Schwangerschaft mit Rat zur Seite. Oftmals wird die Babygröße in der 11. SSW mit einer Olive oder einer Kidneybohne verglichen. Bis zur 20. SSW wird Ihr Baby noch von Scheitel bis Steiß gemessen (SSL). Vielleicht sagt Ihr Arzt dazu auch CRL. Da Ihr Baby in den ersten sechs Monaten noch ziemlich gekrümmt daliegt und sich erst später streckt, kann daher meistens nicht von Kopf bis Fuß gemessen werden. Sobald Sie das erste Drittel der Schwangerschaft abgeschlossen haben und in den 4. Schwangerschaftsmonat gehen wird Ihr Baby ca. 7,4 cm messen und kann in der 20. SSW eine Scheitel-Steiß-Länge von 16,4 cm erreichen. Ab der 20. SSW wird Ihr Baby von Scheitel bis zur Ferse gemessen und beträgt somit in der 20. SSW eine Gesamtlänge von ca. 25,6 cm. War die Babygröße in der 11. SSW noch bei ca. 4,1 cm (SSL), misst Ihr Baby zum Ende der Schwangerschaft fast einen halben Meter und kann bis zu 4000 Gramm oder mehr auf die Waage bringen.

 

11. SSW: Sieht man schon einen Babybauch?

In der 11. SSW schließen Sie erst das erste Drittel Ihrer Schwangerschaft ab. Meist ist für Außenstehende eine Veränderung nur schwer zu erkennen und viele werdende Mamas behalten die Schwangerschaft noch für sich. Oftmals ist nur eine leichte Wölbung des Unterleibs zu erkennen und von einem auffälligen Babybauch in der 11. SSW noch weit und breit keine Spur. In den meisten Fällen bringen Sie ca. 2 kg mehr in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten auf die Waage. Der Grund dafür können entweder die Schwangerschaftsbeschwerden sein, wie Verstopfungen oder auch die Heißhungerattacken. Das macht sich meist nur bei der Hose bemerkbar. Sie kann bereits in der 11. SSW unangenehm zwicken oder sogar nicht mehr zu gehen. Es gibt Hosenerweiterungen mit denen Sie noch nicht gezwungen sind aufgrund Ihres Babybauchs in der 11. SSW neue Kleidung zu kaufen. Sie finden allerdings auch in der 11. SSW schon schicke Schwangerschaftshosen. Achten Sie darauf, dass diese nicht zu eng sitzen und noch eins bis zwei Kilo vertragen können. Sie können aber auch durch weite oder lange Shirts, auffällige Ketten und bunte Halstücher von Ihrem Babybauch in der 11. SSW ablenken. Denken Sie auch jetzt schon dran, Ihren wachsenden Bauch zu pflegen. So fördern Sie nicht nur die Durchblutung, sondern auch die Dehnung Ihres Babybauchs in der 11. SSW. Im Handel finden Sie extra Cremen, Lotionen und Öle, die für die Bedürfnisse in Ihrer Haut abgestimmt sind und diese mit wichtigen Nährstoffen und Flüssigkeit versorgen. Achten Sie darauf, dass es auch Öle gibt, die z. B. vorzeitige Wehen auslösen können.

Bewertung:
Bewertungen: 623 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen