14. SSW: Kindesbewegungen des Babys

9 - 10 cm
57 Gramm
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

In der 14. SSW ist es endlich soweit und jener Moment tritt ein, auf welchen die werdenden Mütter sich besonders freuen. Dieser Moment, in dem sie ihren Nachwuchs zum ersten Mal bewusst spüren können mit ein bisschen Übung. Das Baby in der 14. SSW macht sich oftmals nur durch eine zartes, leichtes Flattern oder ein sanftes Entlanggleiten an der Bauchinnendecke bemerkbar. Manche Frauen nehmen, vor allem bei der ersten Schwangerschaft, die ersten 14. SSW Kindesbewegungen auch nur als kleine, zarte Darmbewegungen war. Ab der zweiten Schwangerschaft weiß die werdenden Mama jedoch, wie sich die Kindesbewegungen anfühlen, und bemerkt diese bereits früh in der 14. Woche der Schwangerschaft. Der beste Moment, um zum ersten Mal Kontakt mit dem wachsenden Wunder in Ihnen Kontakt aufzunehmen, ist, wenn Sie ruhig und entspannt auf dem Rücken liegen und die Hand dabei flach auf den Bauch legen. Auch in Zeiten besonderer Entspannung kann die Kindesbewegung schon in der 14. SSW erfahren werden. Zu diesen unbeschreiblichen Momenten kommen viele Frauen bei einem entspannenden Bad, oder während einer Meditation.


SSW 14: Entwicklung des Babys
SSW 14: Entwicklung des Babys

Keine Sorge bei keinen Kindesbewegungen in der 14. SSW

Sorgen Sie sich nicht, wenn Ihr Baby Sie in der 14. SSW noch nicht mit kleinen Bewegungen auf sich aufmerksam macht. Denn wenn die Plazenta in der Nähe der mütterlichen Bauchdecke liegt, kann dies die Bewegungen des Babys in der 14. SSW noch dämpfen, sodass Sie den Fötus vielleicht gar nicht wahrnehmen. Schnell jedoch wird sich dies mit dem weiteren Anwachsen des Nachwuchses in der Schwangerschaft ändern. Sollten Sie aber eine zarte Darmbewegung oder das Gefühl einer Blähung verspüren, kann dies durchaus die 14. SSW Kindesbewegung sein. Bei sehr übergewichtigen Frauen stellt sich das Gefühl der Kindesbewegungen auch oft später ein. Bewahren Sie einfach Geduld, und freuen Sie sich auf diesen einzigartigen Moment.

Die ersten Tritte schon in der 14. Schwangerschaftswoche?

Was als zaghaftes Flattern in der 14. SSW beginnt, kann sich schnell in der 16. und 17. SSW zu gut spürbaren Bewegungen weiterentwicklen. Natürlich sind die Lage des Mutterkuchens und der Körperbau der Mutter entscheidend dafür, wie früh Sie Ihr Baby spüren werden. Auch die egene Sensibilität für Vorgänge, die im eigenen Körper vor sich gehen, hat einen Einfluss darauf, wann Sie die ersten Kindesbewegungen spüren können. Der werdende Papa kann das Kind erst etwa an der 25. Schwangerschaftswoche spüren. Danach spüren fast alle Schwangeren regelmäßig Kindesbewegungen, der Nachwuchs wird sich dann regelmäßig melden und sich dafür besonders gern die Ruhephasen der Mutter aussuchen.

In diesem frühen Stadium der 14. SSW legen Sie sich am besten in die Badewanne und nehmen Kontakt mit dem Fötus auf. Dann haben Sie eine gute Chance, das Ungeborene zu spüren, wenn es gerade mit der Nabelschnur spielt oder am Daumen lutscht. Wie intensiv Sie Ihren Nachwuchs spüren während der Schwangerschaft, ist auch abhängig von der Menge des Fruchtwassers, das zwischen 100 und 300 ml (in der 20. Schwangerschaftswoche) schwanken kann. Je enger es wird, weil Ihr Babys wächst, desto gezielter kann der Nachwuchs treten. Manche Mütter behaupten, dass sie den Charakter des Kindes bereits im Bauch erkennen konnten. Da ist alles dabei, von zarten, zurückhaltenden Charakteren bis zu wahren Rabauken. Wobei die kräftigen Tritte keineswegs auf einen Jungen hinweisen.

 

Quellen:

http://www.hebammenwissen.info/erste-kindsbewegungen-schmetterlinge-im-bauch/

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/kindsbewegungen-vom-schmetterlingsfluegel-flattern-zum-purzelbaum-schlagen-id137576.html

http://14-ssw.com/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top