Wenn die Schwangerschaft plötzlich endet – So verkraftest Du die Fehlgeburt

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Eine Fehlgeburt ist eine furchtbare Erfahrung, die Eltern immer wieder erleiden müssen. Gerade noch hattest Du Dich daran gewöhnt, dass in Deinem Bauch ein Baby heranwächst und schon wird Dir alles genommen. Einige Frauen können besser mit dieser einschneidenden Erfahrung umgehen als andere. Fakt ist, dass jede ihren eigenen Weg finden muss mit der Trauer um das Ungeborene umzugehen. Deshalb möchte ich Dich in diesem Beitrag an die Hand nehmen und Dir einige Tipps geben, mit denen Du diese schwierige Zeit besser überstehst.

Mit der Fehlgeburt richtig umgehen – finde Deinen eigenen Weg

In Fällen der Trauer finden Betroffene immer eigene Wege, mit dem Geschehenen umzugehen. Einige verkriechen sich auf dem Sofa, andere gehen feiern um sich abzulenken und wieder andere machen einfach weiter, wie bisher. Richte Dich nicht danach, was andere sagen. Nach einer Fehlgeburt muss jede Frau selber wissen, was das Beste für sich ist.

Freunde und Familie

In einer schwierigen Zeit sind Freunde und Familie unsere Stütze. Sie spenden Trost, sorgen für Ablenkung und sind für Dich da, wenn Du sie brauchst.

Es ist wichtig sich in dieser Zeit nicht zu verstecken. Rede darüber, was passiert ist. Das Geschehene zu verdrängen ist niemals eine langfristige Lösung. Das bedeutet nicht, dass Du immer wieder darüber sprechen musst, aber Freunde und Familie sollten wissen, wie es Dir gerade geht, damit sie bestmöglich auf Deine Bedürfnisse eingehen können.

Wann eine fachmännische Beratung sinnvoll?

Familie und Freunde können eine tolle Stütze sein. Jedoch können viele auch nicht nachvollziehen, welchen Verlust Du erlitten hast. Sie konnten noch keine Beziehung zu dem Baby aufbauen. Deshalb wird eine Fehlgeburt häufig als etwas Normales abgetan. Das ist es auch. Bei sehr vielen Frauen kommen es zu einer Fehlgeburt. Aber dennoch handelt es sich für Dich um einen großen Verlust. Wenn auch Du auf dieses Unverständnis stößt, kann es helfen mit einem Therapeuten darüber zu reden. Auch Pro Familia kann Dir helfen mit der Situation umzugehen. Meistens reicht hier schon ein Termin, bei dem Du über alles reden kannst, was Dir gerade auf dem Herzen liegt.

Der Vorteil von Experten und auch Ärzten ist, dass sie Dir gleichzeitig alle Fragen beantworten können, die Du gerade hast, wie, warum es zu der Fehlgeburt gekommen ist oder was das für eine mögliche neue Schwangerschaft bedeutet.

Nach der Fehlgeburt – Erfolgreich die Zukunft umgestalten

Eine Fehlgeburt bedeutet nicht nur den Verlust des Babys. Die Zukunft, wie Du sie geplant hast, ist erstmal weg. Das stellt für viele Paare eine große Herausforderung dar. Freunde versuchen oft den Verlust herunterzuspielen mit Sätzen, wie: „Du hast doch schon ein Kind“, oder „Dann versucht Ihr es eben noch einmal“. Das sind genau die Sätze, die Eltern nach einer Fehlgeburt nicht hören möchten. Nimm Dir also die Zeit zu trauern. Die Zukunft kann gerade warten. Erst wenn Du soweit bist, solltest Du mit Deinem Partner besprechen, wie Eure gemeinsame Zukunft aussehen soll – ohne Druck!

Mit diesen Tipps möchte ich Dir vor allem eins sagen: Du entscheidest, wie Du mit der Fehlgeburt am besten umgehen kannst. Gleichzeitig solltest Du Dir aber auch überlegen, was Dir helfen kann, damit Du Dich wieder besser fühlst. Bleib stark!

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top