40. SSW: Ausfluss und Unterleibsschmerzen: Bald geht’s los

48 - 56 cm
3.2 - 4.1 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben


Mit der 40. SSW neigt sich die Schwangerschaft nun endgültig ihrem Ende zu. In wenigen Tagen erreichen Sie den geplanten Geburtstermin, doch kaum ein Baby hält sich daran. Daher kann es jeden Tag schon losgehen. In vielen Fällen merken die werdenden Mamas die bevorstehende Geburt mit verschiedenen Anzeichen. Nicht nur Eröffnungswehen und der Blasensprung sind deutliche Symptome, das die Geburt bald los geht. Auch kann es schon zu Anzeichen wie Ausfluss und Unterleibsschmerzen kommen, die in der 40. SSW darauf hindeuten, das die Geburt bevorsteht.

SSW 40: Entwicklung des Babys
SSW 40: Entwicklung des Babys

Dies könnte Dich ebenfalls interessieren:

Sicher schlummern – dank Babybett.

Mit einem dieser Babybetten wird Dein Baby einen sicheren & tiefen Schlaf haben.

Für sanfte Träume – die weichsten Babymatratzen.

Damit Dein Baby gut durchschläft, sind hier die 5 besten Babymatratzen für Dich im Überblick.

Babyschlafsack – damit Dein Baby überall sicher schlummert.

Mit einem gut sitzendem Babyschlafsack musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Dein Baby nachts Atemprobleme bekommt.


40. SSW: Ausfluss nicht ungewöhnlich

Wie auch vor der Schwangerschaft kommt es auch während dieser zu Ausfluss. Dieser kann sogar zum Ende der Schwangerschaft stärker werden. Ein starker Ausfluss in der 40. SSW kann sogar darauf hinweisen, dass die Geburt bald losgeht und ist in den meisten Fällen kein Grund zur Sorge. Der Ausfluss wird meist nicht nur stärker, sondern auch dicker. Solange er nicht seine Farbe, Konsistenz und Geruch verändert, brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Verwenden Sie Slipeinlagen und auf keinen Fall Tampons. Diese können zu Infektionen führen.

Rueckbildungskurs_Online_von_Hebamme_Nadine_Biermann

Der Schleimpfropf löst sich

Löst sich vor allem der Schleimpfropf in der 40. SSW, können Sie das durch einen schleimigen, wie auch in manchen Fällen, blutigen Ausfluss merken. Doch nicht jede Mutter muss das Zeichnen, wie der Abgang genannt wird, merken. Sie kann während dessen auf der Toilette sein. Bei anderen Frauen kann nur eine geringe nicht auffällige Menge Schleim austreten. Andere können das Zeichnen deutlich durch eine starke Schleimblutung bemerken. Doch löst sich der Schleimpfropf ist das kein Anzeichen dafür, dass die Geburt umgehend los geht. Es kann in manchen Fällen noch Stunden oder sogar Tage dauern, bis die ersten Wehen einsetzen und die Geburt losgeht.

Bald ist es soweit

Achten Sie darauf, ob nun Wehen kommen und wie häufig sie kommen. Treten die Wehen nun in regelmäßigen Abständen auf und machen sich jedes Mal mit stärken Schmerzen bereit, können Sie sich langsam für die Fahrt ins Krankenhaus bereit machen. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Arzt oder Hebamme kontaktieren oder einfach alles packen und sich zu Ihrem Geburtsort bringen lassen. Schlagen Sie falschen Alarm, ist das nichts für was Sie sich schämen brauchen oder worüber Sie sich Sorgen machen müssen. Die meisten Frauen wissen instinktiv, dass die Geburt losgeht. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.

Unterleibsschmerzen in der 40. SSW

Schmerzen im Unterleib können verschiedene Gründe haben. Manche Schwangere haben vor dem Einsetzen der Eröffnungswehen starke Vorwehen, die sehr schmerzhaft und sehr intensiv sind. Diese können krampfartige Schmerzen auslösen, die sich wie regelähnliche Krämpfe bemerkbar machen. Ein Ziehen im Unterleib kann auch ausgelöst werden, durch das nun sehr starke Gewicht der Gebärmutter und des Kindes. Die Mutterbänder werden stark belastet und beanspruchen den Beckenboden nun sehr stark. Oftmals kann es dadurch, vor allem bei einem schwachen Beckenbodenmuskel, zu Blasenschwäche kommen. Meistens macht sich das durch Urinausscheidungen bei Husten, Lachen oder Niesen bemerkbar. Mit Slipeinlagen können Sie peinliche Szenen verhindern.

Beginnen die Eröffnungswehen kommt es zu starken Unterleibsschmerzen in der 40. SSW. Am Anfang kommen die Wehen in Intervallen von circa zehn Minuten, sie sind noch nicht so stark. Doch nach und nach verkürzen sich die Intervalle, die Schmerzen werden immer stärker, bis die Wehen in Abständen von einigen Minuten kommen. Ab dem Einsetzen der Eröffnungswehen bis zum Gebären des Kindes, kann es bei Erstgebärenden durchschnittlich 13 Stunden dauern. Der Geburtsvorgang, wie diese Dauer genannt wird, kann in manchen Fällen sogar bis zu 20 Stunden in Anspruch nehmen. Frauen, die bereits entbunden haben, können in vielen Fällen schon in acht Stunden ihr Baby im Arm halten.

Vag!na Workout

Quellen:

https://www.gesundheits-magazin.net/6959-40-ssw-die-40-schwangerschaftswoche.html/

https://www.netdoktor.at/familie/geburt/geburtsbeginn-5680

https://www.schwanger.at/artikel/geburtsanzeichen-daran-erkennst-du-das-es-los-geht.html

https://www.schwangerundkind.de/erste-anzeichen-geburt.html

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top