×
Geburt

Was Sie alles in Ihre Kliniktasche packen sollten

Die Kliniktasche, schwangere Frauen wollen alles richtig machen und nichts wichtiges vergessen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Dinge unverzichtbar sind. Unterlagen […]

Was Sie alles in Ihre Kliniktasche packen sollten

Was Sie alles in Ihre Kliniktasche packen sollten

Die Kliniktasche, schwangere Frauen wollen alles richtig machen und nichts wichtiges vergessen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Dinge unverzichtbar sind.

Unterlagen

Sie sollten alle relevanten Unterlagen dabei haben. Hierzu gehören der Mutterpass, Ihre Krankenversicherungskarte, ein Allergieausweis, das Familienstammbuch und der Personalausweis. Gegebenenfalls nehmen Sie auch die Überweisung Ihres Frauenarztes mit.

Kleidung

Nehmen Sie bequeme Kleidung mit, die praktisch ist. So eignen sich beispielsweise drei Schlafanzüge, die man vorne zum Stillen aufknöpfen kann. Des Weiteren sollten Sie mehrere Still BHs und eventuell auch Stilleinlagen mitnehmen, falls Sie zwischendurch einen regulären BH tragen wollen. Unverzichtbar sind ebenfalls Hausschuhe, ein Outfit für den Heimweg, warme Socken und Unterhosen.

Kulturbeutel

Sie sollten alle wichtigen Pflegeartikel dabei haben. Ob Sie dann auch dazu kommen, diese zu benutzen, ist eine andere Frage. Dennoch ist es schön, wenn man alles parat hat.
Eine Zahnbürste, Haarbürste, Handtücher, Deo, Shampoo und Waschlappen, sind sehr nützlich. Auch Feuchtigkeitscreme sollte in Ihrer Kliniktasche nicht fehlen.

Für die Entbindung

Statt einem Krankenhauskittel, können Sie sich auch ein langes Tshirt mitnehmen.
Am besten alte Tshirts, die dreckig werden können. Ebenfalls nützlich ist eine weite Jogginghose, eine Strickjacke und etwas zu essen.

Ein bisschen Schokolade, Bonbons, oder Traubenzucker, können Ihnen als Energielieferanten dienen. Nehmen Sie ihre Lieblingscd mit, die Sie unter der Geburt hören können. Auch ein Hörbuch, oder eine Zeitschrift, können Sie in Ihre Kliniktasche packen. Massageöl und ein Pflegelippenstift können zum Wohlfühlen beitragen.

Nach der Geburt

Falls Sie trockene Lippen haben, kann Lippenbalsam Abhilfe schaffen. Ein Strohhalm zum Trinken ist auch nicht verkehrt. Essen, Binden für den Wochenfluss und eine Brustwarzensalbe, können Ihnen die erste Zeit erleichtern.
Feuchttücher können auch helfen, da Toilettenpapier oft hart ist.

Sonstiges

Falls Sie Fotos machen wollen, nehmen Sie ihre Kamera mit. Wenn Ihr Baby schläft, können Sie auch lesen. Ganz wichtig ist ein Ladekabel für Ihr Handy, da Sie vermutlich erstmal drei Tage im Krankenhaus verbringen werden.

Für das Baby

Für Ihr Baby brauchen Sie nicht viel. Windeln werden im Krankenhaus gestellt, Sie können aber auch eigene mitnehmen. Body, Strampler, Jacke, Mütze und Spucktücher, können Sie aber getrost einpacken.

Es ist schließlich ja auch schön, dass Kind in den eigenen Sachen zu sehen. Unerlässlich ist ein Autositz, ein Tragetuch, oder ein Kinderwagen, mit dem Sie dann den Heimweg antreten können.

Bewertung:
Bewertungen: 710 Ihre Bewertung: {{rating}}

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!