×
Schwangerschaftskalender

35. SSW: Bauchschmerzen, Durchfall und Rückenschmerzen

Mit der 35. SSW ist es bis zum errechneten Entbindungstermin nicht mehr weit. Etwa noch fünf Wochen sind es. Verstärkt […]

Schwangerschaftskalender

35. SSW: Bauchschmerzen, Durchfall und Rückenschmerzen

SSW 35

Mit der 35. SSW ist es bis zum errechneten Entbindungstermin nicht mehr weit. Etwa noch fünf Wochen sind es. Verstärkt […]

Mit der 35. SSW ist es bis zum errechneten Entbindungstermin nicht mehr weit. Etwa noch fünf Wochen sind es. Verstärkt bereitet sich Ihr Körper auf die bevorstehende Geburt vor. Mit Senkwehen wird versucht, das Baby in die optimale Geburtslage, am besten in Schädellage ins Becken zu drehen. Das heißt, mit dem Köpfchen nach unten. Vor- und Senkwehen können ab der 35. SSW vermehrt auftreten und sogar zu starken Bauchschmerzen führen. Zusätzlich machen sich meist auch Durchfall und Rückenschmerzen in der 35. SSW bemerkbar, die verschiedene Ursachen haben können.

Bauchschmerzen in der 35. SSW

Treten vermehrt Übungs- und Senkwehen auf, kann es zu starken Bauchschmerzen in der 35. SSW kommen. Die Bauchschmerzen sind regelähnliche Krämpfe, die nicht regelmäßig zu spüren sind. Bei den Übungswehen trainiert die Gebärmutter die Geburt. Hierbei werden die Signale von Gehirn an die Muskeln weitergegeben. Es kommt zu Kontraktionen, der Bauch wird hart. In manchen Fällen kann es dabei auch zu einem Ziehen im Unterleib kommen. Senkwehen versuchen das Kind mit dem Kopf nach unten zu drehen. Hierbei kann sich der Bauch verkrampfen und Bauchschmerzen auslösen. Gegen Bauchschmerzen in der 35. SSW hilft Entspannung und ein warmes Bad. Stress kann die Senkwehen und die Schmerzen, die damit auftreten, sogar noch verstärken. Legen Sie die Füße hoch, versuchen Sie sich zu entspannen und legen Sie eine Wärmeflasche auf Ihren Bauch. Bei starken Schmerzen sollten Sie sich an Ihren Frauenarzt wenden.

SSW 35: Entwicklung des Babys

SSW 35: Entwicklung des Babys

Rückenschmerzen in der 35. SSW

Rückenschmerzen sind zum Ende der Schwangerschaft meist nichts Ungewöhnliches. Ihr Körper wird durch das zusätzliche Gewicht von Gebärmutter und Kind stark belastet und kann sich so durch Rückenschmerzen äußern. Auch die falsche Haltung kann zu Rückenbeschwerden führen. Rückenschmerzen ab der 35. SSW lindern Sie am besten durch Massagen und warme Auflagen. Bewegung ist zwar nicht mehr so einfach, kann aber auch helfen, die Beschwerden im Rücken zu lindern. Vor allem kleinere und leichtere Übungen zum Entspannen können hier hilfreich sein. Meist machen sich Rückenschmerzen auch bei Senkwehen bemerkbar. Hier kann es zu einem Ziehen im Rücken kommen. Sobald die Eröffnungswehen kommen, ist meist ein dumpfer Schmerz im Rücken zu spüren, der sich deutlich von den üblichen Rückenschmerzen unterscheidet.

 

Durchfall in der 35. SSW

Durchfall ab der 35. SSW kann verschiedene Ursachen haben. In vielen Fällen liegt das Kind noch nicht im Becken und drückt stark auf den Magen. Es kann zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Unter anderen Appetitlosigkeit, Verstopfungen und sogar Durchfall. Da der Darmbereich in Nähe der Gebärmutter liegt, können auch lediglich Senkwehen der Grund für den Durchfall sein. Da der Darm bei den Senkwehen mit angeregt wird und zu Krämpfen neigt, die sich dann als Durchfall bemerkbar machen. Stille Getränke, vor allem Kräutertees, wie Kamille und Pfefferminz, beruhigen den Magen. Bei starken Magenbeschwerden hilft es, kleinere nahrhafte Snacks zu essen statt schwere Gerichte, die den Magen belasten. Vermeiden Sie Stress und entspannen Sie sich. Durchfall kann aber auch ein Anzeichen dafür sein, dass die Geburt losgeht. Manche Frauen bekommen bei Auftreten von echten Wehen unter anderem Durchfall.

Quellen:

https://www.mamiweb.de/familie/35-schwangerschaftswoche-35-ssw/1

http://35-ssw.com/

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/35-ssw

https://www.elterngeld.de/35-ssw/#gref

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/35wochen-schwanger

><noscript><img src=

Bewertung:
Bewertungen: 1171 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen
Zur Kalenderübersicht